Vorsorge bei der Thailand Reise

Auslandskrankenversicherung, Reiseversicherung und Co

Sie möchte gerne eine Thailand Reise buchen und sind sich nicht sicher, wie Sie sich am besten und zweckmäßigsten gegen alle Eventualitäten absichern? Sie fragen sich, was muss ich an Versicherungen haben, wenn ich meinen Urlaub in Thailand verbringen möchte? Seien Sie nicht verunsichert, denn all diese Fragen haben sich schon viele Menschen vor Ihnen gestellt. Das ist völlig normal und ganz sicher keine übertriebene Vorsicht. Denn lieber einmal zu viel sachkundig gemacht, als am Ende im oder nach dem Urlaub auf einem Berg voller Kosten zu sitzen, welche die finanzielle Existenz massiv gefährden. Wir werden für Sie aufschlüsseln, welche Versicherungen machen Sinn, wenn Sie eine Thailand Reise antreten möchten. Damit Ihnen im Ernstfall nicht im “Land des Lächelns” das Lachen vergeht.

Ein absolutes Muss bei der Reise nach Thailand – die Auslandskrankenversicherung

Wenn Sie Urlaub in Thailand machen, sollte für Sie kein Weg an der Auslandskrankenversicherung vorbei führen. Es steht zwar außer Frage, dass die medizinischen Leistungen im Königreich Thailand weit preiswerter als in Deutschland oder auch im restlichen Europa sind, aber trotzdem sind Krankheitsfälle im Ausland stets mit großer Vorsicht zu genießen. Und wer glaubt, dass er über seine reguläre Krankenkasse versichert ist und die Kosten erstattet werden, das sitzt einem gewaltigen Trugschluss auf. Denn die reguläre Krankenkassen übernimmt außerhalb Europas und in Ländern, mit denen Deutschland keine Abkommen in Bezug auf die Sozialversicherungen hat exakt 0,00 Euro – also nichts.

Wären Sie zum Beispiel auf Koh Samui oder Phuket in einem Hotel und benötigen dringend einen Arzt zur medizinischen Notfallversorgung, würde dieser Arzt Sie wie einen Privatpatienten behandeln. Denn das sind Sie in diesem Moment. Und dann wird es – auch in Deutschland oder dem restlichen Europa – richtig teuer. Haben Sie jetzt keine Auslandskrankenversicherung, welche diese Kosten abpuffert, bleiben Sie schlicht und ergreifend auf den Kosten sitzen. Tageskosten im Krankenhaus können schnell in den vierstelligen Bereich gehen und damit sind US Dollar gemeint, nicht Thailändische Baht. In den hohen vierstelligen Bereich geht es beispielsweise dann, wenn man als Patient intensivmedizinisch betreut werden muss – zum Beispiel nach einem Unfall. Und dann sind über die medizinische Betreuung vor Ort hinaus noch Kosten für den Rücktransport. Ist das Risiko nicht in Ihrer Police inkludiert – bitte dringend darauf achten! – kann es bis zu sechsstellig werden, müssen Sie mit einem Ambulanzflug nach Deutschland geflogen werden. Kosten, die man sich offen gesagt nicht unbedingt “ans Bein binden” möchte.

Auslandskrankenversicherung für Mitglieder der gesetzlichen Krankenkasse ein Muss – für Privatversicherte wünschenswert

Bevor Sie Ihre Auslandskrankenversicherung abschließen, lohnt sich ein genauer Blick auf die Modalitäten. Was ist abgesichert, wie hoch wird versichert, was ist an Kosten inkludiert und was nicht, gibt es eine sogenannte Selbstbeteiligung und wie hoch liegt sie, welchen Anspruch auf medizinische Leistungen haben Sie, maximale Bettenzahl beim Krankenhausaufenthalt und so weiter. Hier zweimal hinzuschauen lohnt sich für den Ernstfall, auch wenn wir Ihnen natürlich von Herzen wünschen, dass Sie davon verschont bleiben.

Und wenn Sie bedenken, dass die Auslandskrankenversicherung auch bei einem sehr ansprechenden Rundum-Paket kein Vermögen kostet, Sie und Ihre Familie aber im Zweifelsfall perfekt abgesichert sind, dann lohnt sich die kleine und verschmerzbare Mehrausgabe. Sie fliegen mit einem Gefühl der absoluten Sicherheit in den Urlaub nach Thailand und können Ihre Thailandreise unbeschwert genießen. Lassen Sie sich aber nicht beirren, denn Sie müssen die Auslandskrankenversicherung nicht auf Dauer abschließen, sondern es gibt ausreichend Anbieter, welche die spezielle Einzelreise absichern. Und bitte bedenken Sie: Sie können auch komplette Pakete buchen. Inklusive Reiserücktritts- und Reisegepäckversicherung, die sich ganz besonders für die Backpacker eignet oder dann, wenn Sie zum Beispiel mit Ihrem Surfboard nach Thailand in den Urlaub aufbrechen.

Reiserücktrittversicherung für die Thailandreise – lohnt sie sich?

Ob sich eine Reiserücktrittsversicherung lohnt, lässt sich ganze einfach beantworten: Ja und zwar immer. Egal wohin Sie Ihre Urlaubsreise antreten wollen, eine Reiserücktrittsversicherung ist niemals “rausgeworfenes Geld”. Nehmen Sie die Versicherung nicht in Anspruch und treten Ihre Reise planmäßig an, wunderbar. Erkranken Sie aber vor der Reise, was Ihnen einen Reiseantritt unmöglich macht, fallen Stornogebühren an. Die müssen Sie auch dann zahlen, wenn Sie eben nicht reisen. Teils bis zu 100 Prozent des Reisepreises, wenn Sie die Reise kurz vor dem Abflug stornieren müssen. Haben Sie dann keine Versicherung für den Reiserücktritt, bleiben Sie unweigerlich auf den vollen Kosten sitzen. Keinen Urlaub, aber den vollen Preis bezahlt – mehr als ärgerlich!

Auf was müssen Sie bei der Reiserücktrittsversicherung achten?

Als Faustformel bei der Reiserücktrittsversicherung gilt: der Teufel steckt im Detail und in möglichen Ausschlussklauseln. Sichern Sie sich darum ab, dass zum Beispiel plötzliche Arbeitslosigkeit inkludiert ist, die Sie finanziell in den Status versetzt, sich die Reise nicht mehr erlauben zu können. Oder den Fall, dass ein naher Angehöriger und möglicherweise sogar Mitreisender plötzlich verstirbt, ins Krankenhaus muss, bettlägerig wird. Auch plötzliche und unerwartete Prüfungstermin sollten stets inkludiert sein und abgefangen werden. Achten Sie darüber hinaus bitte peinlich genau darauf, dass Sie die Versicherung für den Reiserücktritt zeitnah zur Buchung Ihrer Reise nach Thailand abschließen. Manche Versicherer haben Sperrklauseln und die besagen, dass Reise und Rücktrittsversicherung nahezu zeitgleich abgeschlossen werden müssen, damit im Leistungsfall eine Zahlungspflicht entsteht.

Thailand Reisen - Reiseservice Tel.: 0991 / 29 67 67 772 Mo – Fr 08:00 – 22:00 Samstag 09:00 – 22:00 Sonntag/Feiertag 11:00 – 22:00 Kostenloser Rückruf-Service