Koh Samui – perfekte Basis für Inselhopping in Thailand!

Inselhopping ist einer der angesagtesten Urlaubstrends für einen Urlaub in Thailand – und wo könnten Sie Ihre eigene Inselhopping Tour besser starten als auf Koh Samui? Die drittgrößte Insel Thailands zeichnet sich nicht nur durch ihre exzellente Erreichbarkeit mit dem inseleigenen Flughafen und unzähligen Fährverbindungen aus, sondern auch durch die große Anzahl an sie umgebenden Inseln.

Der Vorteil von Koh Samui? Sie können die Insel sowohl als permanentes „Basislager“ nutzen, um die umliegenden Inseln bei Tagesausflügen zu erkunden, als auch von hier Ihre Traum-Rundreise durch den Golf von Thailand starten.

Heute wollen wir Sie entführen in den Golf von Thailand und interessante Trips und Inselhopping Touren auf und rund um Koh Samui zu entdecken!

Klassisches Inselhopping – Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao

Eine „normale“ Inselhopping Reise beinhaltet meist mehrere Tage Aufenthalt auf verschiedenen Inseln. 4 Tage hier, 3 Tage dort, und weil es am dritten Ort besonders schön ist, bleiben Sie gleich eine Woche. Diese klassische Variante ist in Koh Samui besonders beliebt, denn mit Koh Phangan und Koh Tao haben Sie gleich zwei Inseln in der Nähe, die sich doch signifikant von Samui unterscheiden!

Koh Samui ist wie der „Allrounder“ in Sachen Traumurlaub an exotischen Orten. Sagenhafte Strände mit türkisblauem Wasser, ein wenig Dschungelfeeling im Inselinneren und jede nur erdenkliche Aktivität sowohl tagsüber als auch am Abend lassen garantiert keine Langeweile aufkommen. Hier können Sie shoppen, schwimmen, oder an Seilbahnen durch den Regenwald sausen – und das alles an einem Tag!

Ihr zweiter Stopp ist Koh Phangan, und das möglichst einen Tag vor dem Vollmond. Denn wenn der Mond kugelrund vom Himmel scheint, steigt auf Koh Phangan eine der legendärsten Partys überhaupt: die Full Moon Party! In der Hochsaison feiern hier bis zu 10.000 Feierwütige am südlichen Strand Haat Rin, bis die Sonne wieder über dem Meer aufgeht – und manchmal sogar darüber hinaus.

Doch Koh Phangan hat noch eine ganz andere, ruhige Seite. Sind die Partygäste erst wieder abgereist, wird es gemütlich auf der Insel und Sie können sich an den wundervollen Stränden entspannen und erholen. Erkunden Sie den Hauptort Thong Sala und genießen Sie die pure Natur, die im Inselinneren bewahrt werden konnte. Ob Party oder Relaxen – Koh Phangan schafft es, auf relativ kleinem Raum beides perfekt unter einen Hut zu bringen!

Last, but not least wäre da natürlich noch Koh Tao, die Schildkröteninsel. Sie gilt als eines der besten Tauch- und Schnorchelgebiete im Golf von Thailand – was Sie schnell anhand der riesigen Anzahl an Tauchschulen merken werden.

Auf Koh Tao können Sie für kleines Geld Ihren PADI-Tauchschein machen (Preise ab ca. 200 Euro pro Kurs) oder auf aufregende Touren gehen. Und eigentlich können Sie sich auch einfach am Tanote Bay oder Hin Wong den Schnorchel überziehen und direkt vom Strand aus die Riffe „beschnorcheln“!

Der perfekte Abschluss für eine unvergessliche Inselhopping Tour im Golf von Thailand!

