Urlaub in Krabi

Krabi gehört zu der meistbesuchten Insel in der Andamanensee. Traumhafte Strände und über 132 Inseln in direkter Nachbarschaft machen Krabi bei Touristen so beliebt.

Pauschal- und Individualreisen
Sie reisen mit:

Touren und Aktivitäten
für Krabi online buchen mit:

Transport
Fahrkarten online buchen mit:

Krabi Reiseführer

Krabi Reiseführer

Krabi: Das Tor zur Andamanensee

Krabi gilt als einer der Hauptverkehrsknotenpunkte, wenn es um Urlaub in Südthailand geht. Vor allem, wer nach Phuket oder zu einer der anderen Andamanen-Inseln möchte, kommt meist zunächst hierher, um vom Pier „überzusetzen“. Das bedeutet allerdings nicht, dass es in und vor allem um Krabi Stadt nicht auch unzählige Urlaubsmöglichkeiten gibt! Ganz im Gegenteil, die Provinz Krabi gilt, gerade weil sie noch nicht so überlaufen wie beispielsweise das gegenüberliegende Phuket ist, als ein Geheimtipp. Kilometerlange, menschenleere Strände, dichter Dschungel mit Kalksteinfelsen und Höhlen, und kunterbunte Korallenriffe vor der Küste sind vor allem für Actionurlauber und Familien ein wahres Fest!

Das Paradies der Nationalparks

Krabi hat es geschafft, trotz des immer größer werdenden Andrangs in die Region, seine Ursprünglichkeit und vor allem seine wunderschöne Natur zu bewahren. Wie das geht? Gleich 4 Nationalparks gibt es in der Provinz, und zwei Naturschutzreservate noch dazu! Perfekt, um an den einsamen Stränden zu entspannen (und hinterher alles wieder so zu hinterlassen, wie man es vorgefunden hat) oder auf Entdeckungsreise durch den Dschungel zu gehen. Auch Sportfans werden in Krabi glücklich, denn von Mountainbiken über Trekkingtouren bis hin zum Kletter an den steilen Felsformationen ist es ein wahres Paradies für Aktiv-Urlauber.

Khao Phanom

Khao Phanom
Der größte Nationalpark ist Khao Phanom Bencha im Norden der Provinz. Er erstreckt sich rund um den Berg Phanom Bencha, ist mit dichten Wäldern bewachsen und verbirgt die eine oder andere imposante Höhle und wenn Sie genau hinsehen, entdecken Sie sogar vollkommen unberührte Wasserfälle im Park. Es ist möglich, von Krabi aus Touren in den Nationalpark zu buchen, Unterkünfte gibt es auch.

Hat Noppharat Thara-Mu Koh Phi Phi

Hat Noppharat Thara-Mu Koh Phi Phi
Wenn es Sie ans Meer zieht, ist der Hat Noppharat Thara-Mu Koh Phi Phi Nationalpark mit fast 400 Quadratkilometern Fläche und über 80 Kilometern Küste einfach perfekt für einen Urlaub geeignet! Der Park umfast allerdings nicht nur die Küstenlinie und das Hinterland, sondern auch einige der schönsten Inseln der Andamanensee: die Koh Phi Phi Inselgruppe.

Ao Nang

Ao Nang Beach
Auch Ao Nang, die Bucht, die sich aufgrund seiner ruhigen Lage und den flachen Gewässern gerade bei jungen Familien großer Beliebtheit erfreut, gehört zum Park. Pauschalreisen zum Ao Nang Beach sind oft schon ab unter 750€ verfügbar.

Railay

Railay Beach Krabi
Railay, im Süden der Bucht, ist ein wahres Mekka für Kletterbegeisterte und weit über die Grenzen Thailands hinaus bekannt. Die Halbinsel ist nur per Longboat erreichbar und bietet verschiedenste Routen für Freeclimber – und natürlich auch Kletterschulen und Ausrüstungsverleihe. Aktuelle Reiseangebote an den Railay Strand.

Klong Muang Beach

Klong Muang Beach Krabi
Der in zwei Abschnitte aufgeteilte Klong Muang Strand ist vor der kleinen vorgelagerten Insel ein wunderschöner Badestrand und harmoniert mit der natürlichen Schönheit der Umgebung. Der Strand selbst ist ruhig und eignet sich gut für einen Familienurlaub mit Kindern. Die vorgelagerte Insel und der weiße weiche kilometerlange Sandstrand laden zum entspannen und relaxen ein. Einige kleinere Bars und Restaurants runden den Charme des Strandes ab. Passende Reiseangebote zum Klong Muang Beach.

