Thailand Land und Leute

Thailand – So ticken Land und Leute

Wenn Sie ein neues Land erstmals bereisen, so macht es Sinn, etwas über die Besonder- oder Eigenheiten von Land und Leuten zu erfahren. Das erspart Ihnen so manches mögliche Fettnäpfchen und sorgt für unbeschwerte Freuden während Ihres Urlaubs in Thailand. Was gilt es zu berücksichtigen und was auf keinen Fall zu tun? Eigentlich ist die Antwort darauf ganz einfach: be nice! Respekt und Höflichkeit sind zwei Dinge, die Sie in Thailand weit nach vorne bringen werden und das Königreich trägt schließlich mit gutem Grund den Beinamen „das Land des Lächelns“.

Geschichte Thailands

Thailand ist eines der ältesten besiedelten Gebiete Südostasiens. Funde lassen darauf schließen, dass schon vor mindestens 3.000 Jahren erste Siedlungen im heutigen Königreich standen – und seit dieser Zeit ist viel passiert. Eingewandert über China, drehte sich ein Großteil der thailändischen Geschichte rund um den Norden und das heutige Zentralthailand. Während vom 1. – 13. Jahrhundert das Gebiet wild umkämpft, stark zersplittert und unvereint war, begann mit dem 13. Jahrhundert und dem Königreich Sukhothai der Aufstieg des heutigen Siam. Erleben Sie in Ihrem Thailand Urlaub die unglaublich spannende, faszinierende und kunterbunte Geschichte, die sich noch heute in Tausenden Tempeln und historischen Gebäuden wiederfindet.

Die Reisfelder Thailands

Das Königreich der Millionen Reisfelder – die Lan Na Periode Thailands

Wer mit in seinem Urlaub mit Thailand in Berührung kommt, der wird irgendwann zwangsläufig auf sie stoßen – die Lan Na Periode. König Mangrai war der Begründer der Periode, die vom 13. bis tief ins 18. nachchristliche Jahrhundert reichte. Es war der Grundstein für ein epochales Reich, welches sich vom Norden Thailands aus gen Myanmar, Laos und selbst China erstreckte. Erst als die Burmesen und Siamesen in den ‚Angriffsmodus‘ verfielen, was er es vorbei mit der Herrlichkeit der ‚Millionen Reisfelder‘, dessen ‚Zentrale‘ Chiang Rai darstellte.

Thailands König Bhumibol Adulyadej

Bhumibol Adulyadej – lang lebe der König

König Bhumibol Adulyadej von Thailand ist seit dem 9. Juni 1946 in Amt und Würden. Das macht ihn zum Rekordhalter – in Thailand und weltweit, denn die englische Königin übernahm ihre Regentschaft knappe sechs Jahre später als Bhumibol. Doch wer ist dieser Bhumibol Adulyadej der Große, auch Rama IX. genannt? Gemeinsam mit seiner Gattin, Königin Sirikit, ist er nicht nur für die mittlerweile über 80 Nationalparks Thailands, sondern auch für zahlreiche Bildungs- und Entwicklungsprojekte verantwortlich. Ein wahrer Humanist und Menschenfreund. Und das mit mittlerweile fast 90 Jahren (geboren am 5. Dezember 1927 in Cambridge, Massachusetts in den USA).

Geographischer Blick aufs Land

Umgeben von vielen Nachbarn – die Geographie Thailands

Wenn Sie Ihren Urlaub in Thailand planen, werden Sie schnell feststellen, wie viele Nachbarstaaten das Land hat. Im Süden grenzt Thailand ans ‚wilde Malaysia‘, im Norden an Laos. Im Westen ist Myanmar der Nachbar und im Osten Kambodscha. Thailand selbst verfügt dabei über eine Fläche von rund 510.000 Quadratkilometer und erinnert – so zumindest die Thai – von der Form her an einen Elefantenkopf. Ein mächtiges und geschätztes Tier! Einziger Nachteil an der Theorie: der Rüssel wird von der Halbinsel Malaysias gebildet, doch wen stören schon die kleinen Details?

