Umphang – Auf Entdeckungstour im Dschungel

  • Umphang

    Umphang Thailand

Obwohl Thailand eines der beliebtesten Urlaubsländer in Südostasien ist, konnte es sich immer noch einige Gebiete bewahren, in denen Tourismus erst ganz langsam Einzug hält. Einer dieser Orte ist Umphang in Nordthailand. Eigentlich wäre dies ein vollkommen unbedeutendes Dörfchen, weitestgehend abgeschnitten vom Rest der Welt, eingenestelt in die Berge. Um hier hinzugelangen, müssen Sie zunächst die rund 160 Kilometer lange Reise von Mae Sot antreten – und die führt über eine extrem kurvenreiche Strecke direkt über das ThanonThongchai Gebirge. Schon die Anreise ist ein Erlebnis für sich, denn Sie fahren vorbei an schwindelerregenden Abgründen, durch schmale Bergpassagen und haben sicherlich die Gelegenheit, von dem einen oder anderen Aussichtspunkt die blühende Natur zu bewundern.

Genau diese Abgeschiedenheit war es auch, die Umphang einst zu einem extrem gefährlichen Ort werden ließen. Denn hier konnten sich Drogenhändler und rebellische Kommunisten zurückziehen und vor dem thailändischen Militär verstecken. Zwar sind diese Zeiten längst vorbei, aber es gibt immer noch bestimmt Sicherheitsvorkehrungen in der Region, die heute aus Nationalparks und Naturschutzgebieten besteht. Bis vor knapp 20 Jahren war dies nämlich militärisches Sperrgebiet, doch seit 1987 können auch Zivilisten die Gegend erkunden. Es gibt allerdings eines, was Sie auf jeden Fall tun sollten: sich in der Polizeistation in Umphang eine Genehmigung einholen, mit der Sie auch wirklich in alle Bereiche dürfen. Ansonsten kann es passieren, dass Ihnen der Eintritt von den Nationalpark-Mitarbeitern verboten wird! Das Einholen der Genehmigung dauert nur ein paar Minuten und die Beamten sind sehr freundlich, scheuen Sie sich also bitte nicht, diesen kleinen Extra-Weg mit einzuplanen!

Die Sehenswürdigkeiten von Umphang

Hier können wir uns eigentlich kurzfassen, denn das Dorf selbst hat keine besonderen Attraktionen zu bieten. Außer, Sie möchten einen äußerst authentischen Einblick in das Leben der Karen, dem Bergvolk, welches hier hauptsächlich lebt, werfen. Deren Alltag zeigt sich von dem langsam Schwung aufnehmenden Tourismus reichlich unbeeindruckt. Die meisten Bewohner arbeiten auf den fruchtbaren Reisfeldern oder bauen Gemüse und Obst an und sind von den Besuchern relativ unabhängig. Hier scheint die Zeit stillzustehen und es ist einer der letzten Orte in Thailand, in denen noch Elefanten bei der Feldarbeit eingesetzt werden.

In Umphang gibt es einige Restaurants und einfache Unterkünfte, und das Maß der Dinge für Touristen sind die kleine Bäckerei, der Buchladen und ein Souvenirshop. Spazieren Sie durch das Dorf und lassen den geschäftigen Alltag auf sich wirken – eine Ansicht, die Sie so in kaum einem anderen Ort in Thailand finden dürften, außer vielleicht in ähnlich unerschlossenen Gebieten des Isaans, Thailands Nordosten.

Umphang

Urlaub

Umphang ist eines der letzten völlig ursprünglichen Gebiete Thailands – perfekt für Trekking-Touren und Aktivurlaub!

Thailand

Individualreisen

Thailand SpezialistPlanen Sie ihre Reise nach Thailand mit unseren Thailand-Spezialisten.  Ob Luxusreise,  private Rundreisen, Singlereise oder eine Reise in kleinen Gruppen. Erleben Sie ein exklusives Reiseangebot das maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Thailand

Rundreisen

Die Attraktionen um Umphang

Umphang RaftingEs ist nicht das Dorf, für das die Urlauber nach Umphang kommen, sondern die prächtige Natur, die es umgibt. Nachdem der Kampf gegen die Rebellen gewonnen war, wurde die Straße erbaut, die Umphang heute mit Mae Sot verbindet – und erst dann wurde ersichtlich, was für ein Juwel an Dschungel sich hier hinter den Bergen verborgen hat. Schnell wurde klar, dass man die ursprünglichen Dschungel schützen musste, und so wurde das Umphang Wildlife Sanctuary Naturschutzgebiet gegründet, welches auch direkt in das Weltnaturerbe der UNESCO aufgenommen wurde. Doch das ist noch nicht alles: im Süden des Landkreises erstreckt sich das Thung Yai Naresuan Naturschutzgebiet und im Osten beginnt der Nationalpark Mae Wong.

