Heimat der Schmetterlinge

Der Pang Sida Nationalpark

Tief in Thailands Isaan, den wilden Nordosten des Landes, liegt der bei westlichen Touristen noch wenig bekannte Pang Sida Nationalpark. Er gehört, gemeinsam mit dem Khao Yai Nationalpark und anderen Naturschutzgebieten zum Dong Phayayan Khao Yai Waldkomplex, der von der Unesco zum Weltkulturerbe gekürt wurde.

Satte, grüne Dschungelhügel, tiefe Täler und natürlich imposante Wasserfälle lassen den Pang Sida Nationalpark zu einem echten Erlebnis werden – eines, in dem Sie wahrscheinlich nur selten auf andere Besucher treffen werden. Eine schöne Abwechslung zu den oft überlaufenen bekannteren Nationalparks, und zudem auch noch in relativ kurzer Zeit (rund 4 Stunden mit dem Auto) von der thailändischen Hauptstadt Bangkok aus zu erreichen.

Lage und Umgebung

Der Pand Sida Nationalpark erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 844 km² in der noch touristisch recht unerschlossenen Provinz Sa Kaeo. Gleich westlich liegt der erste Nationalpark Thailands, Khao Yai – aber wenn Sie die Extra-Kilometer hier her in Kauf nehmen, werden Sie mit (fast) vollkommen unberührter Natur und himmlischer Ruhe belohnt.

Der Nationalpark streckt sich fast bis zur kambodschanischen Grenze aus und umfast sowohl hügelige Regionen, die dicht mit Urwald bewachsen sind, als auch weite Grassteppen und fruchtbare Täler. Bekannt ist Pang Sida vor allem aber für eines: seine Tausende Schmetterlinge, die hier in der Zeit von Mai bis September den Park überziehen wie ein kunterbunter fliegender Flickenteppich!

Pang Sida

Rundreise

Thailand ReiseprofiEine Rundreise zum Pang Sida Nationalpark mit mir und meinem Reise-Team.  Wir erstellen ihnen ein kostenloses und unverbindliches Reiseangebot.

Wir freuen uns auf ihre Anfrage.

Bei Fragen für Sie da

Unser Team
Sie benötigen noch weitere Informationen oder haben noch Fragen zum Pang Sida Park? Wir stehen gern zur Verfügung.

Der Pang Sida Wasserfall

Wie in vielen thailändischen Nationalparks, so finden sich auch im Pang Sida zahlreiche mal größere, mal kleinere Wasserfälle. Der bekannteste in diesem Fall ist der namensgebende Pang Sida Wasserfall, der nur eine kurze Wanderung von rund 1,7 km entfernt der Parkverwaltung befindet.

Der eigentliche Wasserfall ist zwar „nur“ 10 Meter hoch, aber mehrere kleinere Fälle führen den klaren Bergbach erst zu ihm heran. Dadurch erscheint er wesentlich imposanter. Der Pool am Ende des Wasserfalls ist übrigens perfekt für ein erfrischendes Bad nach der Wanderung geeignet. Auch hier werden Ihnen schon die ersten Schmetterlinge auffallen, die sich an dem kühlen Wasser laben. Schwarze Schmetterlinge mit blauen Punkten, orange und weiße Schmetterlinge – es ist eigentlich immer etwas los am Wasser. So haben Sie schier unendliche Möglichkeiten, das „perfekte Foto“ zu schießen. Der Wasserfall führt zwar rund ums Jahr ausreichend Wasser, aber natürlich sieht er während der Regenzeit viel mächtiger aus.

Die Schmetterlingszone im Nationalpark

Wenn Sie der Straße am Wasserfall nun weiter folgen, gelangen Sie in die offizielle Schmetterlingszone des Parks. Insgesamt sollen im Park mehr als 400 verschiedene Arten der faszinierenden Tierchen leben und Tausende Exemplare davon können Sie hier jedes Jahr in der Zeit von Mai bis Juli beobachten. Dann veranstaltet die Parkverwaltung gemeinsam mit der Provinzverwaltung auch das Schmetterlings-Festival in Sa Kaeo.

Dann nämlich ist die Schmetterlingszone mit kleinen Pfützen voll süßen Wassers gefüllt, die für die Schmetterlinge ein wahres Schlaraffenland darstellen. Hier können Sie faszinierende Nahaufnahmen von den Tieren machen, die sich kaum von den Besuchern aufscheuchen lassen. Einzige Voraussetzung: Sie sollten einigermaßen langsam und behutsam vorgehen.

Am Eingang zur Zone finden Sie einige Schautafeln mit Bildern und Informationen zu den verschiedenen Schmetterlingsarten – aber alle haben keinen Platz darauf gefunden. Also machen Sie sich auf einige Überraschungen gefasst, denn farblich ist hier wirklich alles vertreten!

Und erschrecken Sie sich bitte nicht vor der grellen, riesigen Schmetterlingsstatue, die Sie „begrüßen“ soll – sie hat nämlich mehr Ähnlichkeit mit einem bizarren Killer-Moskito aus einem Horrorfilm aus den Siebziger Jahren, als mit ihren lebenden Vertreter im Park!

