Urlaubsziele in West- und Zentralthailand

Bangkok - Der große PalastUnter Zentralthailand versteht man zunächst einmal natürlich das weitläufige Umland der Hauptstadt Bangkok. Sie ist nicht nur die größte Stadt des Landes, sondern auch das wirtschaftliche, kulturelle und politische Zentrum und zudem auch der Ausgangspunkt für so manche Thailand Rundreise.

Aber es gehört noch mehr zu Zentralthailand: die fruchtbaren Ebenen mit ihren schier endlosen Reisfeldern, die ehemalige Königsstadt Ayutthaya, und natürlich auch der Westen des Landes, indem sich zahlreiche Nationalparks an der Grenze zu Myanmar finden.

Wer seinen Urlaub in Zentralthailand verbringt, bekommt von allem etwas geboten!

Erlebe Thailand und seine kunterbunte Hauptstadt!

Bangkok in Zentralthailand

Eigentlich hat ja New York den Beinamen als „Stadt, die niemals schläft“ für sich gepachtet. Aber Thailands Hauptstadt könnte sich dies genauso auf die Fahne schreiben, denn kaum eine andere Stadt ist so unique, einzigartig und farbenfroh wie Bangkok. Hier entdeckt man buchstäblich in jeder Sekunde etwas neues Atemberaubendes.

Zunächst einmal wären da natürlich die über 400 Wats, buddhistische Tempelanlagen, die sich durch ihr strahlend goldenes Antlitz und die kunstvoll gestalteten Statuen auszeichnen. Thailand & Religion sind fest miteinander verbunden und der Glaube ist für die meisten Thai ein fester Bestandteil auch des täglichen Lebens.

Aber Bangkok bedeutet auch: Shopping, Essen, Feiern! In den großen Malls findet man zwar alle bekannten Designer, aber die wahren Schätze verbergen sich oft auf den zahlreichen Märkten Bangkoks: von handgefertigten Textilien bis hin zu Gewürzen kann man hier alles finden! Und auch kulinarisch wird es aufregend: vom landestypischen Pad Thai bis hin zum exotischen Skorpion am Spieß kann man sich durch Bangkoks Küche durchprobieren.

Ein beliebtes Ausflugsziel von Bangkok aus sind die Schwimmenden Märkte von Damnoen Saduak. Hier schlendert man nicht zwischen den Ständen durch, sondern muss sich schon auf ein Ruderbötchen schwingen. Die Waren werden nämlich direkt vom Boot aus verkauft, die sich hier zu Dutzenden durch das weitverzweigte Kanalsystem schlendern. Thai-Frauen verkaufen in ihrer traditionellen Bekleidung mit dem typischen Strohhut direkt aus dem Boot heraus frische Früchte und exotische Leckereien.

Bangkok ist natürlich auch Haupt-Verkehrsknotenpunkt: 2 Flughäfen (der Internationale Flughafen Suvarnabhumi sowie der alte Flughafen Don Mueang, der nun vermehrt für Inlandsflüge genutzt wird), die Metro und der Skytrain, um die dicht befahrenen Straßen zu entlasten, unzählige Busterminals und natürlich die überall präsenten Tuk-Tuks machen Bangkok zum Dreh- und Angelkreuz Thailands.

Die meisten Thailand Reisen beginnen in Bangkok. Von hier aus geht es dann per Flieger, Bus, Zug oder PKW in den Rest des Landes.

Ayutthaya, die Stadt an der Biegung des Chao Phraya

Wat Chaiwatthanaram in Zentralthailand AyutthayaEin absolutes „Muss“ für jede Thailand Reise durch die Zentralebenen stellt ein Besuch in Ayutthaya da. Auf dem Höhepunkt seiner Macht war Ayutthaya die Hauptstadt des thailändischen Königreichs. Und die Stadt war eine Schönheit! Doch dann fielen 1767 die Burmesen in Thailand und damit auch in Ayutthaya ein. Die Stadt wurde fast bis auf die Grundmauern zerstört und geplündert – aber selbst die heutigen Ruinen sind immer noch faszinierend. Das weitläufige Gelände erkundet man am besten mit dem Fahrrad, das man am Eingang des Geländes für kleines Geld mieten kann.

Natur, Kultur und mehr im Westen Thailands

Der Westen Thailands ist ein Paradies für all jene, die auf der Suche nach Natur, Ruhe und Erholung sind. Zahlreiche Nationalparks grenzen im Westen an Myanmar und laden zu ausgedehnten Trekking-Trips, gesicherten Kletterpartien oder Foto-Touren ein.

In der Provinz Kanchanaburi steht außerdem wohl eines der bekanntesten Wahrzeichen Thailands – die Brücke am Kwai, bekannt geworden durch den gleichnamigen Film. Hier mussten Kriegsgefangene im zweiten Weltkrieg die „Todeseisenbahn“-Strecke bauen, und zwar unter unmenschlichen Umständen. Die Thailand-Burma-Eisenbahn führte nicht nur über die Brücke am Kwai, sondern auch durch den gefährlichen Drei-Pagoden-Pass. Beide Sites können heute besichtigt werden, genauso wie ein Museum und der Soldatenfriedhof.

Zentralthailand

Rundreisen

Thailand erleben!

Anzeige

Neben der dunklen Vergangenheit, gibt es allerdings auch viel Licht im Westen. Zum Beispiel in der „Elephant’s World“, einem Altersheim für Elefanten. Hier können alte und kranke Elefanten unter liebevoller Pflege einen geruhsamen Lebensabend verbringen. Touristen besuchen die sanften Dickhäuter nicht, um auf ihnen zu reiten, sondern um sie zu verwöhnen: Baden, Füttern und Streicheleinheiten stehen für die Tiere auf dem Programm. Und für die Besucher die Gewissheit, den Tieren etwas gutes getan zu haben.

Die schönsten Urlaubsziele in Zentralthailand

West- und Zentralthailand hat viel zu bieten!