Einreisebestimmungen für Thailand

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen. Damit das auch tatsächlich so ist, gilt es zuerst einmal auf dem richtigen Weg und legal ins Land hinein zu kommen und nach dem Urlaub auch das Land wieder verlassen zu dürfen. Damit das funktioniert, gibt es wie immer ein festes Regelwerk, an dem Sie sich als Urlauber orientieren sollten und müssen. Das gilt, wie für alle andere Länder ebenso, auch für Thailand. Und damit Ihr Aufenthalt in Thailand unvergesslich und stressfrei wird, helfen wir Ihnen dabei, gewisse Vorgaben und Spielregeln zu beachten. Mit welchem Visum müssen Sie nach Thailand einreisen? Wie lange dürfen Sie bleiben? Wo wird es beantragt? Was benötigen Sie an Dokumenten? Wie steht es mit einer Reiseversicherung? Was benötigen Sie für einen möglichen Arztbesuch? Was dürfen Sie an Waren ins Land einführen und, was wahrscheinlich noch wichtiger für Sie ist, was dürfen Sie mit nach Deutschland nehmen.

Thailand Urlaub – was müssen Sie beachten?

Völlig problemlos ist Ihre Einreise, wenn Sie Ihren Urlaub in Thailand verbringen möchten und der dauert nicht länger als 30 Tage. Das können Sie als deutscher Staatsbürger völlig ohne Visum erledigen. Wenn Sie länger bleiben wollen, weil Ihnen Thailand so gut gefällt, ist das auch kein großes Problem. Sie müssen halt nur zwischendrin wieder ausreisen und dürfen maximal bis 90 Tage im Land bleiben. Grundvoraussetzung dafür ist allerdings ein gültiges Visum, welches Sie aber problemlos bei der thailändischen Botschaft oder im nächstgelegenen Konsulat von Thailand erhalten.


Reisedokumente ThailandMit welchen Dokumenten ins Königreich Thailand einreisen

Wie grundsätzlich außerhalb Europas gilt für Sie als deutscher Staatsbürger auch für den Thailand Urlaub: Einreise nur mit einem gültigen Reisepass, der am Tag Ihrer Einreise noch zumindest sechs Monate Gültigkeit haben muss. Hier ist es sinnvoll, rechtzeitig zu prüfen, läuft Ihr Reisepass möglicherweise vorzeitig ab oder ist die Restlaufzeit zu gering.
Darüber hinaus wollen die Behörden in Thailand sehen, dass Sie das Land auch wieder verlassen, wenn Sie einen Urlaub in Thailand ohne Visum antreten. Das bedeutet, Sie müssen bei der Einreise schon ein gültiges Ticket für Ihren Rückflug oder einen möglichen Weiterflug aus Thailand heraus vorlegen können. Beim Aufenthalt von mehr als 30 visa-freien Tagen, muss das Visum präsentiert werden können. Einreisedokumente Thailand


Visumbestimmungen für Thailand

Visumbestimmungen für Thailand

Für einen normalen Urlaub in Thailand erhalten Sie ihr Visum bei der Einreise. Hier bedarf es keiner weiteren Vorbereitungen. Wenn Sie jedoch einen Aufenthalt planen der länger als 30 Tage ist gehören zu ihrer Reise entsprechende Vorbereitungen. Ausführliche Erklärungen zu diesen Visa finden Sie hier.


Thailand Zollvorschriften

Thailand und der Zoll

Wenn Sie Geld ins Land bringen wollen, so empfiehlt es sich, das in Thailändischen Baht vorzunehmen. Was das angeht, ist die Summe tatsächlich unbegrenzt. Vorsicht ist geboten, wenn Sie Baht wieder aus dem Land mitnehmen möchten. Da ist der aktuelle Stand, dass Sie mehr als 50.000 Baht (THB) als Ausfuhr deklarieren müssen. Bringen Sie Dollar nach Thailand oder wollen Sie die US-Währung ausführen, müssen Sie auf beiden Wegen ab 20.000 US Dollar deklarieren.
Wenn Sie im Land sind und wollen Ihre Euro oder Dollar in Baht wechseln, Hände weg von Straßenwechselgeschäften. Stets nur in den ausgewiesenen Wechselstuben oder Banken Geld wechseln. Dort erhalten Sie kein Falschgeld! Sie möchten Sich Andenken aus Ihrem Thailand Urlaub mit heim nehmen? Grundsätzlich ist das kein Problem – geht es allerdings in den Bereich der Antiquitäten und der alten Buddha-Statuen, dann muss eine Genehmigung vorliegen. Diese Freigabe erhalten Sie über das Fine Art Department. Darüber hinaus gilt natürlich die Einfuhrbestimmung Deutschlands und die besagt, dass Sie Lederwaren von geschützten Tierarten, zu denen Schlangen, Krokodile wie auch Elefanten gehören und selbstverständlich Produkte aus dem geschützten Elfenbein nicht einführen dürfen. Im Zweifelsfall hilft Ihnen da auch die Deutsche Botschaft gerne weiter, bevor Sie an der Grenze böse Überraschungen erleben und Geld zum Fenster hinaus werfen. Zollvorschriften Thailand


Reiseversicherung Thailand Urlaub

Reiseversicherungen

Reiserücktrittsversicherung und Auslandskrankenversicherung

Vorbeugen ist besser als am Ende das Nachsehen zu haben. Wie die Erfahrung zeigt, beginnt man in Deutschland sehr früh mit der Buchung von Fernreisen, zu denen logischerweise auch der Thailand Urlaub gehört. Doch was ist möglicherweise in sieben oder sechs Monaten? Wissen kann das niemand – auch Sie nicht. Darum ist es immer empfehlenswert, dass Sie zur Risikoabsicherung eine Reiserücktrittsversicherung abschließen. Können Sie wider Erwarten und was Ihnen niemand wünscht die Reise nicht antreten, puffert die Versicherung einen Großteil der Kosten ab.
Und was ist, wenn Sie im Thailand Urlaub einen Arzt aufsuchen müssen? Haben Sie stets genug Bargeld in der Tasche, ist das natürlich kein Problem, auch in Thailand Arztkosten bar zu begleichen. Sinnvoller ist aber die Auslandskrankenversicherung, die nicht nur die Kosten abfängt, sondern Sie möglicherweise bei einem Unfall auch nach Deutschland fliegt. Beugen Sie vor und sparen sich im Ernstfall, von dem Sie verschont bleiben mögen, horrende und möglicherweise existenzbedrohende Kosten. Weiterführende Infos zu Reise- und Krankenversichungen.