Informiert bleiben

Mit unserem Newsletter bleiben Sie über Thailand informiert und erhalten unsere neuesten Reiseberichte und Reiseinfos.

Festivals im Mai

Wasserfälle im Park

Der Namtok Pha Takien Wasserfall liegt am Ende eines rund 2,4 km langen Wanderwegs und gehört zu den Zubringern des Pang Sida Wasserfalls. Allerdings kommt es vor, dass er in der kühlen Jahreszeit von November bis Februar nur sehr wenig Wasser. Und in der heißen Jahreszeit von März bis Mai kommt kaum ein Tropfen die Wasserfälle hinunter.

Etwa 18,5 km südlich vom Hauptquartier findet sich der Campingplatz Huai Nam Yen, von dem ein etwa 2 km langer Rundpfad zum gleichnamigen Wasserfall führt. Der Rundweg führt Sie durch die wunderschöne, üppige Natur und nach etwa einer Stunde erreichen Sie den nicht allzu hohen Huai Nam Yen Wasserfall. Auf dem Weg sollten Sie die Augen offenhalten, denn hier können Sie neben Schmetterlingen noch viele andere Tiere, beispielsweise kleine Makakenaffen oder sogar Elefanten beobachten.

Von hier aus können Sie auch noch einem weiteren Wanderweg bis zum Thap Sung Wasserfall (Distanz: ca. 2,4 km) folgen, der vor allem in den Morgenstunden, wenn die Sonne hinter ihm aufgeht, besonders hübsch anzusehen ist. Sie wollen noch tiefer in den dichten Dschungel? Folgen Sie dem Weg, der sich schon bald in zwei teilt und zu den Wasserfällen Pla Lueng und Tham Khang Khao führt. Da diese Wege allerdings nicht besonders gut befestigt und teilweise überwachsen sind, ist es immer ratsam, wenn Sie sich im Hauptquartier einen Guide buchen. Der geleitet Sie sicher durch das Gebiet. (Das gilt übrigens für sämtliche Tracks, denn der Park ist einsam gelegen und die Chance, dass Sie „schon auf jemanden treffen werden“, wenn Sie sich verlaufen sollten, ist gering!)

14 km vom Hauptquartier entfernt und über einen 3 km langen Wanderweg zu erreichen liegt der Thap Thewa Wasserfall, der sich in direkter Nähe zum friedvoll daliegenden Chlong Klam Bon Wasserreservoir befindet. Nehmen Sie sich etwas leckeres zu Essen mit! So können Sie die friedliche und ruhige Atmosphäre bei einem schönen Picknick genießen!

Lust auf Thailand?

Die wichtigsten Reiseinfos auf einen Blick

Visum- und Einreise
Kosten
Impfungen
Reisezeit

Parkverwaltung, Campingplätze und Co. im Pang Sida Nationalpark

Das Park-Hauptquartier befindet sich 22 km nördlich von Sa Kaew und stellt den „Nullpunkt“ für die weiteren Sehenswürdigkeiten im Park Richtung Norden dar. Hier können Sie nicht nur ein kleines Besucherzentrum finden, wo Sie allerlei Informationen und Bilder von Pflanzen und Tieren im Park erwarten, sondern Sie können auch Guides für verschiedene Treks im Park buchen.

Zum Hauptquartier gehört auch ein kleines Restaurant, welches einfaches, aber durchaus leckeres Thai Food im Angebot hat. Allerdings kann es vorkommen, dass es unter der Woche, wenn nur wenige Besucher da sind, schon vor der Dunkelheit schließt.

In direkter Nähe findet sich auch ein Campingplatz mit einfachen sanitären Anlagen sowie einige Bungalows, die Sie für 1200 Baht die Nacht über die Internetseite des Nationalparks buchen können. In den Bungalows finden Sie drei Schlafzimmer mit insgesamt 6 Betten.

Sie können für ganz kleines Geld Zelte und Schlafsäcke mieten, wenn Sie lieber auf dem Campingplatz übernachten möchten.

Rund 18,5 km von der Parkverwaltung entfernt liegt der Huan Nam Yen Campingplatz. Allerdings kann es durchaus vorkommen, dass diese Site einen fast verlassenen Eindruck macht, denn oft kommt hier für Wochen niemand zum Übernachten vorbei.

Der Eintritt in den Park beträgt 200 Baht für Ausländer, außer Sie können eine für Thailand gültige Arbeitserlaubnis aufweisen. Dann beträgt der Preis, wie auch für Thai, nur 40 Baht.

Kinder zahlen 100 Baht Eintritt.

Tierische Bewohner im Park

Siamesische Krokodile

Siamesische Krokodile

Auf die über 400 Schmetterlingsarten sind wir ja schon etwas näher eingegangen, aber das war natürlich noch lange nicht alles, was der Park an tierischen Einheimischen parat hält! Durch die dichten Dschungel des Nationalparks streifen wilde Elefanten-Familien, Tiger, Wildhunde, Serauen, Wildschweine, Rehe und, und, und!

