Panorama im Tal des Nan Flusses und der größte Teakbaum der Welt

Uttaradit

  • Uttaradit

Uttaradit

Urlaub

Thailand Uttaradit KarteInmitten der fruchtbaren Ebenen des Nan-Tals finden Sie hier Ruhe, Erholung und jede Menge unberührte Natur!

Uttaradit ist eine der vielen schönen Provinzen in Nordthailand, die noch nicht in jedem Reiseführer auftauchen und sich so ein Stück Ursprünglichkeit bewahren konnten. Besiedelt schon seit prähistorischen Zeiten lag die ursprüngliche Stadt Bang Pho Tha It am rechten Ufer des mächtigen Nan-Flusses. Und weil der Handel in der Gegend, vor allem mit Teakholz, das Dorf zu einem wichtigen Umschlagsplatz werden ließ, benannte König Rama V. es kurzfristig um: in Uttaradit, was so viel bedeutet wie „Hafen des Nordens“.

Einst fast komplett mit Teakholzwäldern überzogen, sind heute immerhin noch 40 % der Provinz mit dichten Wäldern überzogen, die sich über die Phi-Pan-Nam Gebirge erstrecken, erhalten. Und genau diese locken seit einigen Jahren immer mehr Urlauber an – allerdings meist eher einheimische. Bei westlichen Touristen ist Uttaradit noch weitestgehend unbekannt, aber unserer Meinung nach vollkommen zu Unrecht. Wenn Sie einige Tage in malerischer Umgebung vollkommen abschalten wollen, dann ist Uttaradit nämlich durchaus einen Besuch wert!

Sehenswürdigkeiten in der Stadt

Uttaradit versprüht seinen ganz eigenen Charme, mit seiner entspannten Atmosphäre und manchmal sogar europäisch anmutenden Gebäuden und den wunderschönen Tempeln im Lan Na Stil.

Wie Wat Tha Thanon, welches sich mitten im Stadtzentrum direkt neben dem Bahnhof befindet. Der erste Stein des Tempels wurde im 12. Jahrhundert gelegt und selbst heute noch kommen zu jeder Tages- und manchmal sogar Nachtzeit gläubige Buddhisten, um der sitzenden Buddha-Statue die Ehre zu erweisen.

Und wenn Sie schon am Tempel sind, sollten Sie sich auch das Bahnhofsgebäude genauer ansehen. Der Baustil könnte Ihnen eventuell bekannt vorkommen, immerhin übernahm der deutsche Architekt Karl Döhring Anfang des 20. Jahrhunderts das Design und den Bau der imposanten Ankunftshalle.

Ein paar Straßenblöcke vom Bahnhof entfernt findet jeden Tag ein hübscher Markt statt, auf dem Sie zwar hauptsächlich nur Früchte finden, aber sicherlich auch das eine oder interessante Souvenir. Aber dies ist kein „typischer“ thailändischer Touristenmarkt, sondern das „wahre Leben“.

Am Phraya Pichai Dat Nak Denkmal wird dem Lokalhelden Uttaradits gedacht. Der übernahm im Kampf König Taksins gegen die Burmesen die Verteidigung der Stadt und schaffte es, sie zu halten. Er gilt als wichtigste Persönlichkeit der Stadt.

Einst war die Uttaradit Provincial Cultural Hall die Residenz des Gouverneurs, heute dient sie allerdings als Museum. Hier finden sich zahlreiche historische Relikte, unter Anderem Yan Mat, ein unglaublich wertvoller Pfahl, gefertigt von den Meistern des alten Ayutthaya-Reichs.

Sehenswertes in der Provinz

Die Sehenswürdigkeiten der Stadt können in einem Tag (oder einem Nachmittag, wenn Sie schnell sind) „abgearbeitet“ werden – doch die Provinz hält noch jede Menge in Petto, was es zu entdecken gibt!

Da wäre beispielsweise, eingebettet zwischen Tälern und Bergen, Lap Lae, eine alte Siedlung. Hierhin flüchteten damals die Einwohner von Phrae und Nan, als die Burmesen einfielen. Heute ist das Dorf vor allem für den Anbau von Longkong-Früchten am Lansi-Baum bekannt. Die kennt man bei uns in Europa nicht unbedingt, aber in Thailand gelten die süßen, saftigen Früchte als absolute Delikatesse.

Wat Yai Tha Sao ist ein Tempel ungefähr 3 km außerhalb der Stadt. Das Besondere am Tempel sind die extrem feinen Holzschnitzereien in den Türen und Türgiebeln, die an Kunstfertigkeit kaum zu überbieten sind.

Auch Wat Klang ist nicht wesentlich weiter entfernt. Dieser alte Tempel verfügt über wunderschöne Bas-Reliefs im Ubosot. Im Inneren verbergen sich Wandmalereien aus der frühen Rattanakosin Periode, die nicht nur Szenen aus Buddhas Leben und Wirken, sondern auch bizarre Engelswesen zeigen.

