Weiße Strände, grüne Dschungel und Seafood, so weit das Auge reicht!

Rayong

Gerade einmal rund 200 Kilometer östlich von Bangkok liegt die Provinz Rayong in all ihrer Schönheit, noch ungeküsst von den großen Besucherströmen, die den Nachbarn Chon Buri mit Pattaya erblühen ließen. Rayong ist wohl am besten bekannt für Koh Samet, die angesagte Insel, die Hauptstädter gerne nutzen, um dem hektischen Alltag in Bangkok über das Wochenende zu entfliehen.

Aber Rayong bedeutet auch eine Küstenlinie, die sich über 100 Kilometer weit erstreckt und – mal erschlossen von Hotels und Restaurants, mal fast vollkommen verlassen – allerlei Gelegenheiten für den Traumurlaub unter Palmen verspricht. Wälder, in deren Schatten Elefanten, Gibbons, Nashornvögel sowie Rotwild eine Heimat gefunden haben und sich an den Flussläufen wie auch Wasserfällen erfrischen, werden abgerundet durch nahezu unerkundete Tauchreviere, die nur darauf warten, von Ihnen “gefunden” zu werden. Ja, Rayong hat durchaus mehr zu bieten als “nur” Koh Samet!

Die gleichnamige Provinzhauptstadt Rayong kennt man vor allen aus den alten Erzählungen um den “großen Kampf gegen die Burmesen”: Nach dem Fall Ayutthayas 1767 sammelte General Taksin hier seine Armeen und Flotte neu, um die Burmesen endgültig zu vertreiben. Inspiriert und motiviert von seinem Mut trugen seine Mannen ihm hier seinen Königstitel ein und so begann eine der erfolgreichsten Dynastien des siamesischen Königreichs, die das Reich vereinte und mächtig werden ließ.

Heute ist Rayong ein betriebsames Städtchen, welches von seiner Lage profitiert. Aus den Küstengebieten kommen reiche Fischfänge und natürlich Shrimps, die hier zu der berühmten Shrimppaste verarbeitet werden, die aus dem Thai Food nicht wegzudenken ist. Aus dem Inland kommen Früchte wie Ananas oder die legendäre Durian, bei uns auch besser bekannt als „Stink- oder Kotzfrucht“ und durch den neuen Tiefseehafen Map Ta Put ist Rayong mittlerweile wirtschaftlich eine der stärksten Regionen Thailands.

Sehenswürdigkeiten in Rayong Stadt

Obwohl die Provinzhauptstadt gerade einmal eine Stunde östlich von Pattaya – der Touristenhochburg am Golf von Thailand – entfernt liegt, ist die Stadt überraschend frei von westlichen Touristen. Es ist viel wahrscheinlicher, dass Sie auf einheimische Urlaubsgruppen oder thailändische Studenten treffen, die dem hektischen Treiben in der Nachbarprovinz entgehen wollen.

Dabei ist gerade die Altstadt voller kleiner Schätze! Entlang der Yomjinda Road, die mitten durch die Altstadt führt, finden sich uralte Holzhäuser, chinesische Schreine, kleine Tempel und einige atemberaubende Häuser im französisch-indochinesischem Stil. Vielleicht sind die Farben an den Wänden nicht mehr ganz so strahlend, aber gerade das macht einen Teil des Charmes aus.

Unweit des Flussufers des Rayong liegt wohl die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt: Wat Lum Mahachai Chumphon, mit dem imposanten Schrein für König Taksin – inklusive lebensgroßen Elefanten-Statuen zum “Schutz”. Da König Taksins Vater ursprünglich chinesischer Abstammung war, versammeln sich jedes Jahr zum chinesischen Neujahrsfest (zwischen dem 21. Januar und 21. Februar) Tausende Gläubige hier, um Taksin zu ehren.

Rund 2 km südlich vom Stadtzentrum liegt auf einer kleinen Insel im Fluss die Phra Chedi Klang Nam, eine 10 m hohe Pagode. Der Legende nach wurde die Pagode von Seeleuten errichtet, als Zeichen ihrer Ankunft in Rayong. Man kennt sie auch unter den Namen Wat Samut Khong Kha oder Wat Pak Nam und jedes Jahr im November wird hier ein rauschendes Loy Karathong Festival mit Bootsrennen abgehalten.