Inselhopping ist einer der angesagtesten Urlaubstrends für einen Urlaub in Thailand – und wo könnten Sie Ihre eigene Inselhopping Tour besser starten als auf Koh Samui? Die drittgrößte Insel Thailands zeichnet sich nicht nur durch ihre exzellente Erreichbarkeit mit dem inseleigenen Flughafen und unzähligen Fährverbindungen aus, sondern auch durch die große Anzahl an sie umgebenden Inseln.

Der Vorteil von Koh Samui? Sie können die Insel sowohl als permanentes „Basislager“ nutzen, um die umliegenden Inseln bei Tagesausflügen zu erkunden, als auch von hier Ihre Traum-Rundreise durch den Golf von Thailand starten.

Heute wollen wir Sie entführen in den Golf von Thailand und interessante Trips und Inselhopping Touren auf und rund um Koh Samui zu entdecken!

Klassisches Inselhopping – Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao

Eine „normale“ Inselhopping Reise beinhaltet meist mehrere Tage Aufenthalt auf verschiedenen Inseln. 4 Tage hier, 3 Tage dort, und weil es am dritten Ort besonders schön ist, bleiben Sie gleich eine Woche. Diese klassische Variante ist in Koh Samui besonders beliebt, denn mit Koh Phangan und Koh Tao haben Sie gleich zwei Inseln in der Nähe, die sich doch signifikant von Samui unterscheiden!

Koh Samui ist wie der „Allrounder“ in Sachen Traumurlaub an exotischen Orten. Sagenhafte Strände mit türkisblauem Wasser, ein wenig Dschungelfeeling im Inselinneren und jede nur erdenkliche Aktivität sowohl tagsüber als auch am Abend lassen garantiert keine Langeweile aufkommen. Hier können Sie shoppen, schwimmen, oder an Seilbahnen durch den Regenwald sausen – und das alles an einem Tag!

Ihr zweiter Stopp ist Koh Phangan, und das möglichst einen Tag vor dem Vollmond. Denn wenn der Mond kugelrund vom Himmel scheint, steigt auf Koh Phangan eine der legendärsten Partys überhaupt: die Full Moon Party! In der Hochsaison feiern hier bis zu 10.000 Feierwütige am südlichen Strand Haat Rin, bis die Sonne wieder über dem Meer aufgeht – und manchmal sogar darüber hinaus.

Doch Koh Phangan hat noch eine ganz andere, ruhige Seite. Sind die Partygäste erst wieder abgereist, wird es gemütlich auf der Insel und Sie können sich an den wundervollen Stränden entspannen und erholen. Erkunden Sie den Hauptort Thong Sala und genießen Sie die pure Natur, die im Inselinneren bewahrt werden konnte. Ob Party oder Relaxen – Koh Phangan schafft es, auf relativ kleinem Raum beides perfekt unter einen Hut zu bringen!

Last, but not least wäre da natürlich noch Koh Tao, die Schildkröteninsel. Sie gilt als eines der besten Tauch- und Schnorchelgebiete im Golf von Thailand – was Sie schnell anhand der riesigen Anzahl an Tauchschulen merken werden.

Auf Koh Tao können Sie für kleines Geld Ihren PADI-Tauchschein machen (Preise ab ca. 200 Euro pro Kurs) oder auf aufregende Touren gehen. Und eigentlich können Sie sich auch einfach am Tanote Bay oder Hin Wong den Schnorchel überziehen und direkt vom Strand aus die Riffe „beschnorcheln“!

Der perfekte Abschluss für eine unvergessliche Inselhopping Tour im Golf von Thailand!

Transport zwischen den Inseln

„Gehoppt“ wird meist mit der Fähre, dem Speedboot oder dem Katamaran. Von Koh Samui nach Koh Phangan (und umgekehrt natürlich) gibt es täglich mehrere Fähren von zwei verschiedenen Piers:

  • Vom Big Buddha Pier (in direkter Nähe zur beliebten Buddha-Statue) zum Haat Rin Pier im Süden Koh Phangans. Die Fährtickets kosten ca. 150 Baht direkt am Pier, mit Transport vom Resort ungefähr das Doppelte. Fahrtdauer rund eine Stunde.
  • Vom Bangrak Pier mit den Seatran-Fähren zum Thong Sala Pier im Westen Koh Phangans. Die bessere Alternative, wenn Sie nicht zur Full Moon Party anreisen. Kosten 300 – 400 Baht, wenn Sie das Ticket im Reisebüro erwerben, ist der Transfer zum Pier inbegriffen. Fahrtdauer etwa eine Stunde.

