Koh Adang Reiseführer

Koh Adang

Urlaub auf Koh Adang

Westlich von Koh Tao und nördlich von Koh Lipe liegt die kleine dicht bewaldete Insel Koh Adang. Mit gerade einmal 5 x 6 km ist sie die zweitgrößte Insel im Tarutao Marine Nationalpark.

Koh Adang

Dschungelfeeling und Traumstrände in der Andamanensee. Manche meinen das in Koh Adang die schönsten Strände Thailands zu finden sind. Klares Meerwasser, eine faszinierende Unterwasserwelt und dichte Wälder befinden sich in dem Naturschutzgebiet.

Schon bei der Anfahrt mit dem Longtail-Boot wird Ihnen auffallen, wie unglaublich grün das Inselchen Koh Adang ist. Hohe Berge (mit 600 m fast die höchsten Erhebungen in der Andamanensee), die mit dichtem Dschungel bewachsen sind, lassen Sie sich fühlen wie Robinson Crusoe auf seiner Insel. Nur dass Sie die Insel jederzeit wieder verlassen können.

Es gibt nur wenige wirklich breite Strände auf Koh Adang. Aber diejenigen, die da sind, verzaubern mit ihrem klaren Wasser und der absoluten Stille, die sie umgibt. Also packen Sie gute Wanderschuhe und Badesachen ein, es geht auf nach Koh Adang!

Als Teil des Tarutao Marine Nationalparks misst Koh Adang gerade einmal 6 Kilometer in der Länge und 5 Kilometer in der Breite. Die nächste Insel ist Koh Lipe, wo Sie auch eine sehr gut entwickelte Infrastruktur mit Hotels, Restaurants und Shops finden können. Koh Adang hingegen versteht mehr als etwas für Eremiten: außer den Unterkünften, die zum Nationalpark gehören, gibt es hier keinerlei Hotelanlagen oder ähnliches. Keine Autos, kein Lärm, aber ein paar Wanderwege, die über die Insel und auf die Gipfel der Berge führen sowie die Erinnerung daran, dass Koh Adang einst das Versteck berüchtigter Piraten gewesen sein soll.

Thailand Reisen

Thailand Reisen

Was können Sie auf Koh Adang unternehmen?

Koh Adang ist perfekt für Thailand Urlauber geeignet, die sich gerne viel an der frischen Luft und in der Natur aufhalten. Wanderwege führen die Berge hinauf und von einigen Aussichtspunkten erstreckt sich das bezaubernde Panorama von Koh Lipe und dem Rest der Andamanensee vor Ihren Füßen.

Der Chado Hill verfügt über drei Aussichtspunkte:

  • Für den ersten müssen Sie einen etwa 20-minütigen Anstieg in Angriff nehmen, der sich noch recht einfach bewältigen lässt
  • Der zweite Aussichtspunkt liegt ein Stück weiter oben und der Anstieg wird steiler und felsiger. Eine echte Herausforderung, die mit einem wunderschönen Blick auf Koh Lipe belohnt wird.
  • Der letzte Anstieg zur dritten Plattform ist flacher gehalten und führt durch schattige Bäume, bis sich die Andamanensee unter Ihnen ausbreitet.

Die Aussichtsplattformen sind übrigens auch die einzigen Orte auf der Insel, von denen Sie wirklich den Sonnenuntergang genießen können. Allerdings sollten Sie dann eine Fackel oder eine starke Taschenlampe für den Abstieg mit sich führen.

Auch Tierfreunde kommen voll und ganz auf ihre Kosten, denn die Insel ist Heimat für zahlreiche – teils selten gewordene – Vögel und kleine Makaque-Affen, Eidechsen und viele andere tierische Bewohner, die Sie auf Trekking-Touren durch den dichten Dschungel beobachten können.

Das Hauptquartier des Nationalparks umfasst einen hübschen Camping-Platz unter Pinien, der direkt hinter einem der schönsten Strände der Insel liegt. Hier finden Sie auch Waschräume, ein einfaches Restaurant und ein kleines Besucher-Zentrum. Wenn Sie die Nacht nicht im Zelt verbringen möchten, können Sie hier zudem einfache Hütten anmieten. Die verfügen zwar nur abends über Strom und halten nur kaltes Wasser bereit, aber dafür sind Sie auch in direkter Strandnähe.

Hier können Sie übrigens auch ein Longtail-Boot mieten, welches Sie an den schwarzen Strand im Norden der Insel bringt. Der schwarze Sand funkelt und glitzert und ist mal etwas ganz anderes zu den sonst so weißen Stränden von Koh Adang und den anderen Inseln in der Andamanensee.

Koh Adang

Schnorcheln auf Koh Adang

Vor der Insel finden sich zahlreiche Korallenriffe, die einst zu faszinierenden Schnorchel-Touren einluden. Doch mittlerweile sind die Riffe stark beschädigt (teils durch acht- und verantwortungslose Schnorchler, die das marine Leben leichtsinnig verletzt haben) und es leben nur noch knapp 20 % der einstigen Meeresbewohner hier. Es lohnt sich also eher, einen Schnorcheltrip zu einer anderen Insel zu unternehmen, in der die Riffe noch nicht so stark in Mitleidenschaft gezogen wurden. Diese Trips können Sie auf der Nachbarinsel Koh Lipe in einer der zahlreichen Tauchschulen buchen.

Scuba-Taucher allerdings können in der Umgebung von Koh Adang immer noch glücklich werden, denn in tieferen Gefilden sind die Korallen und das Gleichgewicht unter Wasser in weit besserem Zustand. Allerdings müssen Sie diese ebenfalls über Koh Lipe buchen, denn auf Koh Adang selbst gibt es keinen Anbieter für Tauch-Touren.

Beste Reisezeit und Wetter

Wie ist das Wetter und Klima und wann ist die beste Reisezeit?

Wie fast überall in Südthailand geht die Hauptsaison von November bis April. Dies sieht man auch an den Öffnungszeiten des Nationalpark-Quartiers, welches vom 15. November bis zum 15. April geöffnet ist. Allerdings können Sie auch in der Nebensaison Longtail-Boote von Koh Lipe aus finden, allerdings nur, wenn auch das Wetter und das Wasser mitspielen.

An Weihnachten und Silvester kann es auf Koh Adang voll werden. Es bietet sich dann also an, schon im Vorfeld ein Zimmer oder Zelt zu reservieren, um nach der Ankunft keine unangenehmen Überraschungen zu erleben. Weitere Infos zur Klima und Reisezeit Thailand.

Koh Adang Tauchen Schnorcheln

Reisetipps

  • Für Frühaufsteher: morgens gegen 6.00 Uhr können Sie auf der Ostseite der Insel live dabei sein, wie die Sonne langsam aufgeht und das Wasser erst leicht rosa und später dann leuchtend orange färbt!
  • Besuchen Sie die beiden Wasserfälle „Pirate’s Falls“ und „Kinaree“, die im Inland liegen und deren kühle Fluten sich in kristallklare Süßwasser-Pools stürzen.
  • Fischen  in der Adamanensee
  • Ausflug nach Koh Tarutao Nationalpark
  • Auf Koh Adang gibt es keine Geldautomaten
  • Ausflug nach Koh Rawi