Mit dem Mietwagen durch Thailand

Mit dem Mietwagen durch Thailand

Lohnt es einen Mietwagen zu leihen?

Es ist nachvollziehbar, dass Sie in Ihrem Urlaub in Thailand ein Höchstmaß an Unabhängigkeit haben wollen. Schnell von A nach B zu kommen, wenn Sie darauf Lust haben, ist eine absolut Normalität. Doch wie so häufig gilt: andere Länder, andere Sitten und gänzlich anderer Straßenverkehr. Das gilt ganz besonders für Thailand. Natürlich können Sie sich auch in Thailand einen Mietwagen nehmen, aber die Kernfrage, die Sie sich stellen sollten: sind Sie bereit für den Straßenverkehr in Thailand?

Was ist zu tun, wenn Sie einen Mietwagen in Thailand nehmen wollen?

Wie in jedem Land, in dem Sie sich einen Mietwagen leihen, so gilt auch und ganz besonders in Thailand: achten Sie bitte darauf, dass der Wagen gut versichert ist! Doch Vorsicht, die Versicherungen in Thailand sind nicht so aufgestellt, wie Sie das möglicherweise aus Deutschland oder dem Rest von Europa oder gar den USA kennen, wenn Sie dort einen Leihwagen mieten. Hier in Thailand können Ihre Erwartungshaltung über den Schutz und den tatsächlich vorhandenen Rahmen weit auseinander klaffen. Darum ist es wichtig, dass Sie sich den Vertrag genau anschauen, bevor Sie das Wagnis des thailändischen Straßenverkehrs – besonders in Bangkok – eingehen.

Der Linksverkehr in Thailand wird Ihnen alles abverlangen

Sie sind noch nie zuvor in Ihrem Leben auf der linken Spur gefahren, dann sollte Ihre erste “Fahrstunde im Linksverkehr” überall stattfinden, aber ganz sicher nicht in Bangkok! Nehmen Sie das bitte als gut und sehr ernst gemeinten Hinweis. Selbst London zur Rush-Hour würde sich eher als “Trainingsstrecke” anbieten als Bangkok bei Nacht. Nehmen Sie den Satz “andere Länder, andere Sitten” und multiplizieren Sie diese Bedeutung der Lebensweisheit mit 100, dann haben Sie ungefähr den Stand des Straßenverkehrs in Bangkok. Fußgänger und Motorroller werden von vorne, von hinten, von rechts und von links Ihren Weg kreuzen. Müssen Sie die Spur wechseln, ist das Risiko groß, ein Moped auf die “Hörner” zu nehmen. Der Rollerfahrer erwartet von Ihnen, auch wenn er sich durch die Autos schlängelt, dass Sie auf ihn achten.

Der Verkehr ist selbst für erfahrene Fahrer eine echte Herausforderung. Sind Sie Fahranfänger, sollten Sie nicht einmal im Traum daran denken, ein Fahrzeug in Thailand zu lenken. Es würde Sie wahrscheinlich fürs Leben traumatisieren. Geht es wirklich nur um die Unabhängigkeit am Urlaubsort und Sie sind nicht zwingend auf einen eigenen Wagen angewiesen, nutzen Sie lieber ein Taxi, einen Minibus oder auch einen Fahrdienst mit Chauffeur – die übrigens gar nicht so teuer sind, wie Sie vielleicht glauben mögen und wir Ihnen in einem gesonderten Artikel zeigen werden. Mit jeder anderen Alternative kommen Sie weit entspannter ans Ziel.

Wenn es doch ein Mietwagen sein muss

Natürlich sind alle großen internationalen Autovermieter auch in Thailand vertreten. Diese Unternehmen finden Sie wie immer an den Airports und zentral gelegen in den Touristenhochburgen. Hier können Sie auch sicher gehen, dass die Versicherungsmodalitäten internationalen Standards entsprechen, was ich im Preis widerspiegelt – der aber immer noch weit unter dem liegt, was Sie möglicherweise aus Deutschland oder Europa und den USA kennen. Wollen Sie ein Fahrzeug mieten und befinden sich nicht in Bangkok oder den touristischen Hochburgen, so müssen Sie schon in Bangkok den Wagen mieten, wollen Sie einen renommierten Verleiher. Im Hinterland werden Sie die nicht finden. Wie immer gilt: reservieren Sie schon von Deutschland aus online und sparen Sie sich so Zeit. Zudem greift die Zusatzversicherung, wenn Sie via Kreditkarte zahlen. Buchen Sie die Fahrzeuge stets wochenweise, denn dann wird es weit preiswerter, als wenn Sie nur für Einzeltage zuschlagen. Und Sie haben so die Gewissheit, Ihr bestellter Wagen wird ab vier Tagen Mietzeit an jede Stelle geliefert, wo Sie ihn entgegennehmen wollen. Thailand ist, das sollten Sie bedenken, keine Servicewüste! Ist die Zeit abgelaufen, holt man den Wagen dann auch bei Ihnen wieder ab. Mehr Service geht kaum noch.

Straßenvermietung bei Leihwagen in Thailand

Für Thailand gilt wortwörtlich und nicht nur sprichwörtlich: Leihwagen bekommen Sie an jeder Straßenecke. Sollten Sie das Risiko wagen, sollte und muss der sofortige Bremstest eine obligatorische Handlung sein. Auch die Überprüfung der Beleuchtung gehört in diesen Bereich, denn was nutzt Ihnen ein Auto, was Sie nur am hellen Tag fahren können, da das Licht defekt ist? Machen Sie in Ihrem ureigenen Interesse bei den “Straßenhändlern in Sachen Autovermietung” unbedingt eine Probefahrt und nehmen Sie Beschädigungen im Beisein des Vermieters mit dem Handy oder der Kamera auf. Es erspart Ihnen Ärger und Diskussionen bei der Rückgabe. Lassen Sie niemals Ihren Originalpass mit der Kaution zurück, sondern nur eine Kopie, die in Thailand als Ausweisdokument akzeptiert wird. Ist nämlich der Pass “verloren”, wird der Ersatzpass über die Botschaft richtig teuer und der Urlaub wäre möglicherweise nachhaltig “versaut”. Beherzigen Sie all das, können Sie auch beim Straßenhändler einen Leihwagen für 12 Euro am Tag mieten – wenn er denn fährt.

Gute Fahrt!

Ihre Reise nach Thailand

Thailand ReiseprofiSie entscheiden wie ihre Reise aussehen soll. Ob Luxusreise, private Rundreisen, Singlereise oder eine Reise in kleinen Gruppen. Erleben Sie ein exklusives Reiseangebot das maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Hier können Sie ihr individuelles Reiseangebot anfragen.

Unser Service

Bei stehen Service und Qualität an erster Stelle. Wir legen großen Wert darauf das ihr Urlaub ein unvergessliches Erlebnis wird.