Die Chetawan Health School

oder die Kunst der Thaimassage auf einer Thailand Reise erlernen

Eine Thai Massage gehört sicher zu den Dingen, die Sie auf Ihrer Thailand Reise unbedingt erlebt haben müssen. Aber Sie können auch weit mehr erleben: erlernen Sie die hohe Kunst der Massagetechnik, die den ganzen Körper einbezieht! Ganz hoch im Kurs stehen natürlich die Kurse im Wat Pho, dem Mekka der Thai-Massage. Doch es gibt eben auch andere Schulen, die wegen ihres Anschlusses an den Wat Pho auf keinen Fall schlechter sind. Da wäre zum Beispiel die Chetawan Health School, die als Filiale des Wat Pho außerhalb der Landeshauptstadt Bangkok fungiert – und die nicht ganz so überlaufen ist.

Wie können Sie die Thai-Massage direkt vor Ort erlernen?

Zuerst einmal müssen Sie bereit sein, für den Kurs eine Fahrtstrecke auf sich zu nehmen. Die Chetawan Health School liegt rund eine Stunde von Bangkok entfernt und zwar auf dem Weg zur Brücke am Kwai. Und Sie haben die freie Auswahl. Möchten Sie den Grundkurs für den Hausgebrauch erlernen, den Sie in rund einer Woche erlernen können oder wollen Sie ernsthaft therapeutisch arbeiten und nehmen dafür zwei Monate in Kauf, in denen man Sie zum zertifizierten Therapeuten der Thaimassagetechnik ausbildet? Der Regelurlaub wird sicherlich eher den Grundkurs, die ‚General Massage‘ im Stile des Wat Pho erlauben.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, dann sollten Sie berücksichtigen, dass Sie auf dem Schulgelände leben werden, denn das gehört zum ‚Spirit‘ fest dazu. Sie werden mit den anderen Kursteilnehmern zu einer Gemeinschaft, müssen Sie doch an sich selbst das umsetzen, was Sie lernen. Dabei müssen Sie aber kein spartanisches Kloster erwarten, sondern das Hostel, in dem Sie untergebracht werden, erfüllt modernste Standards. Checken Sie ein, erwarten Sie Tage des Lernens, des Übens und der Konzentration auf den Unterricht!

Thaimassage in kleinen Kursgruppen

In der Regel umfassen die Gruppen rund 20 Teilnehmer, was eine überschaubare Größe ist und wobei die Gruppen stets gemischt sind – Profis und Grundkursler lernen hier zusammen. Wenn Sie bisher nicht gebetet haben, hier werden Sie es erlernen, denn die Masseure haben ein eigenes Gebet und das wird vor dem Unterricht gesprochen. Doch keine Sorge, nur die echten Profis werden abgefragt, ob Sie das Sanskrit des Gebetes auch beherrschen. Für den Grundkurs ist das eher unerheblich. Da geht es wie beim Singen in der Schule: immer schön die Lippen bewegen und murmeln. Schritt für Schritt werden Sie nun an die geheimen Techniken herangeführt.

In entspannter Atmosphäre ist man sehr bemüht, Sie in die Tricks und Kniffe einzuweisen, die Sie dann an zugeteilten Partnern umsetzen. Und das ist der angenehme Teil, denn Sie massieren nicht nur, Sie werden auch massiert. Ergo werden Sie die Hälfte des Tages sehr entspannt verbringen dürfen und sich massieren lassen. Im Laufe der Zeit, spätestens ab dem zweiten Tag, werden Sie merken, Masseur ist ein anstrengender Beruf und so werden die Profischüler Sie vom einen oder anderen Muskelkater befreien müssen. Aber Sie werden auch spüren, Sie geben nicht nur Entspannung an den Patienten, sondern Sie entspannen auch selbst dabei, trainieren Muskeln und den Geist. Übrigens werden Sie Muskeln spüren, von denen Sie nicht einmal wussten, dass sie diese überhaupt haben.

Thai Massage – die Prüfung als krönender Abschluss

Am fünften Tag ist es für Sie endlich so weit: die Prüfungen stehen an. Einige kleine Theoriefragen, die sich wesentlich darauf beschränken, was und wo Sie nicht massieren dürfen. Das ist im Grund fast selbsterklärend, denn eine Massage der Kehle kann schnell missverstanden werden und beim Patienten zu kapitaler Luftnot führen. Dazu lernen Sie, wann Sie einem Patienten sagen, dass er nicht massiert wird. Das greift bei Betrunkenen und Schwangeren sowie bei Patienten mit Diabetes. Abgerundet wird das mit dem Teil der Etikette beim Massieren und den Begrüßungs- wie auch Verabschiedungsformeln.

Und dann wird es spannend, denn der praktische Teil erwartet Sie. Unter den Augen der Leitung massieren Sie. Handhaltung, Stärke des Drucks, Bewegungen, Rhythmus – alles wird kritisch beäugt. Und auch die Reihenfolge muss stimmen, wo und welches Körperteil wann massiert wird. 100 Positionen gibt es. Am Ende werden Sie sehen, Sie schaffen das und es wartet das Zertifikat, die Urkunde, die Sie vorher wahrscheinlich in etlichen Massagesalons gesehen haben. Und Sie gehören nun dazu. Herzlichen Glückwunsch.

Sie sehen, eine Thailand Reise kann viel mehr mitbringen, als nur am Strand zu liegen und in der Sonne zu dösen. All Ihre Partner, Freunde und Verwandte werden begeistert sein, wenn Sie diese Fertigkeit, die hohe Kunst der Thai-Massage mit aus Ihrem Thailandurlaub bringen. Und Sie werden sich vor Hausbesuchen kaum retten können. Versprochen! Weitere Infos watpomassage.com

Thailand Urlaub im 3-Sterne Hotel inkl. Frühstück, Transfer und Flug ab Deutschland

Thailand Urlaub im 5-Sterne Hotel inkl. Frühstück, Transfer und Flug ab Deutschland

Thailand Reisen und Rundreisen in Mittelklasse-Hotels und 4-Sterne Hotels, Transfers inkl. Flug ab Deutschland

Günstige Thailand-Flüge mit: