Das Bank of Thailand Museum im Bang Khun Phrom Palast

Unerwartet gut

Zugegeben, der Gedanke daran, während des Bangkok Aufenthaltes ausgerechnet ein Bank-Museum zu besuchen, ist nicht unbedingt das Naheliegendste – aber das Bank of Thailand Museum bietet ungewöhnliche Einblicke in die Geschichte des Geldes in Thailand.

Doch neben den Ausstellungsstücken ist es das Gebäude, in dem das Bank of Thailand Museum residiert, die Tamnak Yai Mansion, und das weitläufige Gelände an den Ufern des Chao Phraya, das die Besucher anlockt. Das Gebäude gehört zum Bang Khun Phrom Palast, der einst die Residenz des Kronprinzen Paribatra Sukhumbhand war.

Der Bang Khum Phrom Palast

Die drei Gebäude, die zum Palastgelände gehören, stammen aus dem frühen 20. Jahrhundert und wurden auf Anweisung von König Rama V. – Chulalongkorn – erbaut, und zwar im Europäischen Stil, der zu der Zeit extrem angesagt war.

Aber trotzdem wurde darauf geachtet, jedem der drei Gebäude seinen eigenen Stil zu verpassen. Für uns ist der Schönste die Tamnak Yai Mansion, das Hauptgebäude, in dem sich auch das Museum findet. Es wurde von dem italienischen Architekten Mario Tamagno entworfen, der sich auch schon für die atemberaubende Ananta Samakhom Thronhalle verantwortlich zeigte.

Das zweite Gebäude wurde von dem deutschen Architekten Karl Siegfried Döhring kreiert, der sich schon durch Prachtbauten wie den Phra Ram Ratchaniwet Palast in Phetchaburi einen Namen gemacht hatte. Das zweistöckige Haus im Art Nouveau Stil war Heimat für die Mutter des Kronprinzen und wurde 1913 fertiggestellt.

Das dritte und letzte Gebäude ist heute nicht mehr da, wo es einst standt. Die Tamnak Ho Halle – auch die „Hochzeitshalle“ genannt, wurde 1998 komplett zerlegt und im Dusit-Palast wieder neu aufgebaut.

Eine Reise in die Vergangenheit der Währungen

„Ohne Moos nix los“ ist ein Sprichwort, das jeder von uns nur allzu gut kennt – und es gilt schon seit Jahrhunderten. Als es noch keine Münzen und Geldscheine gab, war es Gold, Juwelen oder einfach nur kostbare Perlen, die als Zahlungsmittel dienten. Und genau diese können Sie bei einem Spaziergang durch das Bank of Thailand Museum in der Tamnak Yai Mansion bewundern. Das Gebäude ist über und über mit kunstvollem Stuck und atemberaubenden Fresken gepflastert und bietet einen imposanten Hintergrund für diesen Ausflug in die Vergangenheit.

Bewundern Sie in den 14 Ausstellungsräumen des Museum Währungen aus den unterschiedlichsten Perioden Thailands: angefangen bei Funan Münzen aus dem 1.-7. Jahrhundert, die bei archäologischen Ausgrabungen gefunden wurden über Sri Vijaya Münzen aus dem 8.-13. Jahrhundert genauso wie Währungen aus dem Sukhothai, dem Lanna und dem Ayutthaya-Reich. Und natürlich dürfen auch aktuelle Scheine nicht fehlen!

Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Bankoten aus der Zeit von König Rama IV. aus dem 19. Jahrhundert und den erste professionell geprägten Münzen nach 1858. Warum? Weil damals Königin Victoria von Großbritannien Thailand die erste Prägemaschine schenkte.

In der königlichen Empfangshalle finden sich zudem zahlreiche Fotografien von dem Besuch Elizabeth der II. und ihres Gatten Phillip aus dem Jahr 1996.

Lage und Öffnungszeiten

Thailand

Individualreisen

Thailand SpezialistPlanen Sie ihre Reise nach Thailand mit unseren Thailand-Spezialisten.  Ob Luxusreise,  private Rundreisen, Singlereise oder eine Reise in kleinen Gruppen. Erleben Sie ein exklusives Reiseangebot das maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Thailand

Rundreisen

Das Museum öffnet für Gruppen mit maximal 10 Personen nach persönlichem Termin, den Sie am besten per Mail eine Woche im Voraus arrangieren (museum@bot.or.th)

Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 9.30 – 12.00 und von 13.30 – 16.00 Uhr – und wenn wir ehrlich sein sollen, ist das Gebäude mit seinen kostbaren Fresken und der Barock- und Rokoko-Architektur mindestens genauso interessant wie die Münzen und Banknoten!

Der Palast mit dem Museum liegt auf der Samsen Road auf der östlichen Seite des Chao Phraya Flusses nördlich der König Rama VIII. Brücke. Am besten lässt sich das Museum mit dem Flusstaxi erreichen. Steigen Sie hierfür am Rama 8- oder am Thewes Pier aus und laufen das kurze Stück bis zum Palast. Oder, wenn Sie es sich ganz einfach machen möchten, nehmen Sie ein Taxi.

Es ist verboten, im Inneren des Museums Fotos zu machen. Zudem sollten Sie bitte drauf achten, angemessene Kleidung in Form von langen Hosen und Hemden für die Herren und langen, nicht schulterfreien Kleidern für die Damen zu tragen.

Thailand Reisen - Reiseservice Tel.: 0991 / 29 67 67 772 Mo – Fr 08:00 – 22:00 Samstag 09:00 – 22:00 Sonntag/Feiertag 11:00 – 22:00 Kostenloser Rückruf-Service