Nordthailand

Abenteuer in Nordthailand

Nordthailand

Nordthailand erleben

Nordthailand

Kultur in Nordthailand

Urlaubsorte in Nordthailand

Wilde Berge – Dschungel – geheimnisvolle Tempel

Nordthailand, das bedeutet wilde Berge und Dschungel, geheimnisvolle Tempel und filigrane Gebäude aus kostbarem Teakholz, die seit Generationen ihren Platz verteidigen. Aberder Norden Thailands sind auch die farbenfrohen Nightmarkets in Chiang Mai, prächtige Nationalparks in der Umgebung und selbstverständlich auch das legendäre „Goldene Dreieck, wo Thailand auf Myanmar und Laos trifft. Trekking-Touren, Abenteuerurlaub, oder Rückzug vom hektischen Alltag, Nordthailand weiß zu faszinieren!

Beliebte Reiseziele in Nordthailand

Chiang Rai Reiseführer

Die nördlichste Provinzhauptstadt Thailands Chiang Rai liegt mitten im berühmt-berüchtigten Goldenen Dreieck, dort, wo das Königreich auf Laos und Myanmar trifft. Einst blühender Anbau-und Umschlagsplatz für Drogen, floriert hier heute eher der Handel und Tourismus.

Chiang Rai selbst ist ein Schmelztiegel der Kulturen: wohl nirgendwo sieht man so viele Angehörige der Bergvölker wie Karen, Akha, Lisu oder Meo, die auf den Märkten ihre kunstvoll gefertigten Produkte anbieten und einen Einblick in eine vollkommen andere Welt gewähren.

Chiang Mai Reiseführer

Die „Rose des Nordens“ Chiang Mai ist die heimliche Hauptstadt und das Zentrum Nordthailands. Mit ihrer Lage inmitten grüner Berge ist sie Ausgangsort für Rundreisen durch den faszinierenden Norden, bietet aber zugleich selbst unendlich viel zu entdecken. Die ehrwürdigen Tempel in der Altstadt, die kunterbunten Nachtmärkte, auf denen Sie von exotischen Snacks wie Skorpion am Stiel bis hin zu gefälschten Designer-Uhren alles kaufen können und zahlreiche Aktivitäten lassen in Chiang Mai niemals Langeweile aufkommen

Nakhon Sawan - Reiseführer

Nakhon Sawan ist die „himmlische Stadt“ und überblickt die fruchtbaren Ebenen ihrer gleichnamigen Provinz. Hier fließen die wichtigen Flüsse des Nordens Ping und Nan zusammen und bilden so den Chao Phraya, den Fluss der Könige. Vom Tourismus weitestgehend noch unentdeckt verstecken sich hier wahre Perlen, von den üppigen Landschaften bis hin zum rauschenden Drachenfest im Januar / Februar. Nakhon Sawan ist vielleicht kein offensichtliches, aber durchaus lohnenswertes Ziel – vor allem, wenn Sie gerne abseits der bekannten Pfade wandeln!

Kamphaeng Phet Reiseführer

An den Ufern des Ping Flusses erstreckt sich die Provinz Kamphaeng und liegt in friedvoller Ruhe abseits der ausgetrampelten Touristenpfade Thailands. Die gleichnamige Provinzhauptstadt weiß mit ihren extrem freundlichen Einwohnern, dem entspannten Leben am Fluss zahlreichen Märkten und Tempeln und natürlich dem Geschichtspark Kamphaeng Phet zu überzeugen, während sich in der Umgebung zahlreiche Naturschutzgebiete und Nationalparks aneinanderreihen. Trekking-Touren, Wildwasser-Rafting und Vogelbeobachten sind nur einige der Attraktionen in dieser Provinz, die noch ein echter Geheimtipp im Norden ist!

Lampang Reiseführer

Stellen Sie sich eine Stadt vor, die keine Hektik kennt – willkommen in Lampang! Statt lärmender Tuk-Tuks und Motorräder hört man nur das Geräusch von Hufen auf der Straße, wenn die Pferdekutschen gemächlich durch die Szenerie streifen. Steigen Sie an einem der vielen Parks aus und genießen Sie die unglaublich grüne Umgebung Lampangs bei einem kalten Bier oder besuchen Sie das Elephant Conversation Center, Heimat nicht nur für viele gerettete Dickhäuter, sondern auch einige der weißen Elefanten König Bhumibols.