Thailand

Individualreisen

Thailand SpezialistPlanen Sie ihre Reise nach Thailand mit unseren Thailand-Spezialisten.  Ob Luxusreise,  private Rundreisen, Singlereise oder eine Reise in kleinen Gruppen. Erleben Sie ein exklusives Reiseangebot das maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Wat Pha Fang liegt 20 km außerhalb von Uttaradit. Zu Zeiten des Königreich Sukhothais stand hier das Dorf Fang, von dem heute allerdings nicht mehr viel übrig ist. Die Tempelruinen umfasst heute noch den alten Viharn Phra Mahatat Muang Fang und einige weitere Überreste. Wenn Sie stimmungsvolle Bilder schießen möchten, ist das ein echter Insider-Tipp!

Wie fast überall in Thailand, finden sich natürlich auch in der Provinz Uttaradit gleich mehrere Nationalparks, vier, um genau zu sein. Zwei davon wollen wir Ihnen kurz vorstellen: der erste wäre Khlong Tron in den Landkreisen Thong Saen Khan und Nam Pat. Schroffe Gebirgszüge – der höchste Gipfel erreicht immerhin 1.500 Meter -, zahlreiche Wasserfälle und Quellen sowie dichte Wälder laden zu ausgedehnten Trekking-Touren ein. Der Park ist Heimat für einige Bären, Wild und natürlich zahlreiche exotische Vogelarten, inklusive des imposanten Silberfasans. Besuchen Sie unbedingt die Chan Höhle, die Sie 200 Meter ins Berg-Innere führt und die Khlong Tron Wasserfälle. Die liegen zwar anderthalb Kilometer voneinander entfernt, gehören aber trotzdem irgendwie zusammen. Mit 20, respektive 30 Metern Fallhöhe mögen sie vielleicht nicht riesig sein, aber bieten trotzdem eine tolle Gelegenheit für schöne Schnappschüsse.

Nebelverhangene Pinienwälder und noch mehr Gebirge erwartet Sie im Phu Soi Dao Nationalpark, ebenfalls im Landkreis Nam Pat, oben an der thailändisch-laotischen Grenze. Der Park ist am besten bekannt für den größten Teakholzbaum der Welt im Sak Yai Waldpark. Der massive Teak-Baum ist sagenhafte 1.500 Jahre alt, hat einen Umfang von rund 10 Metern und eine Höhe von über 37 m. Eigentlich war er sogar noch größer, nämlich fast 49 Meter, allerdings wurde die Baumspitze bei einem Sturm stark beschädigt und musste zur Sicherheit entfernt werden.

Beide Nationalparks bieten übrigens ein Besucherzentrum mit Unterkünften, sodass Sie die Gegend in aller Ruhe erkunden können!

Rund 15 km nördlich von Uttaradit Stadt liegt der Mae Choei Wasserfall, von dem sich das Wasser senkrecht in ein riesiges natürliches Becken stürzt. Hier können Sie auch ein erfrischendes Bad nach der Wanderung nehmen!

Etwas weiter entfernt liegt der nach der Königin benannte Sirikit-Damm, der auch einer Breite von rund 800 Metern den Fluss Nan staut. Dahinter hat sich ein riesiger See gebildet, der zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in Uttaradit geworden ist. Der See liegt etwa 70 Kilometer von der Stadt entfernt und an seinen Ufern haben sich zahlreiche Hotels, Guesthouses und Restaurants angesiedelt. Hier können Sie die Zeit vergessen, während Sie mit einem Ruderboot über das ruhige Wasser gleiten. Vor allem in der kühlen Jahreszeit (und Hauptsaison) von November bis Ende Februar blühen rund um den See alle möglichen Blumen und Pflanzen in den prächtigsten Farben!

Aktivitäten in der Umgebung

Wenn Sie nicht gerade die Wälder unsicher machen und auf einer Trekking-Tour genauer erkunden, wie wäre es einmal mit einer Mini-Kreuzfahrt? Ob auf dem Königin-Sirikit-Damm oder bei einer Tour über Kasanee Pae oder Pae Somboon können Sie die grüne Landschaft gemächlich an Ihnen vorbeiziehen lassen, während Ihnen eine sanfte Brise ums Haar streicht. Entspannung pur!

Oder wie wäre es mit einer Angeltour? In Pae Wirot oder auch in Phichai haben Sie Gelegenheit, sich dem örtlichen Angel-Verein anzuschließen und Ihr Glück im Wasser zu versuchen! Uttaradit ist aufgrund seiner zahlreichen Flussläufe und Stauseen überraschend reich an Süßwasserfischen!

Ihnen steht der Sinn nach Shopping? Dann ist der Markt von Ban Bon Doi genau das Richtige für einen kleinen Bummel! Hier finden Sie nicht nur kunstvoll handgefertigte Souvenirs, sondern auch kunterbunt gefärbte Textilien und Stoffe. Und ganz nebenbei haben Sie Gelegenheit, köstliche Delikatessen aus der Region zu probieren. Probieren Sie unbedingt die scharfen Schweinswürstchen, eine Spezialität Nordthailands!

