Tarutao – die perfekte Kombination aus Meer und Wald

Manchmal schreibt das Leben die besten und ironischsten Geschichten – so auch was die Insel Tarutao angeht. Diesem Eiland, welches heute dazu genutzt wird, um dort hin zur Entspannung zu entfliehen, sind früher die Bewohner – Strafgefangene – reihenweise ‘weggelaufen’, da sie exakt der Gefängnisinsel entfliehen wollten. Ironie der geänderten Zeiten. Woran liegt das? Tarutao ist die fünftgrößte Insel Thailands und diente früher wegen der teils massiven Stürme während der Monsunzeit und der dort lebenden Krokodile sowie des Hai-verseuchten Meeres als Strafkolonie. Flucht nahezu ausgeschlossen. Heutzutage sind die Krokodile wie auch die Gefangenen Geschichte und der einzige Teil eines Krokodils, den Sie hier sehen werden, ist der Krokodil-Schädel im Informationszentrum. Allerdings ist der Monsun immer noch tätig und deshalb ist der Tarutao Nationalpark vom 15. Mai bis 15. November eines Jahres stets geschlossen. Die Anreise wäre einfach zu gefährlich.

Tarutao – auch heute noch eine Einheit aus Wald und Meer

Die Insel ist eine perfekte Kombination von Meer und Wald. Sobald Sie Ihren Fuß in den Park-Bereich setzen, finden Sie auf der rechten einen feinen, weißen Sandstrand – den Phante Malaka Beach. Auf der linken Seite liegen dann die üppigen bewaldeten Hügel. Der Hügel direkt hinter dem Park Informationszentrum, der To Bu Cliff, ist der beste Ort, um von dort den Sonnenuntergang zu beobachten. Der Weg dort hin dauert etwa 20 Minuten und auf dieser Wanderung werden Sie vom Südlichen Brillenlangur, einer kleinen Affenart begleitet.

Doch der Phante Malaka ist nur einer von vielen Stränden, welche die Insel Ihnen zu bieten hat. Der Sand hier ist so fein und so verdichtet, dass Sie beim Spaziergang am Strand kaum Spuren hinterlassen. Ein Phänomen, welches die Gefängniswärter seinerzeit verflucht haben, denn Sie konnten den Spuren der Entflohenen nicht folgen.

 Tarutao – ein perfektes Umfeld für Naturliebhaber

Wenn Sie einen Tauch- oder Schnorchelurlaub in Thailand planen, lassen Sie Tarutao außen vor. Das Wasser hier ist in ständiger Bewegung, wodurch die Sichtverhältnisse unter Wasser leiden. Doch die vielfältigen Möglichkeiten zu Aktivitäten, die auf Tarutao auf Sie warten, können den Mangel mehr als ausgleichen. Es gibt hier eine Reihe von Naturpfaden und Wasserfällen, die Sie besuchen können. Sie können auch ein Mountainbike mieten und Ihren Weg zum Talo Wao Golf auf der anderen Seite der Insel auf einem Drahtesel zurücklegen. Hier treffen Sie auf die Reliquien aus den Zeiten der Gefängnisinsel und sehen die Reste von Gebäuden, die zum Zuchthaus gehörten. Doch Vorsicht: der Radweg kann an manchen Stellen mit seinem steilem Aufstieg recht anspruchsvoll sein und die Strecke von 12 Kilometern will auch bewältigt werden. Doch die Vegetation entschädigt für die Mühen. Wer den Weg auf sich nimmt, der vergisst sehr schnell, dass er auf einer Insel ist.

Sie können auch mit dem Kajak die Crocodile Cave erkunden und müssen dafür ein Boot bis zum Eingang der Höhle mieten. Die Fahrt selbst ist führt über Wasserstraße mit reichlich Mangroven, deren hellgrünen Blätter sich auf dem Wasser spiegeln. Im Inneren der Höhle sehen Sie Fledermäuse und einige Stalaktiten und Stalagmiten. Die klaustrophobische Atmosphäre macht es Ihnen sicher schwer zu verdrängen, dass hier die letzten Krokodile von Tarutao gefunden wurden. Doch keine Sorge, die Krokodile leben hier nicht mehr – sagt man.

Tarutao – hier gibt es wilde Geschichte zu entdecken

Wenn Sie Tarutao besuchen, ist die Geschichte allgegenwärtig. Und das nicht aus den Zeiten der 30er und 40er Jahre des letzten Jahrhunderts, als hier politische Gefangene und normale Kriminelle ‘verwahrt’ wurden. Dieses Refugium diente auch den Piraten als Unterschlupf, welche die Malakka-Straße unsicher machten. Jeder Baum atmet hier echte Zeitgeschichte. Die Insel selbst ist ein sehr entspanntes Ziel auf Ihrer Thailand Reise. Und urwüchsig, denn der Strom steht nur von 18 Uhr am Abend mit Einbruch der Dunkelheit bis Mitternacht zur Verfügung. Doch wer braucht einen Ventilator, wenn er von der Meeresbrise gekühlt werden kann und Kerzen Licht spenden?

Vom Pak Bara Pier auf Koh Lipe erreichen Sie Tarutao spielend leicht. Und die Ranger warten nur darauf, Sie mit den Geschichten zu unterhalten, wie sie Wilderer von der Insel fernhalten.

Thailand Reisen - Thailand erleben