Pässe, Passbetrug und Ausweispflicht in Thailand

Identifikation ist vorgeschrieben – doch Obacht beim Umgang mit Pässen!

Arrival Card

Beim Kopieren nicht vergessen: Die “Arrival Card”

Thailändisches Recht schreibt vor, dass alle Einheimischen und alle Besucher zu jedem Zeitpunkt ausreichende Identifikationspapiere bei sich tragen. Diese müssen auf Verlangen (auch ohne ersichtlichen Grund) eines Polizeibeamten oder Regierungsvertreters vorgelegt werden.

Viele Touristen verwechseln diese Pflicht zum Ausweis mit der Notwendigkeit, jederzeit den Originalpass bei sich haben zu müssen. Dem ist nicht so. Denn es ist weder sicher noch praktikabel dieses wertvolle Dokument immer dabei zu haben, vor allem da Pässe eine begehrliche Beute für Diebe und nur schwierig und teuer zu ersetzen sind.

Besser ist es oft – es sei denn, man ist als konstanter Backpacker in Thailand unterwegs – den Pass sicher im Safe des Hotelzimmers oder der Rezeption zu hinterlassen und stattdessen entsprechende Fotokopien bei sich zu tragen. Idealerweise sollte man seinen Pass nach der Einreise nach Thailand mehrmals Seite für Seite kopieren und auch die gestempelte Einreisekarte nicht vergessen, die dem Pass bei Landeseintritt hinzugefügt wurde. Für eine erste Inspektion und zum Beweis der eigenen Identität reichen diese Kopien aus und werden immer akzeptiert. Profis machen Farbkopien und lassen diese laminieren. In vielen Fällen macht dies auf den untersuchenden Beamten einen noch offizielleren Eindruck und weitere Nachfragen bleiben aus.

Niemals sollte man seinen Originalpass beim Anmieten eines Land- oder Wasserfahrzeugs hinterlegen! Sollte ein Vermieter die Kopien nicht akzeptieren (gern auch in Verbindung mit der Hinterlegung einer angemessenen Kaution), dann ist es einfach nicht der richtige und man sollte weiter suchen.

Will man allerdings in Thailand bzw. Bangkok ein Visa für andere Länder in der Region beantragen, dann kommt man nicht darum herum, seinen Pass für einen oder zwei Tage abzugeben. In diesem Fall übergibt man den Pass ausschließlich einem ausgewiesenen Botschaftsmitarbeiter und lässt sich ausnahmslos und immer eine Quittung ausstellen. Nutzt man eine Agentur für die Dienste, weil man nicht in Bangkok ist, dann sollte diese immer eine durchgängig nachvollziehbare Reputation für transparente und ehrliche Dienste vorweisen können.

Reiseangebote

Teile uns mit Freunden

Thailand Reisen - Reiseservice Tel.: 0991 / 29 67 67 772 Mo – Fr 08:00 – 22:00 Samstag 09:00 – 22:00 Sonntag/Feiertag 11:00 – 22:00 Kostenloser Rückruf-Service