So kommen Sie nach Uttaradit

Anreise

Uttaradit liegt rund 480 km nördlich von der Hauptstadt Bangkok. Zwar gibt es einen kleinen Flughafen, der wird allerdings momentan nicht angesteuert. Sie können allerdings ins benachbarte Phitsanulok fliegen und von dort mit dem Bus weiter nach Uttaradit. Für die Strecke brauchen Sie knapp 3 ½ Stunden plus die Transfers zum Flughafen / vom Busbahnhof zu Ihrem Reiseziel.

Mit dem Bus geht es direkt in die Provinzhauptstadt, und das mindestens drei Mal täglich. Von Bangkoks Mo Chit 2 Busbahnhof aus dauert die Reise in den Norden knappe 8 – 9 Stunden.

Am günstigsten – und immer noch schneller als mit dem Bus – geht es mit dem Zug. Die „Northern Line“ fährt fünf Mal täglich vom Bahnhof Hualamphong bis hoch nach Chiang Mai und passiert nach etwa 8 Stunden auch Uttaradit. Nicht unbedingt die komfortabelste aller Lösungen, aber dafür sehen Sie auf der Fahrt jede Menge von den wunderschönen Landschaft Thailands!

Reisezeit und Wetter für Uttaradit

Die Hauptsaison für einen Besuch in Uttaradit ist, wie in vielen Orten Nordthailands, von November bis Ende Februar. Dann liegen die Temperaturen angenehm zwischen 23° – 27° Celsius, können nachts allerdings auf unter 20° fallen. Die Natur steht nun in ihrer vollen Pracht, die Flüsse und Wasserfälle führen reichlich Wasser und das Regenrisiko geht gegen Null – von einem gelegentlichen kurzen Schauer mal abgesehen.

Im März steigen die Temperaturen und erreichen ihren Höhepunkt im April – nun kann es bis zu 31° Celsius warm werden und wenn Sie das nicht stört, ist auch diese Zeit noch schön für einen Besuch im Norden. Allerdings kommen nun schon häufiger Regenfälle dazu, die aber erst im Mai zur richtigen Regenzeit werden.

Aufgrund der abgelegenen Lage Uttaradits kann es von Mai bis Oktober zu blockierten, überschwemmten oder gar weggespülten Straßen und Wegen kommen. Manche Wasserfälle sind in dieser Zeit komplett gesperrt, um Risiken vorzubeugen.

Der meiste Regen kommt im September runter, dann regnet es fast jeden Tag und zwar ausgiebig.

Nov 20, 2017 - Mo
Uttaradit TH
Wind 2 m/s, WNW
Druck 1.01 bar
34°C
Überwiegend bewölkt
Luftfeuchtigkeit 59%
Wolken 40%
mon11/20 die11/21 mit11/22 don11/23 fre11/24
34/24°C
29/23°C
31/25°C
26/21°C
26/18°C

Klimatabelle

Reisetipps

  • Das kleine Dorf Orawan im Landkreis Lap Lae ist bekannt für seine feinen Textilienarbeiten – ein Muss für Fashionistas auf der Suche nach etwas Außergewöhnlichem!
  • Es gibt überraschend viele Restaurants in Uttaradit – sogar einen KFC können Sie finden, sollte es Sie nach westlichem Essen gelüsten. Einfach Downtown in den Lotus Department Store gehen und Sie finden alles, was Sie sich wünschen könnten!
  • Jedes Jahr Anfang Juni finden in Lap Lae das Durian-Festival statt. Die Besonderheit? Hier wird eine Sorte der auch als „Kotzfrucht“ bekannten Frucht gezüchtet, die eben nicht über den typischen Geruch der Durian verfügt!

Hier können Sie übernachten

Hotels in Uttaradit

In Uttaradit mag es vielleicht nicht die „üblichen Verdächtigen“ in Form von bekannten Hotelketten geben, aber das bedeutet nicht, dass Sie hier nicht höchsten Komfort und erstklassigen Service genießen können. Im Gegenteil, gerade in einigen der kleinen Guesthouses, die oft in Familienbesitz sind, ist man besonders bemüht, Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Wie beispielsweise im Seeharaj Hotel, mitten im Stadtzentrum. Hier wird Ihnen Unterhaltung auf höchster Ebene geboten, sei es im hoteleigenen Nachtclub, im Restaurant, am Pool oder an der Poolbar. Ein Fitnesscenter mit Sauna und Massage runden das Angebot perfekt ab und sorgen für pure Entspannung!

Maladee Hotel
Maladee Hotel

Seeharaj Hotel
Seeharaj Hotel

Light House Resort
Light House Resort

Pijittra Resort
Pijittra Resort

Urlaubserlebnisse

Teile uns mit Freunden

Thailand Reisen - Reiseservice Tel.: 0991 / 29 67 67 772 Mo – Fr 08:00 – 22:00 Samstag 09:00 – 22:00 Sonntag/Feiertag 11:00 – 22:00 Kostenloser Rückruf-Service