Tauchsafaris im Mu Ko Chumphon Nationalpark

Chumphon

Der Mu Ko Chumphon Nationalpark liegt an der Westküste des Golfs von Thailand und umfasst Amphoe Pathio, Amphoe Sawi, Amphoe Thung Tako und Amphoe Lang Suan von Chumphon. Die Region ist perfekt für Tauchsafaris, das Tauchen vom Boot aus und das Schnorcheln geeignet. Vom Anfänger bis zum Profi kommt hier jeder Thailandurlauber voll auf seine Kosten, denn mit die Wassertiefe liegt zwischen 10 und 30 Metern – bei einer durchschnittlichen Sichtweite von rund 15 Metern unter Wasser. So lassen sich auch aus der sicheren Distanz interessante Fischarten beobachten.

Auch was die Strömung angeht, stellt das Gewässer rund um den Mu Ko Chumphon Nationalpark in der Provinz Chumphon keine größeren Herausforderungen dar, denn die mittleren Strömungsverhältnisse lassen sich gut bewältigen. Wer den Neoprenanzug einpacken möchte, kann leichtes Gerät mit 3 Millimeter Dicke fahren. Die bevorzugten Plätze, die am besten zwischen Mai und Oktober angesteuert werden sollten, sind: Ko Ngam Yai, Ko Ngam Noi und Ko Hin Lak Ngam. Unter Wasser finden sich bei den Korallen die üblichen Verdächtigen: harte und weiche Korallen, Fassschwämme, Seeanemonen und Co. Die Tierwelt ist breit aufgestellt und hat für Taucher wie für Schnorchler Red Snapper, Barrakudas, Garnelen, Riesenmuscheln, Schildkröten, Walhaie, Clownfische, Skalare, Falterfische und viele Sorten mehr im Angebot.

Zu erreichen ist der Mu Ko Chumphon Nationalpark ebenso spielend. Mit dem Flieger geht es via Inlandsflug nach Chumphon und von dort aus mit dem Auto oder dem Bus 45 Minuten bis zum Tha Yang Pier. Mit dem Boot geht es vom Tha Yang Pier dann weiter nach Ko Ngam Yai, Ko Ngam Noi und Ko Hin Lak Ngam. Fertig.

Das sind die berühmten Tauch-Hotspots im Mu Ko Chumphon Nationalpark

Ko Ngam Yai

Bei Ko Ngam Yai handelt es sich um einen riesigen Kalkstein-Berg mit steilen Klippen, jedoch ohne Strände. Ko Ngam Yai hat eine Konzession, um auf der Insel die beliebten Schwalbennester zu sammeln, die eine Delikatesse darstellen. Die Unterwasserwelt ist unglaublich schön mit seiner Fülle an gesunden Korallenriffen. Das gilt vor allem für den Westen der Insel, wo zahlreiche Seeanemonen und Clownsfische zu finden sind. Der Höhepunkt ist jedoch auf der östlichen Seite von Ko Ngam Yai zu finden, wo einer der besten Tauchplätze im Golf von Thailand angesiedelt ist. Hier sehen Taucher reichlich schwarze Korallen, Weichkorallen, Hartkorallen und Seeanemonen. Ko Ngam Yai hat eine durchschnittliche Wassertiefe zwischen 5 bis 30 Metern und Taucher können auf eine Sichtweite von rund 15 Metern bauen, um die Schwämme, die Korallen und eine Vielzahl von Fischen perfekt ablichten zu können. Gestreifte Makrelen, Barrakudas, papageienfischen, Skalare, Schildkröten, Garnelen und Co warten nur darauf, abgelichtet zu werden.

Ko Ngam Noi

Auch die Insel Ko Ngam Noi verfügt über eine Nest-Konzession, um dort Schwalbennester zu sammeln.  Ko Ngam Noi ist – ähnlich wie Ko Ngam Yai aufgebaut, aber die Insel ist etwas kleiner und besteht aus Gruppen von kleinen Felsformationen, die sich rund um die Insel verteilen. Das breite Spektrum an Meeresvegetation – das Wasser ist von Korallen und Seeanemonen bewohnt – entführt den Taucher in eine Welt voller Schwämme, Seeigeln, Nacktschnecken, Rotfeuerfischen, Muränen-Aale, Zackenbarsche, Fledermausfalter und Falterfische. Gelegentlich können Taucher auch Walhaie vorbeiziehen sehen.

Ko Hin Lak Ngam

In die Welt der Schwarzen Korallen geht es bei Ko Hin Lak Ngam. Ko Hin Lak Ngam weist eine durchschnittliche Tiefe von 5 bis 20 Metern auf. Auch die Fischwelt ist hier absolut sehenswert mit seinen Papageienfischen, den Seepferdchen, den Geisterpfeifenfische, Austern und Nacktschnecken. Wer sich vor dem Barrakuda nicht fürchtet, kann hier ganze Heerscharen der interessanten Tiere beobachten – auch sicherer Entfernung. Und auch der Walhai hat hier sein Domizil.

Auf Tauchtouren im Golf von Thailand

Wie immer werden an diesen Hotspots spannende Tagestouren angeboten, bei denen zum Beispiel drei Tauchgänge inkludiert sind. Morgens startet die Abfahrt am Tha Yang Pier von Ko Ngam Yai, um zuerst das spannende Meeresleben der See rund um Ko Ngam Yai zu erkunden. Dafür werden in der Regel zwei Tauchgänge benötigt. Am Nachmittag wird das Abenteuer mit einem weiteren Tauchgang in die Unterwasserwelt von Ko Hin Lak Ngam abgeschlossen, bevor es zurück zum Tha Yang Pier geht. Primär führen die weiteren Tauchtouren nach Ko Tao, Chumphon Pinnacle, Shark Island oder Hin Phae.

Das Grüne Tauchen

Jedes Jahr findet die Chumphon Sea World Fair statt und sie wird durch die Zusammenarbeit der Chumphon Provincial Administrative Office, der Chumphon Tourism Association, der Tourismusbehörde von Thailand und Organisationen des privaten Sektors in der Chumphon Provinz ermöglicht. Das Ziel der Veranstaltung ist es, touristische Attraktionen in Chumphon zu fördern, nachhaltige Tourismus-Aktivitäten bekannt zu machen und das Bewusstsein für den Umweltschutz bei Besuchern und Einheimischen zu wecken. Ein echtes Muss.