Viel Auswahl, wenn Sie sich auf in die Natur machen wollen! Das beliebteste Ausflugsziel ist dabei wohl ohne Frage Thailands größter Wasserfall, der Thi Lo Su. Zumindest wird behauptet, er sei der Größte, genau vermessen wurde der mehrstufige Wasserfall bis heute nämlich nicht. Aber im Endeffekt ist es auch egal, wie tief er sich tatsächlich in die Tiefe stürzt, denn das „Wie“ ist wichtig. Über mehrere Stufen hinweg fällt das Wasser in natürliche Pools, in denen Sie sich nach dem Weg zum Wasserfall abkühlen und erfrischen können.

In den letzten Jahren ist der Thi Lo Su vor allem bei thailändischen Besuchern zu einem angesagten Ausflugsziel geworden. Besonders an den Wochenenden und zu thailändischen Feiertagen, wie beispielsweise dem chinesischen Neujahrsfest, kann es hier dann überraschend voll werden. Es ist also ratsam, Umphang und den Wasserfall eher unter der Woche zu besuchen.

Wenn Sie den Wasserfall von einer anderen, höheren Perspektive sehen möchten, führt Sie kurz vor dem Thi Lo Su ein Pfad bis auf eine Bergspitze. Der Anstieg dauert etwa eine Stunde und ist relativ anspruchsvoll, aber wenn Sie erst einmal oben angekommen sind, werden Sie die Anstrengung sofort vergessen und sich in dem wunderbaren Anblick verlieren. (Besonders, wenn Sie auf der Suche nach dem perfekten Schnappschuss sind, lohnt sich diese Extra-Tour absolut!)

Noch bevor Sie am Thi Lo Su ankommen, wartet eine Reihe weiterer, kleinerer Wasserfälle auf Sie. Der Namtok Thi Lo Cho ist vielleicht nicht ganz so hoch wie sein Bruder, aber immer noch wunderschön anzusehen – und die besonders Mutigen können ihn sogar mit dem Schlauchboot bezwingen!

Ebenfalls in direkter Nähe ist der kleinere Namtok Sai Rung, wo sich durch das spritzende Wasser wunderschöne Regenbogen bilden, wenn die Sonne auf die Tropfen trifft. Gleich „ums Eck“ warten dann die heißen Quellen, in denen Sie sich wohltuende Entspannung gönnen können.

Doch auch abseits der Wasserfälle und Flüsse hält das Umphang Wildlife Sanctuary einiges in petto. Die Gegend besteht aus dichtem Dschungel oder Mischwald und ist Heimat für zahlreiche wilde Bewohner. Leoparden, Serauen (eine Mischung aus Ziege und Wild), Raubvögel wie Falken und harmlosere, bunte Exoten wie Pelikanen und Co. Und dann wären da natürlich noch die unzähligen Schmetterlinge, kleine Amphibien und Reptilien und auch das eine oder andere Wild, welches Sie bei Streifzügen durch das Reservat mit etwas Glück erspähen können.

Aktivitäten im Landkreis Umphang

Umphang WasserfallSie befinden sich in einem der am wenigsten erschlossenen Gebiete Thailands. Es existiert so gut wie keine Infrastruktur und nur eine Straße, die nach Umphang führt. Irgendwie logisch, dass die meisten Aktivitäten also in der Natur stattfinden, hauptsächlich Trekking und Wildwasser-Rafting. Mit den vielen Flüssen, die das Gebiet rund um Umphang durchziehen, ist es sogar eines der besten Gebiete für Abenteurer, die sich mit dem Gummi-Dinghy durch die Stromschnellen und kleinere Wasserfälle durchackern möchten.