Lamphun Reiseführer

Lamphun ist eine der kleinsten Provinzhauptstädte in Nordthailand, ohne imposante Shoppingmalls, ohne kilometerlange Touristenstraßen oder Skyscraper – im Gegenteil, kaum ein Gebäude hat mehr als vier Stockwerke. Auch Touristen verirren sich kaum hierher, obwohl in der Innenstadt zahlreiche interessante Tempelanlagen darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Vielleicht mag Lamphun kein Urlaubsziel für Wochen sein, aber ein bis zwei Tage können hier durchaus ihren Reiz haben!

Mae Hong Son Reiseführer

Sie möchten in einem der schönsten und größten zusammenhängenden Waldgebiete Südostasiens auf Trekking-Tour gehen? Na, dann ab nach Mae Hong Son, der Provinz im äußersten Westen Nordthailands, kurz vor der Grenze zu Myanmar! Unberührte Dschungel, Höhlensysteme und Wasserfälle, Bergdörfer und heiße Quellen – was könnte man sich im Trekking-Urlaub mehr wünschen? Und das Beste daran? Im Gegensatz zum angesagten Pai sind hier die Touristenmassen noch nicht angekommen!

Phayao Thailand

Sie wollen ein Nordthailand kennenlernen, das noch nicht einmal die meisten Einheimischen je zu Gesicht bekommen haben? Willkommen in Phayao, die Stadt am See! Eingenestelt in die sanften Hügel der Umgebung ist diese kleine Stadt ein absoluter Geheimtipp unter den Urlaubsorten im Norden des Königreichs. Nicht nur ist Phayao nahezu aus einer Postkarte entsprungen, auch der Rest der Provinz lockt mit zahlreichen Wäldern, malerischen Flüssen, kunterbunten Märkten und natürlich Bergdörfern der Hill Tribes.

Pai

Pai ist ohne Zweifel der Star unter den Backpacker-Destinationen in Nordthailand. Das kleine Örtchen liegt malerisch am Fluss Mae Pai am Fuße eines Berges – und ist damit der ideale Ausgangspunkt, um den faszinierenden Norden zu erkunden. Doch wo sich einst nur äußerst günstige Hütten und Hängematten fanden, haben nun auch einige gehobenere Resorts ihre Pforten geöffnet.

In relaxter Atmosphäre mit einem Hauch von Bohemien können Sie Trekking-Touren in die Berge und zu den Bergvölkern antreten, auf dem Gummireifen den Pai runterpaddeln oder einfach nur die Landschaft genießen!

Phrae Nordthailand

Die kleine Provinz Phrae in Nordthailand mag bei westlichen Touristen vielleicht oftmals übersehen werden, die einheimischen Urlauber haben aber schon lange die Schönheit dieser malerischen Gegend für sich entdeckt. Eingebettet in die Hügel des Nordens und satte Reisebenen bietet die gleichnamige Provinzhauptstadt nicht nur einige der interessantesten Tempelanlagen, sondern eine äußerst charmante Altstadt. Vielleicht nicht das offensichtlichste Urlaubsziel in Thailand, aber wenn Sie das absolut authentische Thailand erleben möchten, ist Phrae eine gute Adresse!

Tak Thailand

Tak ist eine der größten Provinzen Thailands, allerdings auch mit eine der am spärlichsten besiedelten. Fast 80 % der Provinz sind von zerklüftetem Waldgebiet übersät, vor allem an der Grenze zum Nachbar Myanmar. Malerische Wasserfälle, geheimnisvolle Höhlen, sechs Nationalparks mit einer Vielzahl an exotischen Bewohnern wie Tiger, Bär und Nashornvogel machen Tak zu einem Top-Anwärter für einen abenteuerlichen Trekking-Urlaub! Und die gleichnamige Provinzhauptstadt ist ein wundervoller Mix verschiedenster Kulturen, denn hier treffen sich die zahlreichen Bergvölker der Region auf den kunterbunten Märkten.

