Motorroller Thailand

Mit dem Motorroller durch Thailand

In kaum einem Land der Welt prägen Motorroller und Motorräder so das Straßenbild wie im Königreich Thailand. Sie sind aus dem Straßenverkehr einfach nicht wegzudenken, denn wie kein anderes Fortbewegungsmittel sorgen sie dafür, dass die Thai in den Großstädten und auf dem Land mobil sind. Aber die Zweiräder sind hier mehr als nur Mittel, um von A nach B zu gelangen. Sehr oft dienen Sie auch als eine Art Sportgerät oder Status, welches erst einmal richtig “gepimpt” wird, bevor es auf die Straße geht. Das “Motortuning” – in Thailand auch “Motosai” genannt – ist eine Selbstverständlichkeit und ein echter Industriezweig. Vom Renn- oder Sportauspuff über den Sportvergaser bis zur stylishen Unterbodenlichtanlage haben hier selbst Mietroller alles mögliche an Equipment an Bord.

Rollerfahren – in Thailand ein Hobby für die ganze Familie

Erschrecken Sie bitte nicht, wenn Ihnen auf den Straßen im Königreich Thailand ein Roller entgegenkommt, auf dem Sie eine ganze Familie sitzen sehen – nebst Haustier im Gepäckkorb vorne oder hinten. Vater, Mutter, zwei Kids und der Hund – das erleben Sie sonst nur in der Türkei. Und da auch ganz sicher nicht Istanbul, sondern eher in den ländlichen Regionen. Es ist halt Asien und da ticken die Rolleruhren anders. Doch die Roller werden eben nicht nur dazu genutzt, dass man selbst fahren kann, sondern in Thailand werden damit auch Dinge transportiert und mal ein ganzer Umzug gestemmt. Zu den Marktzeiten sehen Sie, wie das ganze Marktequipment und die komplette Verkaufsauslage per Roller transportiert wird. Geht nicht? Na Sie werden sich wundern, was mit Rollern in Thailand alles geht. Würden Sie das in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder im sonstigen Europa versuchen, die Polizei würde Sie binnen weniger Sekunden aus dem Straßenverkehr ziehen – und vorher noch Videos machen, um sie via YouTube zu veröffentlichen. Dessen können Sie sicher sein. In Thailand ist das schon fast Normalität.

Einen Motorroller in Thailand mieten

Genug davon, was mit dem Roller alles möglich ist – und was Sie bitte als Tourist tunlichst unterlassen, wenn Sie einen Motorroller zur Fortbewegung in Thailand mieten. Wollen Sie einen Roller oder Bike mieten, dann ist das für “einen Appel und Ei” machbar. Am Tag zahlen Sie keine zehn Euro, also rund 350 Baht (THB) für so ein Zweirad. Immer vorausgesetzt, Sie trauen sich den Linksverkehr zu und wollen gegen die Autos, die oft sehr rücksichtslos fahren, bestehen. Sind Sie Rollerneuling, machen Sie sich bitte vorher Gedanken darüber, ob Thailand der recht Ort ist, das Rollerfahren zu lernen. Und nein, es ist ganz sicher das verkehrteste Land der Welt dazu! Selbst ich als Biker und passionierter Fahrer schwerster Motorräder sage ehrlich: hier stößt man fix an seine Grenzen! Um einen Roller dann doch anzumieten, benötigen Sie nur die Kopie Ihres Reisepasses – wie beim Mietwagen gilt: den Reisepass niemals aus den Händen geben! Visum und Reisepass reichen als Kopie überall aus.

Haben Sie das überschaubare Vertragswerk gestemmt, sollten Sie sich vom Zustand des Rollers ein Bild machen. Checken Sie die Bremsen, das Licht und ob überhaupt Luft in den Reifen ist. Blinken kann man eher vernachlässigen. Dazu gehört auch, dass Sie prüfen und dokumentieren, was hat das Gefährt an Vorschäden – und die können gravierend sein! Ist das alles erledigt, brauchen Sie einen Helm. Lassen Sie sich nicht mit einem “alles locker” abspeisen, denn werden Sie ohne Helm erwischt – und das werden Sie sicher – kostet das mehr als eine Tagesmiete des Rollers. 400 Baht, 10 Euro, auf die Hand des Polizisten. Die Verleiher haben aber alle Helme da. Lassen Sie sich also nicht abfertigen, denn die Gebühr ist in der Rollermiete enthalten.

Hoffen Sie nicht auf Rücksichtnahme, wenn Sie mit dem Roller Thailand erkunden

Es gilt die gleiche Warnung wie beim Mietwagen: den Straßenverkehr in Thailand können Sie auf keinen Fall mit den Verhältnissen in Europa oder den USA vergleichen. Selbst die quasi regellose Türkei ist ein Hort des gesitteten Fahrens verglichen mit Thailand. Der Linksverkehr wird seinen Tribut fordern und es geht stets nach der Devise: der Stärkere oder der Dreistere hat immer Vorfahrt. Autofahrer sind, weil sicherer und stärker, extrem rücksichtslos gegenüber Rollerfahrern. In einen Großteil der Rollerunfälle sind, das muss so offen gesagt werden, Ausländer verwickelt, die sich gnadenlos selbst überschätzen. Sind Sie in Bangkok oder Pattaya, dann tun Sie selbst einen riesigen Gefallen und lassen Sie die Hände weg vom Rollerlenker. Da ist das Taxi eine weit bessere Alternative – und schon das ist schwer gewöhnungsbedürftig.

Wo lohnt es sich in Thailand einen Motorroller zu mieten?

Haben Sie sich dafür entschieden, Ihren Urlaub auf einer der kleineren Inseln zu verbringen – zum Beispiel Koh Tao oder Koh Lanta – können Sie gerne mit dem Gedanken spielen, sich einen Motorroller zu leihen und damit die Insel erkunden. In diesen Regionen herrscht nicht nur weit weniger Verkehr als in Bangkok oder Pattaya, die Fahrer nehmen auch weit mehr Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer. Doch auch hier warten natürlich Gefahren: Schlaglöcher! Insgesamt sind die Inselstraßen eher schwer suboptimal, also sollten Sie hier alles tun, nur niemals “heizen”. In der dünnen Kleidung könnte Ihnen ein schwerer Sturz den ganzen Urlaub nachhaltig versauen – und mehr Schaden verursachen. Fahren Sie langsam, denn Sie sind im Urlaub und nicht auf der Flucht. Beachten Sie das alles, dann werden Sie viel Spaß dabei haben, den warmen Fahrtwind Thailands zu spüren und den Geruch von Wasser dabei wahrzunehmen.

Und nicht vergessen: wollen Sie im Urlaub biken, dann ist es noch wichtiger, dass Sie eine Auslandskrankenversicherung abschließen! Wenn es dann mal kracht oder Sie stürzen, sind Sie wenigstens vernünftig abgesichert und müssen nicht die Behandlung von Schrammen – oder schlimmeren Verletzungen, von denen Sie hoffentlich verschont bleiben mögen – selbst bezahlen.

Ihre Reise nach Thailand

Thailand ReiseprofiSie entscheiden wie ihre Reise aussehen soll. Ob Luxusreise, private Rundreisen, Singlereise oder eine Reise in kleinen Gruppen. Erleben Sie ein exklusives Reiseangebot das maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Hier können Sie ihr individuelles Reiseangebot anfragen.

Unser Service

Bei stehen Service und Qualität an erster Stelle. Wir legen großen Wert darauf das ihr Urlaub ein unvergessliches Erlebnis wird.