Auch an Vögeln ist der Pang Sida Park nicht arm, denn von exotischen Papageien über seltenen Nashornvögeln bis hin zu Adlern mit einer Flügelspannweite von bis zu 2 m herrscht in der Luft reges Treiben.

In den Jahren 2005 und 2006 wurden im Park 20 siamesische Krokodile, eine in freier Wildbahn äußerst selten gewordene Art von der es insgesamt nur noch rund 2.000 Exemplare geben soll, ausgewildert. Das Projekt wurde unter der Leitung der Royal Thai Forest Service and Crocodile Management Association durchgeführt, und eigentlich sollten weitere Tiere folgen. Bis heute ist es allerdings bei den 20 Krokos geblieben.

Der Pang Sida Nationalpark war es auch, wo vor einigen Jahren durch Kameras mit Bewegungsmeldern eine vollkommen neue Tigerpopulation tief in den Dschungeln nachgewiesen werden konnte – eine sensationelle Nachricht, da man die mächtigen Tiger hier in der Gegend für ausgestorben hielt.

Klima und beste Reisezeit für den Pang Sida NP

Wie überall in Thailand finden sich auch im Pang Sida Nationalpark die typischen drei Jahreszeiten:

  • Angenehm kühl, sonnig und trocken von November bis Februar mit Temperaturen um die 26° (Achtung, in höheren Gebieten und nachts wesentlich kühler!)
  • Heiß mit gelegentlichen Schauern von März bis Mai und Temperaturen von bis zu 32° C.
  • Warm und mit häufigen Schauern von Juni bis Oktober. Der Juli und der Oktober sind dabei die Monate, in denen der meiste Regen vom Himmel kommt. Die Temperaturen liegen bei durchschnittlich 30° C.

Im Gegensatz zu vielen anderen Nationalparks in Thailand ist der Pang Sida rund ums Jahr geöffnet – und die schönste Zeit ihn zu besuchen liegt in der eigentlich ungeliebten Regenzeit. Denn dann führen nicht nur die Wasserfälle und Flüsse reichlich Wasser und die Natur steht in voller Pracht, jetzt ist auch die Zeit der Schmetterlinge gekommen. Lassen Sie sich von diesem farbenfrohen Naturschauspiel verzaubern und genießen Sie dieses Festival für die Augen!

Aktivitäten

  • Trekking
  • Vogelbeobachtung
  • Naturfotografie
  • Picknick
  • Baden in einem der vielen Seen (auf Blutegel achten!)

Hier können Sie übernachten

Wenn Sie nicht in den parkeigenen Bungalows  oder in der wilden Natur auf einem Campingplatz übernachten möchten, finden Sie rund um den Park einige hübsche Resorts mit einer heißen Dusche, einer Klimaanlage und sogar Wifi.

Wie beispielsweise das Areeya Resort, dass mit seinen niedlichen Hütten die perfekte Umgebung für Ihren Besuch im Pang Sida Nationalpark darstellt. Der Besitzer ist ein Holländer, der sehr gut Englisch und sogar auch ein kleines bisschen Deutsch spricht und für seine Gastfreundschaft bekannt ist.

Anreise Pang Sida Nationalpark Thailand

Wenn Sie den Pang Sida Nationalpark von der Hauptstadt Bangkok aus besuchen möchten, haben Sie drei Möglichkeiten:

Mit dem Auto / Minivan. Dafür fahren Sie die rund 214 km nach Sa Kaeo und von dort weiter in die Parkverwaltung. Die Fahrt dauert – je nach Verkehrsaufkommen rund um Bangkok – bis zu vier Stunden.

Wenn Sie mit dem Bus anreisen möchten, nehmen Sie einen der Busse, die täglich am 4.30 Uhr morgens ab dem Mo Chit Busbahnhof abfahren. Dabei haben Sie die Wahl zwischen komfortablen Erste Klasse und etwas weniger komfortablen Zweite Klasse Bussen.

Die günstigste Variante ist es, mit dem Zug nach Sa Kaeo zu fahren. Dafür nehmen Sie den Zug, der von Bangkoks Hua Lamphong Bahnhof Richtung Aranyaprathet an der kambodschanischen Grenze fährt. Täglich gibt es zwei Verbindungen, eine früh morgens um 5.55 Uhr und eine gegen Mittag, um 13.00 Uhr.

Von Sa Kaeo starten vom Busbahnhof ab 9.00 morgens Songthaews Richtung Parkverwaltung. Die Distanz beträgt rund 27 km und die „normalen“ Kosten für eine Fahrt betragen 25 Baht pro Person. Wollen Sie ein eigenes Songthaew für sich und Ihre Begleitung mieten, kostet die Fahrt insgesamt 300 Baht.

Thailand Reisen - Reiseservice Tel.: 0991 / 29 67 67 772 Mo – Fr 08:00 – 22:00 Samstag 09:00 – 22:00 Sonntag/Feiertag 11:00 – 22:00 Kostenloser Rückruf-Service