Wat Yai Chai Mongkhon, auch Mongkol in Ayutthaya

Wat Yai Chai Mongkhon in Ayutthaya

Die Chedi des Wat Yai Chai Mongkhon

Wat Yai Chai Mongkhon oder das Große Kloster des glückverheißenden Sieges ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadtinsel in Ayutthaya. Das Kloster wurde kurz nach der Gründung der Stadt als Meditations- und Studienzentrum eingerichtet. In der Vergangenheit trug das Kloster andere Namen wie Wat Pa Kaeo, Wat Chao Phraya Thai und Wat Yai
Chaiya Mongkhon.

Im Jahr 1357 starben zwei Fürsten von Ayutthaya, Chao Kaeo und Chao Thai, an Cholera. König Ramathibodhi I. (reg. 1350 – 1369) befahl, die Leichen beider Fürsten zu exhumieren und am Ort der Einäscherung ein Kloster mit einem heiligen Denkmal (Stupa oder Chedi) und einer Predigthalle (Viharn) zu errichten. Das Kloster erhielt den Namen „Wat Pa Kaeo“ (Kloster des Kristallwaldes).

Der Tempel wurde die Heimat buddhistischer Mönche, die im Kloster Phra Wanaratanathen in Ceylon (heutiges Sri Lanka) ordiniert und ausgebildet

wurden. Die Mönche beschäftigten sich hauptsächlich mit Meditation. Das Kloster wurde bekannt als „Wat Chao Phya Thai“ – Das Kloster des Obersten Patriarchen. Das heutige Kloster Wat Yai Chai Mongkhon wurde 1957 wiedererrichtet und offiziell anerkannt.

Schon von Weitem kann man die rund 80 m hohe Chedi sehen, die auf einem rechteckigen sockel steht und von vier kleineren Chedis umflankt wird. Einst führte eine überdachte Galerie – ein sogenannter Phra Rabieng – rund  um die Chedi, heute sind davon allerdings nur noch Teile der tragenden Säulen erhalten.

Im Garten entlang der Einfassungsmauer reihen sich sitzende Buddhastatuen aneinander, die von den Mönchen mit den typischen orangen Gewändern geschmückt werden – eines der beliebtesten Fotomotive hier in Ayutthaya!

Der liegende Buddha im Phra Buddha Saiyas stammt ursprünglich ebenfalls aus der Zeit König Naresuan des Großen – allerdings wurde er von Schatzjägern arg in Mitleidenschaft gezogen. Deshalb wurde die liegende Statue 1965 einer umfassenden Renovierung unterzogen, sodass von der ursprünglichen Statue heute nicht mehr viel übrig ist.

Lage und Öffnungszeiten

Der Wat Yai Chai Mongkon liegt an einem Seitenarm des Pa Sak Flusses außerhalb der alten Stadtmauern Ayutthayas. Auch heute noch gehört zu dem Tempel ein Kloster, welches sich im östlichen Teil der Tempelanlage befindet, direkt neben dem Haupteingang zum Wat Yai Chai Mongkon.

Die Öffnungszeiten des Tempels sind von morgens 8.00 – 17.00 Uhr, die Mönche lassen Sie allerdings auch noch rein, wenn Sie ein paar Minuten später erscheinen sollten!

Sie erreichen dieses aktive Kloster am einfachsten, indem Sie am Kreisverkehr auf der Rojana Road ( Wat Sam Plum ) entlang der Straße Nr. 3059 nach Süden abbiegen. Der Tempel befindet sich auf der Ostseite der Straße. Das Wat Yai Chai Mongkhon befindet sich in einem Teil der antiken Stadt Ayodhya.

Karte

© OpenStreetMap-Mitwirkende www.openstreetmap.org/copyright
Chedi Sisuriyothai Ayutthaya

Chedi Sisuriyothai

Liegende Buddha Wat Yai Chai Mongkol

Liegende Buddha

Wat Yai Chai Mongkol Buddha Figuren

Wat Yai Chai Mongkol

Wat Yai Chai Mongkol

Thailand Urlaub im 3-Sterne Hotel inkl. Frühstück, Transfer und Flug ab Deutschland
Thailand Urlaub im 5-Sterne Hotel inkl. Frühstück, Transfer und Flug ab Deutschland
Thailand Reisen und Rundreisen in Mittelklasse-Hotels und 4-Sterne Hotels, Transfers inkl. Flug ab Deutschland
Günstige Thailand-Flüge nach:
Flughafentransfer und Hoteltransfer
Hotels & Unterkünfte mit Bestpreisgarantie