Von Koh Phangan nach Koh Tao können Sie entweder mit der Hochgeschwindigkeitsfähre oder dem Katamaran fahren.

Die Fähre legt drei Mal am Tag vom Thong Sala Pier ab, der Katamaran fährt noch häufiger. Beide landen auf Koh Tao am Mae Haad Pier, von wo aus Sie mit dem Taxi zu Ihrem Resort weiterreisen oder sich vom resorteigenen Shuttle abholen lassen können.

Segeltouren um Koh Samui

Wenn Sie Ihren gesamten Urlaub auf Koh Samui verbringen möchten, dann sind Tagesausflüge eine willkommene Abwechslung. Warum also nicht mal mit einer luxuriösen Segeljacht die kleineren Inseln in der Umgebung erkunden? Bei diesen Tagestouren ist natürlich ein leckeres Essen an Bord oder auf einer der Inseln inbegriffen und an den schönsten Fleckchen legen Sie Stopps zum Schnorcheln oder Baden ein. Von Abstechern zu kleinen Inseln wie Koh Som oder Touren, die um Koh Phangan und Co. führen, so eine Tour können Sie schon für unter 100,- Euro buchen!

Inselhopping im Ang Thong Marine Nationalpark

Der Marine Nationalpark Ang Thong besteht aus einer Gruppe von 42 fast komplett unbewohnten Inseln, die manchmal nicht mehr als steil aus dem Wasser ragende Kalksteinklippen sind. Doch einige der Inseln im Park verfügen nicht nur über blütenweiße Strände, sondern über eine überraschend abwechslungsreiche Flora und Fauna.

Bei Inselhopping Touren in den Marine Park fahren Sie mit dem Speedboot verschiedene der Inseln an und können dort allerlei sportlichen Aktivitäten nachgehen: Schnorcheln, Kajaking, Tauchen – oder Sie genießen einfach die herrliche Ruhe an einem der Strände.

Mit dem Speedboot dauert die Fahrt von Koh Samui zum Park gerade einmal eine knappe Stunde, und Tagesausflüge (inklusive Snacks, non-alkoholische Getränke und Kajakfahrten) kosten zwischen 2.000 – 3.000 Baht, je nach Umfang.

Wenn Sie es luxuriöser mögen, können Sie natürlich auch einen Jachttörn durch den Ang Thong Marine Nationalpark buchen, bei dem Sie sich an Bord verwöhnen lassen können, während Sie die schönsten Ecken des Parks ansteuern. Ein etwas exklusiverer Weg, den Park zu erkunden, aber definitiv jeden Euro wert, denn so können Sie die Einsamkeit in den entlegeneren Ecken in vollen Zügen genießen!

Beim nächsten Mal entführen wir Sie nach Koh Chang im Osten des Golfs von Thailand – eine noch relativ unbekannte Ecke im Königreich aber mit ihren unberührten Stränden und der atemberaubenden Natur definitiv einen zweiten Blick wert!

Lust auf Inselhopping?

Thailand ReiseprofiWir erstellen Ihnen gern ein passendes Angebot für ihre individuelle Inselhopping Tour.

Wir freuen uns auf ihre Anfrage!

Thailand Reisen - Reiseservice Tel.: 0991 / 29 67 67 772 Mo – Fr 08:00 – 22:00 Samstag 09:00 – 22:00 Sonntag/Feiertag 11:00 – 22:00 Kostenloser Rückruf-Service