Die Bergvölker Thailand

Thailand und seine Bergvölker

Wer das ursprüngliche Thailand in seinem Urlaub erleben möchte und erlebt, der wird immer wieder auf sie stoßen: die Bergvölker in Thailand, die hauptsächlich im Norden, wie auch im Isan leben. Die wilden und ursprünglichen Bergregionen werden nur langsam erschlossen und es eröffnet sich Ihnen hier eine Welt, die als so gut wie unberührt gilt. Und genau dort leben die Bergvölker in der Tradition verhaftet, wie sie seit Jahrhunderten gilt. Doch sie sind ein wichtiger Bestandteil des heutigen Thailands und nur einer der Gründe, warum das Königreich so faszinierend ist!

Thailändische Sprache

Thailändisch – die Sprache der Thai

Wenn Sie erstmals als Gast Ihren Urlaub in Thailand verbringen, wird Ihnen die Sprache sehr ‚gewöhnungsbedürftig‘ bis hochkompliziert erscheinen. Und der Teufel liegt, wie so oft im Leben, im Detail oder hier: in der Betonung. Was das bedeutet? Schon die falsche Tonlage kann dazu führen, dass sich die Bedeutung der Wörter komplett verändert. Aber lassen Sie sich davon nicht einschüchtern! Die Thai sind extrem freundlich und der alleinige Versuch, sich in der Landessprache auszudrücken, wird mit großer Freude und Respekt registriert. Und über kleine Fehler wird dann nur noch gemeinsam gelächelt!

Der Buddhismus in Thailand

Im Urlaub in Thailand den Buddhismus erleben

Der Buddhismus ist allgegenwärtig in Thailand – kein Wunder, denn über 90 % der Thai sind gläubige Buddhisten. Dies drückt sich nicht nur in den vielen, vielen Tempeln aus, sondern auch in der Freude, mit der die Thai ihren Glauben ausleben. Religiöse Feste, Opfergaben für den örtlichen Tempel, Pilgerwanderungen zu bedeutenden Wats, das alles gehört zum Alltag der Thai fest dazu. Alleine in Bangkok warten über 400 Tempel darauf, von Ihnen erkundet zu werden und mehr über die Lehren Siddhartha Gautama, dem historischen Buddha, zu erfahren. Eine Urlaub in Thailand kann so auch schon einmal zu einer Reise in sich selbst werden, wenn Sie auf den Pfaden des erleuchteten Buddha wandeln!

Thailändische Küche

Thai Food – die unvergleichliche Küche Thailands

Jeder von uns hat hier in Deutschland sicherlich seinen ‚Stamm-Thai‘, der leckeres Pad Thai und Co. bis vor die Haustür liefert. Aber ganz ehrlich? Das ist kein Vergleich zu dem Thai Food, welches Sie iin Ihrem Thailand Urlaub erleben werden! Die Gewürze, die Schärfe, die absolute Frische von Seafood und Co. machen jeden Schmaus im Königreich zu einem Festessen!

Dabei baut die thailändische Küche auf ein ganz bestimmtes Prinzip auf: es muss die Balance zwischen süß, sauer, scharf und salzig gefunden werden und so ist es durchaus üblich, dass sich in herzhaften Gerichten Früchte und in Desserts Gewürze wie Chili wiederfinden! Ist es da noch überraschend, dass Kochkurse in Thailand boomen und eine beliebte Aktivität im Thailand Urlaub geworden sind?

Thai-Boxen oder Muay Thai

Thai-Boxen oder Muay Thai – der Vollkontakt Volkssport

Muay Thai ist ohne Zweifel der Volkssport in Thailand. So wie bei uns die Jungtalente hoffen, beim Fußball entdeckt zu werden, so ist es mit Muay Thai im Königreich. Wer es hier zum Erfolg bringt, dem sind Ruhm, Geld und Ehre so gut wie sicher. Kein Wunder also, dass es fast überall einen Box-Stall gibt, wo die Jungs schon von Klein auf trainieren um es irgendwann in den Olymp zu schaffen.