Im Fischereihafen haben Sie nicht nur die Gelegenheit, dem oft hektischen, aber kunterbunten Treiben zuzusehen, es gibt hier natürlich auch zahlreiche Restaurants, die für ihr Seafood berühmt sind. Genießen Sie frische Shrimps bei einem kühlen Drink und bewundern Sie das überraschend geordnete Chaos, welches hier herrscht!

Bevor es dann an den Strand geht, sollten Sie noch dem Botanischen Garten Sobha besuchen. Die wunderschön gepflegte Anlage mit kunterbunten Blumenbeeten, zahlreichen Schatten spendenden Bäumen, Teichen und drei über 100 Jahre alten Häusern im Thai-Stil ist vor allem für Familien ein beliebtes Ausflugsziel.

Rayong

Urlaub

In der Provinz Rayong steckt der Tourismus noch in den Kinderschuhen – und das trotz 100 km Küste, zahlreichen Inseln und natürlichen Attraktionen im Inland!

Rayong

Individualreise

Managing Director of Sri Siam Holidays Ltd., Part: Norbert ZimmerEine individual Reise nach Rayong mit unserem Reiseteam. Wir planen mit Ihnen gemeinsam wie Ihre Reise aussehen soll. Ob Luxusreise,  private Rundreisen, Singlereise oder eine Reise in kleinen Gruppen. Erleben Sie ein exklusives Reiseangebot das maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Rayong

Bei Fragen für Sie da!

Unser Team
Sie benötigen noch weitere Informationen oder haben noch Fragen zu Rayong? Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung.

Reiseangebote

Badeurlaub

Die Strände von Rayong

Laem Charoen Beach liegt etwa 5 Kilometer außerhalb Rayongs und ist besonders bei den Locals beliebt. Warum? Aufgrund der vielen Seafood-Restaurants direkt am Wasser, die romantischen Sonnenuntergänge und den bunten Cocktails gleich inklusive!

Daran angeschlossen beginnt Saeng Chan Beach, wo das Wasser optimal zum Schwimmen ist. Generell gilt allerdings für Rayong: schwimmen Sie nicht zu weit hinaus, denn da können gefährliche Strömungen lauern!

Der längste Strand Rayongs, Mae Ram Phung Beach, liegt im Khao Chamao – Khao Wong Nationalpark und erstreckt sich über 12 Kilometer hinweg. Hier können Sie Abschnitte finden, die vollkommen verlassen sind, aber auch Bereiche mit hübschen Resorts.

Neben den Stränden von Rayong Stadt wären da noch die Beaches im Distrikt Ban Chang, rund 30 Kilometer von der Provinzhauptstadt entfernt. Hat Nam Rin Beach ist beispielsweise nicht nur ein beliebter Badeort, sondern dank seiner bunten Korallenriffe auch für Schnorchler besonders interessant. Gerade Anfänger können hier ihre ersten “Schritte unter Wasser” machen.

Phala Beach liegt 34 km von Rayong entfernt und verläuft über 5 Kilometer hinweg mit feinstem Sand. Hier stehen vor allem gehobenere Resorts, die einen ungestörten und friedvollen Badeurlaub versprechen.

Aber dies sind alles nur Beispiele! Am besten schnappen Sie sich ein Moped und erkunden die Gegend einfach selbst – Sie werden garantiert ein schattiges Plätzchen am Wasser finden, das sie begeistern wird!

Weitere Sehenswürdigkeiten in Rayong

Den Khao Chamao – Khao Wong Nationalpark hatten wir ja schon erwähnt, aber er hat noch mehr zu bieten als Mae Ram Phung Beach. Der Park ist nach den zwei höchsten Erhebungen benannt, die immerhin fast 1.000 Meter über dem Meeresspiegel liegen. Der Park besteht größtenteils aus tropischem Regenwald und das sieht man auch an seinen Bewohnern. Elefanten, über 50 verschiedene Vogelarten, Schmetterlinge, Affen und Co. machen Trekking-Touren durch den Nationalpark zu einem wahren Erlebnis.

Zwei Sehenswürdigkeiten stechen im Park besonders hervor. Erwähnenswert sind die Khao Wong Höhlen, ein weitverzweigtes Tropfsteinhöhlensystem, das sich aus über 80 Kammern zusammensetzt – und am besten nicht ohne Guide erkundet werden sollte. In der Regenzeit von Mai bis Oktober sind die Höhlen zum Schutze der Besucher gesperrt.

Die andere Attraktion des Parks ist der acht-stufige Wasserfall Khao Chamao, an dessen Rand ein malerischer Dschungelpfad bis auf die höchste Stufe führt.

In Ban Phe steht das Aquarium von Rayong und es steht dafür, dass Sieselbst verregneten Nachmittagen noch etwas Positives abgewinnen können. Besonders beindruckend ist das riesige Becken, aus dem ein ganzer Mangrovenwald wächst. Sie können in einem gläsernen Tunnel darunter herlaufen und bestaunen, was sich so – sonst vor unseren Augen versteckt – in diesen gefluteten Wäldern abspielt. In den Außenbecken tummeln sich allerlei heimische Exemplare wie Schildkröten, Quallen und tropische Fische.

Die Inseln vor Rayong

Die Sehenswürdigkeiten in Rayong wollen einfach kein Ende nehmen! Denn wenn Sie die vielen Attraktionen an Land gesehen haben, wären da immer noch die zahlreichen Inseln vor der Küste.

Die Bekannteste ist dabei natürlich ohne Zweifel Koh Samet (auf die wir hier genauer eingehen), die vor allem bei Hauptstädtern sehr beliebt ist. Nicht ganz so hektisch und turbulent wie Pattaya, aber immer noch mit zahlreichen Unterkünften, Bars, Restaurants und allerlei Wassersportmöglichkeiten lockt sie vor allem an den Wochenenden zahlreiche Urlauber an.

Wenn es etwas abgeschiedener sein soll, können Sie immer noch auf die Mun-Inseln übersetzen. Diese kleine Inselgruppe bestehend aus Koh Mun Nai, Koh Mun Klang und Koh Mun Nok liegen 5 Kilometer vor der Küste und können in weniger als einer Stunde mit dem Boot erreicht werden. Auf Mun Klang und Mun Nok gibt es Unterkünfte, ansonsten können Sie die Tour zu allen drei Inseln auch als Mini-Inselhopping Tagesausflug einplanen.

Ein besonders beliebtes Ziel für Taucher und Schnorchler sind die Inseln, die zum Khao Chamao – Khao Wong Nationalpark gehören. Die größte Insel ist Kudi Island, rund 6 km vor der Küste. Sie wird umgeben von mehreren kleineren Inseln wie Koh Kruai, Koh Makham oder Plaitin Island – allesamt beliebte Schnorchelgebiete.

Koh Talu ist 6 km von Kudi Island entfernt und an seinen wunderschönen Stränden können Sie sogar campen. Vor der Insel liegen riesige Korallenriffe, die dazu einladen, auf Tauchstation zu gehen.

So kommen Sie nach Rayong

Anreise

Rayong gilt als „Tor in den Osten und Nordosten (Isaan) Thailands“ und ist dementsprechend exzellent in das Verkehrsnetz eingebunden. Es gibt täglich zahlreiche Verbindungen, die Sie nicht nur nach Rayong Stadt, sondern auch andere Orte der Provinz wie Ban Phe oder Ban Chang bringen. Die Busse starten sowohl vom Eastern Bus Terminal Ekamai als auch vom Nothern Bus Terminal Mo Chit, genauso wie vom Flughafen Suvarnabhumi, der rund 150 km westlich von Rayong liegt. Die Fahrt dauert 2 – 3 Stunden.

Von Rayong aus können Sie natürlich auch zu anderen Urlaubsorten in Thailand aufbrechen, beispielsweise in die heimliche Hauptstadt Nordthailands, Chiang Mai oder Orten im Isaan wie Nong Khai oder Ubon Ratchathani.

Der nächste Flughafen wäre U-Tapao, der sowohl Rayong als auch Pattaya bedient. Von diesem Airport können Sie beispielsweise nach Koh Samui, Chiang Mai, Udon Thani oder Hat Yai weiterfliegen. Außerdem besteht eine Flugverbindung zum internationalem Airport Pattaya

Nationaler Flughafen U-Tapoa (UTP)
Adresse: Ban Chang, Rayong, Thailand

Klima

Reisezeit und Wetter für Rayong

Auch in Rayong finden sich die typischen drei Jahreszeiten für Ost- und Zentralthailand:

  • Die kühle Jahreszeit von November bis Ende Februar, wenn die Temperaturen bei angenehmen 28 °Celsius liegen. Dadurch, dass es kaum zu Regenfällen kommt, ist die See ruhig und glasklar und eignet sich damit hervorragend für den Tauchurlaub oder Schnorchel-Touren. Da dies die Hauptsaison ist, wird es jetzt relativ lebhaft in Rayong und auch die Preise für Unterkünfte befinden sich auf ihrem Höhepunkt.
  • Ab März steigen die Temperaturen und können von April bis Juni sogar die 40 °Celsius Marke knacken. Wenn Ihnen Hitze nicht allzu viel ausmacht, können Sie jetzt echte Schnäppchen ergattern – und wenn es zu heiß wird, werfen Sie sich einfach in die erfrischenden Fluten des siamesischen Golfes.
  • Ab Juni beginnt die Regenzeit, und das bedeutet häufige und ergiebige Regenschauer. Tauchen ist dann nicht mehr wirklich möglich, außer Sie mögen es, in aufgewirbeltem Wasser nichts zu sehen. Auch die Sehenswürdigkeiten im Inland wie die Khao Wong Höhlen sind dann nicht passierbar. Dafür sind die Resorts, die noch offen haben, dann aber auch fast schon abstrus günstig.

Klimatabelle Rayong

Rayong

Reisetipps und Aktivitäten

  • Leihen Sie sich ein Moped und fahren an der Küstenstraße entlang. So können Sie die schönsten Plätze für sich entdecken!
  • Rayong ist berühmt für seine Obstgärten und Plantagen. Besuchen Sie beispielsweise das Panan Orchard & Fruit, eine wunderschöne Farm mit prächtigen Gärten und farbenfrohen Orchideen.
  • Bei solch reichen Fischgründen vor der Küste sind Angeltouren für Interessierte ein absolutes Muss. Werfen Sie die Angel aus, beispielsweise im Nuchanat Fishing Park im Nikhom Phatthana District rund 20 km von Rayong Stadt entfernt.

Hier können Sie übernachten

Hotels in Rayong

Entlang der vielen Strände gibt es mittlerweile unzählige Unterkünfte passend für fast jeden Geldbeutel. Von der buchstäblichen Hängematte am Strand bis hin zum exklusiven Resort mit Privatstrand. Ob abgeschieden eingebettet in üppige Gärten und Palmen oder doch lieber mittig im Zentrum mit allerlei Nightlife drum herum – Rayong gibt wirklich alles her. Und das Beste? Unter der Woche ist es hier meist fast überall ziemlich leer, außer es stehen gerade thailändische Feiertage vor der Tür. An den Wochenenden wird es ebenfalls voller, denn dann nutzen vor allem thailändische Reisegruppen das Gebiet für ein bisschen Erholung.

Das Centara Q Resort verfügt nicht nur über einen eigenen Strand, sondern bietet Ihnen zusätzlich auch noch einen Außenpool, ein Restaurant und die Möglichkeit, sich direkt am Strand massieren zu lassen. Das Resort ist besonders bei Familien sehr beliebt.Es gibt sogar einen Babysitter-Service, damit Sie abends auch mal etwas unternehmen können.

Rayong Marriott Resort & SpaRayong Marriott Resort & Spa


Centara Q Resort Rayong


Tamarind Garden Hotel


Sea Nature Rayong Resort and Hotel

Rayong
Kantary Bay Hotel Rayong

Urlaubserlebnisse in Rayong

Lust auf Rayong?

Die wichtigsten Reiseinfos auf einen Blick

Visum- und Einreise
Kosten
Reiseapotheke
Reisezeit

Teile uns mit Freunden

Thailand Reisen - Reiseservice Tel.: 0991 / 29 67 67 772 Mo – Fr 08:00 – 22:00 Samstag 09:00 – 22:00 Sonntag/Feiertag 11:00 – 22:00 Kostenloser Rückruf-Service