Tauch- und Schnorchelgebiete in und um Pattaya

Chon Buri

Pattaya befindet sich in der Provinz Chon Buri und liegt rund 140 Kilometer südöstlich von Bangkok entfernt. Die Region eignet sich, was viele Thailandurlaubern gänzlich unbekannt ist, hervorragend für Tauchgänge und Schnorchelausflüge. Dabei wird für jeden Kenntnisstand etwas geboten – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen oder Profi. Und die Bedingungen sind schlicht hervorragend. Die Wassertiefen, in denen eine lebendige Unterwasserwelt betrachtet werden kann, liegen zwischen fünf und 30 Metern. Die Sichtweite unter Wasser liegt – je nach Witterung – zwischen fünf und 20 Metern. Tauchern, die die Unterwasserwelt erkunden möchten, reicht ein Neoprenanzug mit 3 Millimetern an Dicke und sie müssen mit einer mittleren Strömung unter Wasser rechnen.

Als ganzjährige Tauchplätze gelten Khram, Ko Man Wichai, Ko Rin, wo große Korallenvorkommen besichtigt werden können. Tischkorallen, Seepferdchen, Seeanemonen, Seefächer, Fassschwamm, Hirschgeweihkorallen, Blaue Krustenschwämme, Krustenschwämme und Vasenschwämme finden sich hier in großen Mengen. Und auch die Tierwelt kann sich mehr als sehen lassen. Verschiedene Arten von Clownfischen, Garnelen, Barrakudas, Zackenbarsche, Schildkröten, Meeresschnecken, Federhauben, Makrelen, Seezungen, Riffbarsche und Falterfische zeigen sich hier regelmäßig.

Beliebte Pauschalreisen

Thailand Urlaub im 3-Sterne Hotel inkl. Frühstück, Transfer und Flug ab Deutschland

Thailand Urlaub im 5-Sterne Hotel inkl. Frühstück, Transfer und Flug ab Deutschland

Um nach Pattaya zu gelangen, gibt es diverse Möglichkeiten. Mit dem Wagen sind Sie circa zwei Stunden unterwegs. Sind Sie erst einmal dort, lassen sich alle anderen sehenswerten Ecken mit dem Boot ansteuern. So sind es beispielsweise nur rund 23 Kilometer von Süd-Pattaya nach Ko Phai oder nach Ko Rin sowie Ko Man Wichai. Und schon sind Sie mittendrin im maritimen Leben von Thailand! Einen Steinwurf von Bangkok entfernt, wartet die atemberaubende Unterwasserwelt auf Sie.

Pattaya selbst ist in vier Abschnitte unterteilt. Pattaya Nuea (Nord-Pattaya), Pattaya Klang (Zentral-Pattaya), Pattaya Tai (Süd-Pattaya) und Hat Jomtien. Die Tauchplätze rund um Pattaya sind in zwei Zonen unterteilt: die Far Islands und die Near Islands. Die Far Islands umfassen Ko Rin, Ko Man Wichai, Ko Phai und HTMS Khram, während die Near Islands aus Ko Lan, Ko Khrok und Ko Sak bestehen.

Die reichhaltige Unterwasserwelt und die gesunden Korallen um die Tauchplätze, gepaart mit der Tatsache, dass die Aufstellungsorte sehr nah an Bangkok sind und das Tauchen ganzes Jahr über möglich ist, haben Pattaya zu einem populären Tauchziel gemacht. Mehrere flache Buchten rund um das Gebiet sind ideal für Anfänger und Schnorchler. Doch auch für erfahrene Taucher ist es spannend, denn hier können Sie ihre Techniken perfektionieren oder nach einer Auszeit die alten Kenntnisse auffrischen.

Die herausragenden Tauchareale rund um Pattaya

HTMS Khram

Die Insel ist ein beliebtes Ziel zum Wracktauchen in Pattaya, denn die HTMS Khram ist ein stillgelegtes Schiff aus dem Zweiten Weltkrieg, das 2003 von der Royal Thai Navy an der Ostküste von Ko Phai versenkt wurde. Mit einer Breite von 10,35 Metern und einer Länge von 61,05 Metern liegt das Schiff auf dem Meeresboden – parallel zur Insel Ko Phai. Die Spitze des Masts ist etwa 6 Meter unter der Wasseroberfläche, während die Unterseite des Wracks 26 Meter tief am Meeresboden liegt. Das Arsenal an Meerestieren, die hier ein künstliches Riff bewohnen, umfasst die Meeresschildkröte, den Barrakuda, Fledermausfische und Stachelrochen. Obwohl die farbenfrohen Weichkorallen, Meeresfächer und Schwämme Taucher in die Tiefe locken, ist das Highlight das HTMS Khram Wracks, das von einer unglaublichen Menge an Seeanemonen umgeben ist.

Ko Man Wichai

Ko Man Wichai ist ein Teil von Mu Ko Phai und steht unter der Aufsicht der Royal Thai Navy. Ko Man Wichai ist eine idyllische Insel mit Sandstränden im Westen und Osten. Die durchschnittliche Tiefe des Wasser liegt zwischen 5 und 18 Metern und die Taucher können die wunderschönen Korallenwände voller Hartkorallen, Meeresfächern, Seepferdechen und Schwämmen an der südöstlichen Seite der Insel bestaunen. An Meerestieren finden sich bei Ko Man Wichai Zackenbarsche, Barracudas, Clownfische, Krabben, diverse Garnelenarten und Tintenfische.

Beide Ziele lassen sich zu einer schönen Tour kombinieren, die in Pattaya angeboten wird und die zwei bis drei Tauchgänge (nach Wetter) beinhaltet. Morgens wird die Abfahrt vom Bali Hai Pier in Pattaya Tai (Süd-Pattaya) vorgenommen. Beim ersten Tauchgang geht es zur wunderschönen Unterwasserwelt am HTMS Khram und im zweiten Tauchgang zur Beobachtung von Korallen und einer Vielzahl von Meerestieren bei Ko Man Wichai. Ist das Wetter gut und Zeit vorhanden, geht es weiter, um die die Schönheit der Natur bei Ko Rin unter Wasser zu erkunden. Abschließend führt die Fahrt zurück zum Bali Hai Pier.

Pattaya leistet viel für das Tauchen unter ‚grünen Bedingungen‘

Das Forschungs- und Entwicklungszentrum der Küstenfischerei der Provinz Prachuap Khiri Khan und Freiwillige haben sich zusammengetan und arbeiten an einem Erhaltungsprojekt in Ko Phai, das unter der Aufsicht des Luft- und Küstenschutzkommandos sowie der Royal Thai Navy steht. Das Projekt umfasst die Säuberung des Strandes, das Entfernen von Fischernetzen und die Freisetzung riesiger Muscheln auf das Meer, so dass sie sich in einem natürlichen Lebensraum reproduzieren können. Pattaya ist also weit, weit mehr als nur Party! Pattaya kann auch Nachhaltigkeit leben und grün sein.