Und auch das „Drumherum“ der großen Kämpfe ist ein Erlebnis, das mehr einer riesigen Feier als einem rein sportlichen Wettkampf gleicht.

Die Wirtschaft des Königreichs

Krisenerprobt und auf dem aufsteigenden Ast – die Wirtschaft in Thailand

Wenn Sie erstmals Ihren Urlaub in Thailand verbringen, werden Sie schnell realisieren, dass der Tourismus von extrem hoher Bedeutung für die Wirtschaft in Thailand ist. Das liegt nicht nur an der gefeierten Gastfreundschaft der Thai, sondern auch an der extrem abwechslungsreichen Landschaft mit malerischen Bergen, kilometerlangen Stränden und traumhaften Inseln, der reichen Geschichte und der spannenden Kultur Thailands.

Doch Tourismus ist nicht alles! Thailands ist sowohl beim Reis als auch bei Seafood und anderen Produkten ein großer Exporteur und wichtiger Außenhandelspartner – und das schon seit langer Zeit. Immerhin stellt Thailand eines der wenigen Länder Südostasiens dar, das niemals kolonialisiert war, sondern immer als Partner im Handel gesehen wurde. Kein Wunder, dass Gäste im Land ‚königliche Behandlung‘ erfahren.

Schulkinder in Thailand

So geht Schule in Thailand

Wer sich fragt, wie sind eigentlich die Schulen in Thailand aufgestellt – zum Beispiel weil Ihnen das Land so gefällt und sie nach dem Thailand Urlaub ernsthaft nachdenken, sich ganz dort niederzulassen – dem sei schnell geholfen. Das Bildungssystem der Thai ist dreistufig gehalten und ähnelt dem amerikanischen Schulsystem. Doch Vorsicht: es gibt natürlich Unterschiede zwischen den öffentlichen Schulen und dem System der Privatschule. Wer es sich leisten kann, der wird – wie in vielen anderen Ländern der Welt auch – das private System vorziehen. Kostet, ist aber unter dem Strich auch besser.

Thailand Wetter & Reisezeit

Das Wetter und die beste Reisezeit

Ihr Urlaub will gut geplant sein – gerade was das Wetter angeht. Doch wie sieht sie denn nun aus, Ihre perfekte Reisezeit für den Trip nach Thailand und dem Urlaub im Land des Lächelns? Die optimale Reisezeit für Thailand hängt, wie so häufig im Leben, ganz von Ihren persönlichen Präferenzen ab. Wenn Ihnen auch große Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit keine Probleme bereiten, dann eignet sich Thailand als ganzjähriges Urlaubsziel für Sie. Wenn Sie es aber lieber etwas geringere Luftfeuchtigkeit bevorzugen und Temperaturen, die nicht die 40-Grad-Marke regelmäßig schon vormittags durchbrechen, dann sollten Sie unsere Tipps zur optimalen Reisezeit in die unterschiedlichen Regionen Thailands genau studieren. So verschieden und abwechslungsreich wie das Land ist, so unterschiedlich sind auch übers Jahr verteilt die Witterungsbedingungen, die Sie in der Perle von Südostasien erwarten. Wenn Sie in Nordthailand am Abend besser die dickere Jacke anziehen, können Sie in Südthailand noch bequem im T-Shirt beim Cocktail auf der Veranda sitzen. Oder nachts im Meer schwimmen.

Thailand Reisen - Online Reisebüro mit deutschen Reiseexperten in Thailand - Mo.- Fr. 09:00 - 20:00, Sa. 10:00 - 14:00 unter Tel: 05032 95 66 282. Wir freuen uns auf ihren Anruf!