Dies haben auch die Locals erkannt, und so können Sie in fast jedem Guesthouse oder Hotel Trips buchen, von abenteuerlichen Touren, die Sie für Stunden durch turbulente Gewässer führen, oder doch lieber gemütlich auf dem Floß auf ruhigeren Flüssen.

Auch Trekking-Fans kommen ganz auf ihre Kosten. Von der (relativ) kurzen Wanderung, mit der Sie einen Nachmittag füllen können bis hin zu mehrtägigen Trips in den Dschungel, die Wahl liegt ganz bei Ihnen! Im Hauptquartier des Umphang Sanctuarys können Sie die nötige Ausrüstung leihen und Guides buchen, die Ihnen die besten Plätze zeigen. Aber auch im Dorf Umphang haben Sie die Gelegenheit, Trekking-Touren in den Dschungel zu organisieren.

Ti Lo Sue WaterfallIm März, wenn die Temperaturen klettern, verwandelt sich die sonst so grüne Gegend in ein wahres Blumenmeer aus weißen und gelben Orchideen, die so weit reichen, wie das Auge blicken kann. Vor allem Doi Hua Mot, in direkter Nähe zum Dorf, ist ein beliebter Ausflugsort zu dieser Zeit. Über 30 Kilometer hinweg finden sich kaum Bäume auf diesem 2 Kilometer breitem Kalksteingebirge, aber dafür unzählige exotische Blumen, die mit Beginn der Regenzeit in jeder nur erdenklichen Farbe aufblühen. Und noch etwas gibt es hier: den wahrscheinlich schönsten Sonnenaufgang der Gegend. Wenn sich unter Ihren Füßen ein Nebelmeer erstreckt, im Hintergrund die Berge grün schimmern und die Sonne die ersten Strahlen schickt – nein, diesen Anblick werden Sie garantiert nie wieder vergessen!

Wenn Sie sich für die Bergvölker interessieren, sollten Sie sich einen Ausflug in das Karen-Dorf Pa La Tha einplanen. Das liegt malerisch an den Ufern des Mae Klong und seine Einwohner tragen auch heute noch ihre traditionellen Trachten. Die Einwohner ernähren sich von der Landwirtschaft, und obwohl es mittlerweile Strom im Dorf gibt, wird auf eine traditionelle Lebensweise großen Wert gelegt. Von hier aus können Sie übrigens auch Touren auf dem Mae Klang, der als einer der schönsten Flüsse Thailands gilt, buchen. Mit dem Schlauchboot geht es entlang des Flusses bis zum Wasserfall Namtok Thi Lo Re.

Reisezeit und Wetter für Umphang

Eigentlich kann Umphang rund ums Jahr bereist werden – es kommt allerdings immer darauf an, was Sie erwarten. Im Gegensatz zu vielen anderen Orten in Thailand wird für Umphang meist nur zwischen zwei statt drei Jahreszeiten unterschieden: die Regenzeit und die Trockenzeit.

Die Trockenzeit beginnt im November und zieht sich bis in den Mai. Dabei liegen die Temperaturen in den Höchstwerten um die 31 °Celsius, können aber aufgrund der Lage auch schon mal bis auf 15 °Celsius sinken. Und nachts wird es sogar noch kälter, ein dicker Pulli oder Jacke und Socken sollten also auf keinen Fall im Gepäck fehlen!

November und Dezember sind die „Hauptsaison“ in Umphang. Die Regenzeit ist vorbei, was bedeutet, dass die Wasserfälle reichlich Wasser tragen und schöne Foto-Motive darstellen. Dann kommen zahlreiche Minivan-Ladungen an thailändischen Touristen in die Region, hauptsächlich, um den Thi Lo Si Wasserfall zu besuchen. Zu dieser Zeit kann es hier also ziemlich voll werden, genauso wie an thailändischen Feiertagen und Ferien. Ab Mitte Januar wird es wieder ruhiger in Umphang.

Im März blühen die Orchideen in der Region auf und verwandeln die grüne Bergregion in blühende Landschaften in Weiß, Gelb und Rosa.

Im Juni beginnt die Regenzeit, und auch, wenn es nicht unmöglich ist, die Attraktionen der Gegend zu besuchen, ist es zumindest um einiges schwieriger. Beispielsweise sperren die Ranger im Umphang Wildlife Sanctuary dann den Weg für die Jeeps zum Wasserfall, sodass Sie ihn nur durch eine Kombination aus Trekking-Tour und Rafting-Fahrt erreichen können.

Auch das Schwimmen in einem der natürlichen Pools kann dann verboten sein, weil es einfach zu gefährlich ist. Aber dafür haben Sie die Wasserfälle in der Regenzeit oftmals ganz für sich allein!

Sep 23, 2017 - Sa
Umphang TH
Wind 1 m/s, WNW
Druck 0.94 bar
22°C
Leichter Regen
Luftfeuchtigkeit 94%
Wolken 92%
sam09/23 son09/24 mon09/25 die09/26 mit09/27
22/20°C
22/21°C
25/22°C
25/21°C
30/22°C

Klimatabelle

 

Reisetipps

  • Es gibt keine Bank in Umphang, führen Sie also ausreichend Bargeld bei sich!
  • Eine beliebte Aktivität sind Elefanten-Touren durch den Dschungel. Bitte stellen Sie vorher sicher, dass die Tiere im gewählten Camp anständig behandelt werden. Zucken die Elefanten nervös oder wiegen beständig hin und her sind dies Anzeichen von großem Stress, die in spontanen Ausbrüchen enden können!
  • Umphang ist eines der am wenigsten erschlossenen Gebiete Thailands. Unternehmen Sie am besten keine Alleingänge, sondern nehmen sich immer einen ortskundigen Guide auf Ihre Touren mit!

So kommen Sie nach Umphang

Anreise

Es führt nur eine Straße nach Umphang, und die zieht sich über ca. 165 Kilometer hinweg über das ThanonThongchai Gebirge. Die Fahrt kann, vor allem, wenn Sie mit einem empfindlichen Magen gesegnet sind, zu einer kleinen Herausforderung werden, denn es sind knapp 1200 Kurven, zahlreiche Auf- und Abstiege und teils beängstigend enge Straßen.

Die Straße beginnt in Mae Sot, einem Grenzort in Nordwest-Thailand. Drei Mal täglich gibt es Direktflüge von der Hauptstadt Bangkok, die auf dem kleinen Flughafen landen, der 2 Kilometer außerhalb der Stadt liegt. Von hier aus können Sie die Weiterreise nach Umphang mit dem Minibus beginnen. Die Fahrt über die hügelige Straße dauert ungefähr 4 – 5 Stunden.

Wenn Sie es bevorzugen, mit dem Bus von Bangkok aus anzureisen, haben Sie die Wahl zwischen Morgen-Bussen und Abend-Bussen. Sie starten gegen 8.00 bzw. 21.00 Uhr vom Northern Bus Terminal Mo Chit und benötigen für die Fahrt um die 8 Stunden nach Mae Sot. Tipp: Achten Sie am besten darauf, bei einem Doppeldeckerbus oben zu sitzen, denn unten befinden sich die Bus-Toiletten, und die riechen nicht unbedingt angenehm!

Hier können Sie übernachten

Hotels in Umphang

Mittlerweile gibt es einige Unterkünfte in und um Umphang, die allerdings allesamt eher einfach gehalten sind. Mit den steigenden Besucherzahlen haben allerdings auch die Preise angezogen, sodass Umphang im Vergleich mit ähnlichen Destinationen fast schon als „teuer“ zu bezeichnen ist.

Besonders zu empfehlen ist das Umphang Riverside Resort, welches direkt am Mae Klong liegt und über hübsche Cottages verfügt, die sich perfekt in die grüne Landschaft einfügen. Extratipp: kosten Sie unbedingt den Arabica-Kaffee, denn der wird direkt hier angebaut, veredelt und gebrüht. Und wenn Sie nett fragen, können Sie sicherlich auch ein Päckchen mit nach Hause nehmen!

Solange Sie nicht während der Hauptsaison oder zu Feiertagen anreisen, sind Reservierungen nicht unbedingt nötig – aber natürlich immer von Vorteil. Allerdings verfügen einige der Hotels und Guesthouses weder über eine eigene Internetseite, noch sind sie auf den geläufigen Buchungsseiten zu finden.

Magmai Homestay
Magmai Homestay

 Irawadee Resort
Irawadee Resort

T.House Mae Sot
T.House Mae Sot

Raimaneethip
Rai Maneethip Homestay

Urlaubserlebnisse

Teile uns mit Freunden

Thailand Reisen - Thailand erleben