Umphang Thailand

Umphang ist ein kleiner Ort versteckt im bergigen Dschungel hinter den ThanonThongchai-Bergen in der Provinz Tak. Einst militärisches Sperrgebiet öffnet sich die Gegend erst langsam für den Tourismus. Und der Grund, warum dieses eigentlich unbedeutende Dorf überhaupt erst bekannt wurde, ist der größte Wasserfall Thailands, der sich hier im Hinterland verbirgt.. Der Thi Lo Su Wasserfall ist die Attraktion der Region, dicht gefolgt von dem Fluss Mae Klong, der zu ausgedehnten Floßfahrten einlädt.

Uttaradit Thailand

Uttaradit ist eine Provinz und ihre gleichnamige Hauptstadt in Nordthailand, bekannt für ihre riesigen Teakholzwälder, sanfte Flusstäler und Bergketten. Zwar zerstörte ein Feuer 1967 einen Teil der Innenstadt, aber gemeinsam bauten die Einwohner ihre Stadt wieder auf – und fügten gleich noch einen neuen Stadtteil hinzu. Die weiten Ebenen des Mae Nam Nan werden heute größtenteils für die Landwirtschaft genutzt, aber auch der Tourismus blüht langsam auf. Immerhin sind fast 40 % der Provinz immer noch mit schönsten Wäldern bedeckt!

Ihre Reise nach Nordthailand

Thailand Reiseprofi Ob Luxusreise,  private Rundreisen, Singlereise oder eine Reise in kleinen Gruppen. Erleben Sie ein exklusives Reiseangebot das maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Wie wäre es mit einer Nordthailand Rundreise?

Nordthailand Rundreisen
Urlaub in Thailand ist schön, aber niemals komplett, ohne den faszinierenden Norden gesehen zu haben. Mit seine ausgedehnten Bergregion war Nordthailand schon immer ein Schmelztiegel für verschiedenste Kulturen und wichtiger Handelsumschlagsplatz. Menschen von China, Laos, Myanmar und Angehörige der verschiedenen Berg-Stämme, trafen auf die Thai und so entstand eine der kulturell reichsten und buntesten Regionen Thailands.

Vom legendären Goldenen Dreieck über die Rose des Nordens Chiang Mai, von den majestätischen Gipfeln des vier Gebirgsketten, die sich durch die Region ziehen bis hin zur nördlichsten großen Stadt Chiang Rai bietet Nordthailand nicht nur landschaftlich extrem viel zu erkunden, auch historische und religiöse Stätten gibt es hier an fast jeder Ecke zu erforschen!

So könnte Ihre Nordthailand Rundreise aussehen

Starten Sie von Bangkok aus mit dem Flieger nach Chiang Mai oder wählen Sie den Wagen. Bei einer Fahrt über Zentralthailand kann man historische Städte wie Ayutthaya oder Sukhothai wunderbar mit einer Rundreise durch Nordthailand kombinieren und sieht einige der schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Von Chiang Mai aus kann man sich zu verschiedenen Tagesausflügen auf machen, zum Beispiel in die Berge für eine Trekking-Tour mit Besuchen bei den Bergdörfern, oder zu einem Trip ins Goldene Dreieck. Im folgenden finden Sie einige beispielhafte Touren für Nordthailand. Diese können natürlich jederzeit nach Ihren eigenen Wünschen angepasst und modifiziert werden!

Chiang Mai, die Rose des Nordens

Chiang Mai

Früher bedeutete eine Reise in Thailands Norden eine anstrengende Fahrt über unvorhersehbare Flüsse oder wochenlange Strapazen auf den Rücken von Elefanten. Heute erreicht man Chiang Mai bequem innerhalb einer Stunde mit dem Flieger, und auch mit Bus und Bahn kommt man relativ schnell ans Ziel.

Früher eher ein kleines Dorf, hat sich Chiang Mai mittlerweile zu einem geschäftigen Hot-Spot für Touristen entwickelt. Besonders gern als Startpunkt für Rundreisen durch Nordthailand genutzt, bietet die Stadt allerdings auch für jene, die ihre Zeit gerne hier verbringen möchten, einiges.

