Der perfekte Anfänger Tauchkurs in Thailand?

Wahrscheinlich auf Ko Tao!

Erfahrene Taucher dürfen diese Empfehlung überspringen; aber wer sein Backpacking in Thailand mit einem schon lange geplanten, immer noch recht preiswerten Tauchkurs oder einem ersten Schnorcheln in Thailand kombinieren möchte und noch gar keine Erfahrung mitbringt – der ist auf Ko Tao genau richtig.

Nicht umsonst wird Ko Tao auch „The world’s biggest dive shop“genannt. Tauchen in Thailand für Anfänger ist schon fast synonym mit diesem Archipel. Mehr als 50 Tauchschulen versammeln sich auf der kleinen Insel, ohne dass dieses Archipel einem überlaufen vorkommen würde. Das begehrte „PADI Open Water diving certificate“ kostet hier selten mehr als 250 Euro, in denen meist noch viele Extras inkludiert sind, zu denen wir gleich kommen werden (allerdings sieht das geübte Auge unter Wasser auch die Spuren der ununterbrochenen Tauchgänge).

In Ko Tao lassen sich beide international anerkannten Tauchabzeichen machen – und das zu den wahrscheinlich fairsten und günstigsten Preisen beim besten Service irgendwo auf der Welt.
Doch das nicht alles: Hier versammeln sich einige der besten Tauchlehrer und Lehrerinnen Thailands, um ausgezeichnete Kurse zum Apnoetauchen ohne jedes Equipment zu geben. Die Kunst des Luftanhaltens bringt auch Schnorchler weiter, die diese Form der Unterwasserexpedition perfektionieren möchten.

Als Ziel der Rucksackreise in Thailand eignet sich Ko Tao ebenfalls hervorragend. Wer hier sein Tauchabzeichen macht, kann danach unbesorgt Inselhopping oder Tauchsafari angehen. Direkt nebenan liegt Ko Phangan, natürlich berühmt für seine Full Moon Parties. Die Atmosphäre auf Ko Tao ist ausgesprochen relaxt, man kommt sehr schnell mit jedem ins Gespräch. Hier finden sich vielleicht nicht die schönsten Strände in ganz Thailand, dafür ist auf ihnen eigentlich immer etwas los. Zudem kann man auf Ko Tao fast das ganze Jahr über tauchen, für Thailand eine Seltenheit. Nur im November kann es zu schlechtem Wetter kommen. Backpacker in Thailand finden hier tagsüber eine seltene Ruhe, denn die meisten Reisenden sind auf dem Wasser oder dabei, für ihren Tauschschein zu lernen.

Tauchen in Thailand

Thailand SpezialistGern planen wir mit Ihnen gemeinsam ihren Tauch- oder Schnorchelurlaub in Thailand.  Wir erstellen ihnen ein kostenloses und unverbindliches Reiseangebot.

Wir freuen uns auf ihre Anfrage.

Bei Fragen für Sie da

Unser Team
Sie benötigen noch weitere Informationen oder haben noch Fragen zu einem Tauchkurs in Thailand? Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung.

Lange Jahre war die Insel Rucksackreisenden vorbehalten; inzwischen gibt es auch kleine Boutique-Hotels für „Flashpacker“ auf der Suche nach etwas Komfort. Wer Tauchen in Thailand mit richtig viel Ruhe und Naturnähe kombinieren will, zieht gleich auf die Nachbarinsel mit ihrem einzigen Guesthouse. Achtung: Viele Tauchschulen bieten eigene Unterkünfte oder massive Rabatte auf Partnerunterkünften an, wenn man bei ihnen einen mehrtägigen Tauchkurs bucht. Es ist deshalb immer schlauer, diesen zuerst fest zu machen, da sich dann die Suche nach der Unterkunft oft erledigt hat.

An Stränden hat Ko Tao eine eher kleine, aber feine Auswahl zu bieten: Der zwei Kilometer lange Haad Sairee ist voller Restaurants, Bars und Unterkünften; es finden dort so gut wie jeden Abend Beachparties statt. Im Norden und Süden wird er ruhiger und weiter. Wer es gerne lebhaft hat und ungern an wirklich menschenverlassenen Stränden nächtigt, sucht sich hier eine Unterkunft – die kleineren Strände können außerhalb der Saison schon sehr einsam werden.

Ko Tao Haad Sairee

Haad Sairee

Wer Thailand Backpacking inklusive der ganzen Familie unternimmt, ist am Ao Chalok Ban Kao, dem zweitbeliebtesten Strand auf der Südseite der Insel, gut aufgehoben. Hier gleitet der Strand ganz sanft und lange Zeit flach ins Wasser – perfekt zum Spielen für kleinere Kinder, nicht ganz optimal für erwachsene Schwimmer. Ao Chalok Ban Kao und Haad Sairee sind durch eine Straße verbunden.

Wer Tauchen in Thailand mit einsamen Strandspaziergängen verbinden möchte, findet im östlichen Teil von Ko Tao kleinere, sehr hübsche Strände, die, da nur mit holprigen Straßen zu erreichen, oft menschenleer sind. Ao Leuk ist perfekt als Ausgangspunkt fürs Korallenschnorcheln; hier warten die Korallenbänke direkt unter der Wasseroberfläche. Am Ao Tanote Strand bietet ein Sprungfelsen im Wasser abenteuerlustiges Schwimmern eine besondere Herausforderung. Besondere Schönheiten sind Haad Thien und Ao Thian Ok (Bucht der Haie).

Am einfachsten fährt es sich von Strand zu Strand mit einem gemieteten Moped; allerdings setzen die oft steilen und unregelmäßigen Straßen etwas Fahrerfahrung voraus. Romantischer ist es, sich mit dem Boot absetzen zu lassen.

Für Rucksackreisende in Thailand lässt sich das 40 Kilometer vor dem Festland gelegene Ko Tao auf verschiedenen Wegen erreichen. Fähren setzen von Chumphon über, das leicht von Bangkok aus mit dem Bus oder Zug erreicht werden kann. Auch von Ko Phangan und Ko Samui setzen regelmäßig Boote über. Die nächsten Flughäfen sind in Suratthani auf dem Festland und auf Ko Samui.

Wie wähle ich den richtigen Tauchkurs in Thailand?

Im Folgenden spreche ich zwar über die passende Auswahl unter einer der 50 Tauschschulen speziell auf Ko Tao. Aber im Grunde lässt sich diese Checkliste an Kriterien generell anwenden, wenn man als Backpacker in Thailand und Tauchneuling eine Tauchschule in Thailand aussuchen möchte.

Größe

Auf Ko Tao gibt es Tauchschulen in allen Größen; ob klein, mittel oder groß, jede Größe hat ihre Vor- und Nachteile. So liegt etwa Ban’s, die größte Tauchschule der Welt, auf Ko Tao. Hier herrscht extreme Professionalität; steht ihr Name unter einem Zertifikat, wird er fast überall erkannt. Gleichzeitig erinnert die Scheinvergabe ein wenig an eine Fabrik. Hier werden neue Taucher solide unterwiesen, aber die theoretischen und praktischen Gruppen sind größer und es wird weniger auf den einzelnen und dessen individuelle Bedürfnisse eingegangen.

Wer zum Tauchen nach Thailand kommt, schnell und effektiv seinen Tauchschein machen und dabei vor allem sparen will, ist bei Ban’s oder einer der anderen großen Tauchschulen gut aufgehoben. Deren solide Pluspunkte: Man kann seinen Kurs in so gut wie jeder gängigen Sprache machen. Zudem haben die Big Guys auch während der Nebensaison bis in den November auf, wenn kleinere Schulen schließen.

Ko Tao ist natürlich auch voller ganz kleiner Tauchschulen, die manchmal nur aus wenigen Lehrern bestehen. Hier wird man meist sehr persönlich behandelt. Allerdings: Kommen nicht genug Teilnehmer für Kurse zustande, fallen diese auch schon mal aus – ärgerlich fürs Backpacking in Thailand, wenn man nur ein kurzes Zeitfenster für den Tauchlehrgang hat. Sehr kleine Tauchschulen betreiben auch oft keine eigenen Unterkünfte, so dass man sich diese zusätzlich suchen muss. Allerdings sind die Lehrer kleinerer Tauchschulen oft sehr flexibel und passen sich den Vorstellungen ihrer Klasse an. Sie planen die Tauchausflüge flexibler. Das ist super für Tauchanfänger in Thailand, die noch ein wenig scheu sind und ihr individuelles Tempo brauchen.

Ich persönlich mag mittelgroße Schulen am liebsten, die eigene Unterkünfte betreiben, in denen ich mich aber dennoch ganz persönlich angesprochen fühle. Auch hier gibt es eine ganze Reihe in Ko Tao.

Preis

Die Preise zwischen den einzelnen Tauchlehrgängen auf auf Ko Tao variieren nicht erheblich; meist zahlt man um die 250 Euro, plus/minus 25 Euro. Nicht vergessen: Der Tauchschein und die Erfahrung in Thailand zu tauchen sind eine Investition in die Zukunft – hier sollte man nicht am falschen Ende sparen. Viel wichtiger als das billigste Angebot ist die Frage, was genau in den einzelnen Preisen enthalten ist. Um die Wahl einfacher zu machen, helfen ein paar simple Fragen:

Preise & Unterkünfte

– Wie viele Nächte Übernachtung sind im Preis einbegriffen? Auf Ko Tao sind dies meist vier, aber manche Tauchschulen bieten gar keine Unterkunft an und andere fünf Nächte.

– Ist im Preis die gesamte Ausrüstung und eine eigene Ausgabe der Kursmaterialien enthalten, die ich hinterher behalten kann?

– Ist die Einführung und Nutzung eines Tauchcomputers im Preis inbegriffen? Mit einem Tauchcomputer umgehen zu lernen ist wichtig und erhöht die Sicherheit. Doch nicht alle Schulen bieten dies an oder inkludieren es im Preis; manche erklären zwar die Nutzung theoretisch, haben aber nicht für alle Schüler ein eigenes Gerät – nachfragen lohnt sich!

– Welches Zertifikat ist im Preis enthalten: PADI oder SSI? Beide Tauchscheine sind international anerkannt. Meist wird SSI ein wenig preiswerter Ko Tao Resortangeboten. Am besten recherchiert man vor dem Tauchurlaub in Thailand ein wenig und entscheidet sich bereits vorab, welcher Abschluss auf die eigenen Bedürfnisse besser zugeschnitten ist.

– Wie viele Teilnehmer werden gleichzeitig unterrichtet? Hier geht es um die Gesamtkursgröße, aber vor allem auch um die Frage, auf wie viele Teilnehmer ein Tauchlehrer kommt. Die kleinen Schulen bieten meistens Klassen mit maximal vier Teilnehmern auf einen Lehrer an. Mittlere nehmen bis zu sechs Schüler auf, haben dann aber mehrere Instruktoren pro Kurs. Bei großen Tauchschulen kommt es vor, dass auch auf sechs Teilnehmer nur ein Lehrer kommt; meist sind diese aber sehr erfahren. Grundsätzlich kann es eine gute Übung in Unterwasserkommunikation und Gruppentauchen sein, eine größere Klasse zu haben. Wem es auf persönliche Betreuung ankommt, der sollte dann allerdings nach mehrere Lehrern pro Gruppe Ausschau halten.

Unterkunft

Perfekt fürs budgetbewusste Backpacking in Thailand und den gleichzeitigen Tauchurlaub: Die Kombination aus Unterkunft und Tauchlehrgang in einem Paket, wie viele Tauchschulen auf Ko Tao und anderen Inseln in Thailand sie anbieten. Zwar sollte die Unterkunft nicht völlig ausschlaggebend für die Wahl der Tauchschule sei, aber sie steht auch für den Serviceanspruch des Anbieters. Da die meisten Tauchkurse vier bis fünf Tage dauern, stellt sie außerdem einen Komfortfaktor da – denn Tauchen ist physisch anstrengend und nachts sollte man gut und ungestört schlafen können, falls gewünscht. In jedem Fall sollte man sich beim Tauchurlaub in Thailand vorher die zum Kurs gehörende Unterkunft zeigen lassen, bevor man sich für eine Tauchschule entscheidet.

Ko Tao Beachparty

Location

Da Tauchschulen in Thailand den ganzen Tag beanspruchen und auch physisch eine ganz schöne Herausforderung darstellen, entfernt man sich abends erfahrungsgemäß nicht mehr allzuweit davon. Deshalb sollte man sich auch mit der Umgebung der Schule wohlfühlen. Auf Ko Tao sind die meisten Tauchschulen am Sairee Beach angesiedelt. Hier gibt es eine breite Auswahl an Unterkünften, super Restaurants und tolle Partys. Außerdem zeigt der Strand nach Westen – was glorreiche Sonnenuntergänge garantiert!

Umwelt

Tauchen in Thailand ist ein zweischneidiges Schwert: Einerseits erwartet man unangetastete Korallenriffe, andererseits bedroht man sie durch seine reine Gegenwart unter Umständen selbst. Wie es der Unterwasserwelt in Thailand in Zukunft gehen wird, hängt auch vom ökologischen Bewusstsein der Tauchschulen ab – und davon, ob diese bereit sind, es an ihre Kunden weiterzugeben. Man sollte darauf achten, ob die Tauchschule der Wahl für diesen Aspekt sensibilisiert und praktische Tipps an die Hand gibt, wie man das eigene zum Erhalt der thailändischen Unterwasserparadiese beitragen kann.

Thailand

Tauch- und Schnorchel Spots

Thailand Reisen - Online Reisebüro mit deutschen Reiseexperten in Thailand - Mo.- Fr. 09:00 - 20:00, Sa. 10:00 - 14:00 unter Tel: 05032 95 66 282. Wir freuen uns auf ihren Anruf!