Koh Libong Reiseführer

Koh Libong Reiseführer

Koh Libong

Traumstrände vor Trang

Kob Libong liegt rund 50 Kilometer vom Festland entfernt und ist die größte der Trang-Inseln. Doch trotz ihrer Größe ist hier im wahrsten Sinne des Wortes nicht viel los – und das macht die Insel zum idealen Urlaubsziel für all jene, die dem Lärm und der Hektik des Alltags einfach einmal entfliehen wollen!

Und das merken Sie schon in dem Moment, in welchem Sie den ersten Schritt auf die Insel am Pier in Baan Maphao machen, einem kleinen Örtchen an der Ostküste. Im Süd-Osten liegt Batu Bute, ein kleines, muslimisches Fischerdorf, im Osten ein Wildlife Reserve und der Norden ist dicht bewachsen und hügelig – und verbirgt einige vorzügliche Strände.

Haad Lang Kao – vier Resorts und jede Menge Strand

Tambon Ko Libong

Tambon

An der Westküste zieht sich der Hauptstrand der Insel, Haad Lang Kao, wo sich auch die einzigen Resorts auf der Insel angesiedelt haben. Zwar ist Schwimmen bei Ebbe nur weit draußen möglich, aber das verliert an Bedeutung, wenn Sie erst in einer der Hängematten liegen und die Aussicht genießen können. Der Strand ist breit und auch, wenn der Sand nicht blütenweiß sondern eher gelblich ist, es ändert nichts an der Schönheit des Panoramas.

Ein Problem, welches Haad Lang Kao heimsucht, ist Müll an den Stränden, der mit der Flut aufgrund der Lage angespült wird. In der Nähe der Resorts werden diese zwar jeden Morgen schnell aufgesammelt und entsorgt, aber es kann schon passieren, dass Sie beim romantischen Strandspaziergang über die eine oder andere leere Flasche oder Plastiktüte stolpern.

Koh Libong Reisen

Tipp von SoniaPlanen Sie ihre Reise direkt mit einem Experten Vor-Ort. Ihre Reise wird komplett an ihre Wünsche angepasst. Ob Sie Inselhüpfen im Golf oder eine klassische Rundreise machen wollen. Für jede Reise gibt es einen Experten der Ihnen gern hilft. Fordern Sie ein kostenloses und unverbindliches Reiseangebot an.

Aktivitäten auf Koh Libong

Strand Tambon

Tambon

Koh Libong ist nichts für Party-People – außer, sie brauchen einmal eine Pause. Hier stehen definitiv die ruhigen Seiten des Thailand Urlaubs im Vordergrund: bei Flut Schwimmen gehen, den Dschungel im Inland erforschen oder auf eine der Dugong-Spotting Tour gehen.

Dugongs sind eine Art Seekühe, allerdings entfernt verwandt mit dem Elefanten. Vor der Insel lebt eine Kolonie von knapp 130 dieser seltenen und geschützten Tiere. Ihr „Revier“ liegt vor dem Libong Archipel Wildlife Reserve am Kap Ju Hoi. Mit ein bisschen Glück unternehmen die freundlichen Tiere auch einen Ausflug und erscheinen vor der Westküste, so dass Sie die Tiere direkt von Ihrem Resort aus beobachten können. Es werden zudem Bootstouren angeboten, um die Tiere in freier Wildbahn zu erleben – allerdings ist die Chance, dass sich die Seekühe zeigen, etwa bei 3 zu 1.

Wenn Sie das Örtchen Batu Bute – welches aus Hütten auf Stelzen mit atemberaubenden Blick auf die Bucht besteht und so manchen Immobilienmakler neidisch machen dürfte – besuchen, nutzen Sie die Gelegenheit für einen Ausflug zum Aussichtsturm. Vom Dorf aus führt ein gepflasterter Weg hoch über die Insel zu einem fünfstöckigen Turm, der einst zur wissenschaftlichen Beobachtung der Seekühe erbaut wurde. Heute ist er vor allem bei Sonnenuntergang ein beliebtes Ausflugsziel für Urlauber. Allerdings gilt: aus Rücksicht auf die Gepflogenheiten sollten Sie bei Besuchen in den meist muslimischen Dörfern etwas über die Badebekleidung drüber ziehen.

Auch spannend ist ein Ausflug zu den bis zu 300 Meter hohen Bergen im Nordwesten der Insel. Diverse Wanderwege führen durch den dichten Dschungel und es gibt sogar eine äußerst interessante Tropfsteinhöhle mit Stalaktiten und Stalagmiten.

Um einige der unberührten Strände der Insel zu erkunden, können Sie ein Longtail-Boot mieten, welches Sie auch zu unwegsameren Beaches bringt.

Beste Reisezeit und Wetter

Wie ist das Wetter und Klima und wann ist die beste Reisezeit?

Koh Libong liegt in Südthailand und gehört damit zu den Monsungebieten. Das bedeutet: sonnig und trocken von Mitte November bis April und windig und regnerisch von Mai bis Oktober, wobei es häufig zu kurzen Gewittern kommt. Nur selten regnet es sich richtig über Tage hinweg ein. Trotzdem ist der Schiffsverkehr zu dieser Zeit stark eingeschränkt, auch, weil nicht alle Resorts geöffnet haben.

Am schönsten ist es zwischen Dezember und Ende Februar, wenn es nicht zu heiß, aber trotzdem schön sonnig ist.

Newsletter

Bleiben Sie informiert und erhalten Sie von uns in die neuesten Reiseinfos und Angebote.

Reisetipps

Koh Libong

  • Es gibt keinen Geldautomaten auf der Insel, Sie sollten also Bargeld bei sich führen!
  • Bei Batu Bute gibt es ein kleines Krankenhaus für Notfälle
  • Im November & Dezember rasten Tausende Zugvögel auf ihrem Weg nach Süden auf der Insel – ein sehr beeindruckendes und lautes Spektakel!