In den letzten Jahren hat sich zum Beispiel ein wahrer Boom um Kochkurse in Nordthailand entwickelt, bei denen man in die Geheimnisse dieser abwechslungsreichen und zudem auch noch sehr gesunden Cuisine eingeweiht wird. Auch die Märkte, auf denen Angehörige ihre selbst gefertigten Waren anbieten, sind sehr beliebt. Hier kann man kunstvoll gefärbte und gewebte Textilien, grazil geschnitzte Holzfiguren oder elegante Töpferwaren für die Lieben Daheim finden. Zahlreiche Tempel und historische Stätten von großer Bedeutung runden das attraktive Programm ab, welches man in Chiang Mai vorfindet.

Mehr zu Chiang Mai

Das berühmt-berüchtigte Goldene Dreieck

Goldene Dreieck

Dort, wo Thailand auf seine beiden Nachbarn Myanmar und Laos trifft, liegt das legendäre Goldene Dreieck.

Lange Zeit war es für den blühenden Opium-Anbau und Handel bekannt und gefürchtet. Kämpfe zwischen verschiedenen Schmugglerbanden waren quasi an der Tagesordnung und die Gegend galt als ziemlich unsicher. Dank der Bemühungen der Regierungen – der thailändischen ganz vorne – hat man den Anwohnern Alternativen geschaffen und es vollbracht, dass die Gegend heute auf andere Anbauzweige setzt.

Früchte und Blumen sorgen nun für den Lebensunterhalt und auch, wenn der Drogenanbau natürlich nicht komplett ausgerottet werden konnte, so hat sich die Region doch spürbar verändert. Auch durch den Tourismus, der in den letzten zwei Jahrzehnten stark zugenommen hat. Heute kann man auf dem Grenzmarkt günstige Waren aller Art (und das ist wörtlich gemeint!) finden: von handgefertigten Seidenschals bis hin zu gefakten Gucci-Taschen. Im Museum erfährt man mehr über die turbulente Vergangenheit und kann mit einem Boot zwischen den Ländern reisen. Ein faszinierendes Urlaubsziel, das auch die dunkleren Seiten der Geschichte beleuchtet, aber gleichzeitig die Hoffnung und die Lebensfreude für eine bessere Zukunft ausstrahlt.

Als eine der nördlichsten Städte in Nordthailand gilt Chiang Rai, die gerne als „Basisstation“ für Ausflüge ins Goldene Dreieck genutzt wird. Die kleine Schwester Chiang Mais ist charmant und ein Schmelztiegel der Kulturen. Schicke Boutique-Hotels und exklusive Golfplätze existieren in friedlichem Einklang mit buddhistischen Tempeln und historischen Gebäuden. Zu besonderem Ruhm hat es die Tempelanlage Wat Rong Khun gebracht. Der „Weiße Tempel“ ist wohl der einzige seiner Art und sollte bei keiner Nordthailand Rundreise fehlen!

Mehr zu Chiang Rai

Ein Ausflug zu den thailändischen Bergvölkern

Elefantenfamilie

Nordthailand bedeutet Berge. Viele Berge. Und diese Berge sind nicht unbewohnt. Nicht nur bieten sie ein fast perfektes Umfeld für zahlreiche exotische Tiere vom Schmetterling bis hin zum Tiger oder Elefanten, man findet in den Bergen Nordthailands auch überraschend viele Dörfer von Minderheiten.

Und diese haben durch den immer wichtiger werdenden Tourismus stark profitiert und verdienen nun oft mit Trekking-Touren für Touristen, nachhaltig gebauten Resorts und durch den Verkauf ihrer handgefertigten Produkte ihren Lebensunterhalt.

Die Akha, Karen, Lisu, Yao, Hmong, Padaung und viele andere Ethnien leben auch heute noch nach ihren traditionellen Lebensweisen, aber öffnen sich immer mehr und sind mittlerweile ein nicht mehr wegzudenkender Teil Nordthailands. Mehr über die Bergvölker

Thailand Reisen - Reiseservice Tel.: 0991 / 29 67 67 772 Mo – Fr 08:00 – 22:00 Samstag 09:00 – 22:00 Sonntag/Feiertag 11:00 – 22:00 Kostenloser Rückruf-Service