J’aime by Jean-Michel Lorain im U Sathorn Bangkok

Aus Liebe zum Essen

Der französische Starkoch und der Kopf hinter dem angesagten Luxus Restaurant J’aime by Jean-Michel Lorain im U Sathorn Bangkok war 1986 der jüngste Koch Frankreichs, der die begehrten drei Michelin-Sterne verliehen bekam. Mit J’aime wagte Lorain den Schritt nach Thailand und eröffnete damit ein Restaurant, das Einheimische wie westliche Besucher gleichermaßen begeistern kann.

Das Zepter – oder den Kochlöffel – in der Küche hat Jean-Michel Lorain allerdings seinem Protegé Amerigo Sesti überreicht, der nun für die kreative Leitung und die Entwicklung der ausgeklügelten Gerichte verantwortlich ist.

Im J’aime by Jean-Michel Lorain erwartet Sie gehobene französische Küche, die allerdings im typisch thailändischen Stil serviert wird: auf einer drehbaren Platte in der Mitte des Tisches. Ob Sie Ihr Gericht also alleine essen oder mehrere Gerichte bestellen und einfach von allen Platten teilen, ist Ihnen ganz alleine überlassen. Eine weitere Besonderheit: neben dem Silberbesteck reicht das kompetente und freundliche Servicepersonal zusätzlich ein Paar schwarz lackierter Essstäbchen, damit sich auch asiatische Gäste hier rundum wohl fühlen können!

Jean-Michel Lorain und Amerigo Sesti

Der Name hinter J’aime, Jean-Michel Lorain und sein aktueller Executive Chef Amerigo Sesti sind nicht erst in Bangkok aufeinander gestoßen. Der ursprünglich aus dem italienischen Bergamo stammende Sesti war schon in Jean-Michel Lorains Restaurant Côte Saint Jacques in Frankreich mit an Bord und auch dabei, als das Restaurant seine drei Michelin Sterne verliehen bekam.

Auf den Menüs im J’aime treffen heute über 25 Jahre Erfahrung aus den Kochtöpfen Lorains auf die frischen Ideen des italienischen Sesti und schaffen es so, Klassikern einen modernen Twist zu verleihen. Und diese Twists spiegeln sich auch in der exklusiven Einrichtung des Restaurants wieder, beispielsweise in dem Klavier, welches kopfüber von der Decke hängt!

 Das Essen im J’aime by Jean-Michel Lorain

Während die Gerichte im J’aime durchaus an Michelin-gekrönte Kreationen rankommen (und sie sicherlich in der Zukunft noch bekommen werden), so sind die Preise überraschend moderat.

Ob Sie sich dabei für einzelne Leckereien oder für ein mehrgängiges Menü entscheiden, bleibt natürlich ganz Ihnen überlassen.

Die Speisen sind klar französisch inspiriert, greifen aber gerne auf lokale Produkte und saisonale Köstlichkeiten zurück. Auf der Karte finden sich so klangvolle Gerichte wie „Gebratenes Kamui Rinderfilet mit wilden Pilzen und einer Creme aus Kürbis und Petersilie“ oder auch „Geröstete Täubchenbrust und Confit vom Taubenschenkel mit Mandeln, Kirschen, karamellisierter Aubergine und Rosmarin-Jus“.

Öffnungszeiten und Preise

Das J’aime by Jean-Michel Lorain öffnet täglich um 12.00 Uhr seine Pforten für den Mittagstisch, welcher bis 14.30 Uhr dauert. Das Dinner beginnt um 18.00 Uhr, die letzte Reservierung wird für 22.30 Uhr angenommen.

An jedem letzten Sonntag im Monat findet Sonntags von 12.00 – 15.00 Uhr ein Brunch statt – allerdings sind Plätze hier extrem begehrt und es ist ratsam, schon weit im Voraus zu reservieren!

Die Preise sind für ein solch hochklassiges Restaurant äußerst moderat. Vorspeisen und Suppen gibt es schon für unter 10,- Euro, Hauptgerichte für rund 20,- Euro.

Das Business-Lunch Menü gibt es für rund 30,- Euro.

Falls Sie sich für eines der mehrgängigen Degustations-Menüs entscheiden, die viele kleine Köstlichkeiten beinhalten, können Sie mit Preisen um die:

  • 60,- Euro für ein 5-Gang Menü
  • 80,- Euro für das 7-Gang Menü und
  • 100,- Euro für das opulente 10-Gang Menü

U Sathorn Bangkok 105, 105/1 Soi Sathorn 1, Thung Maha Mek, Sathon, Bangkok 10110, Thailand

Thailand erleben!