Der älteste Tempel von Nakhon Si Thammarat

Wat Phra Mahathat Woramaha Wihan

Schon lange bevor der erste Stein für die heutige Stadt Nakhon Si Thammarat gelegt wurde, stand hier eine Chedi in Srivijaya Stil. Man ist sich noch nicht ganz sicher, ob sie aus dem 5. oder doch erst aus dem 8. Jahrhundert stammt, sicher ist jedoch, dass sie im 13. Jahrhundert mit viel Mühe erweitert und überarbeitet wurde. Dabei bekam sie auch ein vollkommen neues Aussehen im Sri Lankischen Stil spendiert, inklusive der glockenförmigen Stupa.

Bei einem Besuch im Wat Phra Mahathat, wie es oft kurz genannt wird, wird schnell klar: hier finden sich nicht nur die „typischen“ Vertreter der buddhistischen Lehre als Statuen und Wandmalereien, sondern auch eine Vielzahl mystischer Wesen wie den Dämonenriesen, den Yaks, und anderen Gestalten.

Die heutige Hauptstupa, Phra Borommathat Chedi, stammt aus dem 13. Jahrhundert und blendet mit ihrer weißen Fassade und sagenhaften 78 Metern Gesamthöhe. In ihrem Inneren soll sich eine Zahl-Reliquie von Gautama Buddha verbergen, was diesen Tempel zu einem der wichtigsten im Theraveda-Buddhismus werden lässt.

22 kunstvoll ausgestaltete Elefanten bewachen den Fuß der Stupa  und über 100 weitere Statuen und kleinere Stupas umringen das Ganze.

Unter der Woche können Sie den Tempel in aller Ruhe besichtigen, wirklich voll wird es hier nur an den Wochenenden oder Feiertagen.

Einmal im Jahr allerdings drängen sich hier die Menschen dicht an dicht – nämlich zum jährlichen Tempelfestival Hae Pha Khuen That. Das findet immer zu Magha Puja statt, dem Vollmondfest im Februar. Zu diesem Anlass wird die glockenförmige Stupa von „Kopf bis Fuß“ von  aneinandergeknoteten Tüchern eingehüllt. Der Tradition nach wurden auf den Tüchern Szenen aus Buddhas Leben verewigt, der Einfachheit halber werden heute allerdings auch einfarbige Tücher in Weiß, Gelb und Rot verwendet. Das Fest soll das erste Mal zur Fertigstellung der Stupa im Jahr 1230 stattgefunden haben und gehört heute zu einer der liebsten Traditionen der Einwohner von Nakhon Si Thammarat.

Wat Phra Mahathat Woramaha Wihan liegt rund vier Kilometer südlich des Bahnhofs in Nakhon Si Thammarat. Die blauen Songthaews, die Sie hier überall finden, bringen Sie für wenige Baht bis vor die Tempelanlage. Das dazugehörige Museum öffnet morgens um 8.00 Uhr und hat bis 16.00 Uhr geöffnet. Bitte beachten Sie, dass es sich um eine religiöse Stätte handelt und Sie deshalb auf angemessene Bekleidung achten sollten. Das bedeutet: bedeckte Schultern, bedeckte Knie und am besten nichts bauchfreies.

Thailand Reisen - Online Reisebüro mit deutschen Reiseexperten in Thailand - Mo.- Fr. 09:00 - 20:00, Sa. 10:00 - 14:00 unter Tel: 05032 95 66 282. Wir freuen uns auf ihren Anruf!