Koh Phi Phi Inseln

Koh Phi Phi Island
Die Koh Phi Phi Inseln hingegen sind ein Paradies für Taucher, mit den unzähligen Korallenriffen und Tauchspots können Sie hier einzigartige Einblicke in die Unterwasserwelt werfen. Ob ganz kleine Bewohner wie Shrimps oder riesige Vertreter wie den Walhai – man kann nie genau sagen, was Ihnen hier unter Wasser „über den Weg schwimmt“.

Sehenswürdigkeiten in und rund um Krabi

Wat Tham Suea

Wat Tham Suea

Die wohl bedeutsamste Sehenswürdigkeit – mal von der wundervollen Landschaft abgesehen – ist die Tempelanlage von Wat Tham Suea, besser bekannt auch als der „Tigerhöhlen-Tempel“. Er liegt etwas außerhalb der Stadt inmitten üppiger tropischer Wälder am Fuße eines 600 m hohen Karstfelsen. Der eigentliche Tempel liegt in einer Höhle, in der man Tigertatzen-Abdrücke fand (daher auch der Name). Doch das wirklich besondere ist die Treppe mit 1237 Stufen, die auf die Spitze des Berges führt. Hier sitzt eine riesige vergoldete Buddha-Statue und überblickt die Landschaft. Der Anstieg ist zwar anstrengend (und manchmal laufen einem sogar Äffchen über den Weg, die hier leben), aber die Aussicht von oben ist einfach unbeschreiblich schön. Bei klarem Wetter können Sie weit bis über die Andamanensee blicken und vor Ihren Füßen erstreckt sich die ganze Schönheit von Südthailand.

Am Berg finden sich noch weitere Höhlen, von denen einige von den Mönchen des Klosters bewohnt werden. Andere Mönche leben in einfachen Hütten hinter dem Berg. Das Kloster und Meditationszentrum kann über einen schmalen Dschungelpfad leicht erreicht werden und ist unbedingt einen Abstecher wert.

Ein toller Tagesausflug, vor allem für „kleine Forscher“ ist ein Trip nach Susan Hoi, einem „Muschelfriedhof“, wo man Millionen fossile Abdrücke einer längst ausgestorbenen Schneckenart am Strand bestaunen kann.

Krabis Inseln

Inseln vor der Küste Krabis

Nicht nur das Festland von Krabi hält einiges in Petto, auch vor der Küste ist einiges los. Und damit meinen wir noch nicht einmal die unzähligen kleineren Kalksteinfelsen, die sich überall aus dem Wasser erheben, sondern die Inseln, auf denen Sie urlauben können:

  • Koh Lanta: die Insel war bis vor kurzem noch ein richtiges einsames Tropenparadies, hat sich in den letzten Jahren allerdings zur Zufluchtsstätte all jener entwickelt, denen es in Krabi schon zu voll ist. Ein toller Ort, um beispielsweise romantische Flitterwochen zu verbringen!
  • Koh Jum: hier ist es noch genauso verschlafen, wie es einst auf Koh Lanta war. Wenn Sie auf der Suche nach absoluter Ruhe sind, ist dies Ihr Ort!
  • Die Koh Phi Phi Inseln: auch wenn die Inseln meist eher mit Phuket in Verbindung gebracht werden, so gehören sie doch zur Provinz von Krabi. Die Inseln sind ein beliebtes Tauch- und Schnorchelgebiet und zudem auch noch Kulisse für Leonardo DiCaprios „The Beach“ Film.
  • Koh Ngai: die landschaftlich äußerst reizvolle Insel gehört zwar zu Krabi, ist allerdings über das benachbarte Trang besser zu erreichen.
  • Ein Besuch auf Koh Phi Phi Don
  • Tagesausflüge nach Koh Poda, Koh Hong und Bamboo Island

Landschaftliche Highlights

Krabi

Ao Nang Beach

Ao Nang Beach

Lassen wir die Kalksteinfelsen, die aus dem Wasser ragen, die kilometerlangen Sandstrände und Mangrovenwälder mal außer Acht, dann verfügt Krabi immer noch über zahlreiche „Naturwunder“, die das Herz von Naturfreunden und Fotografen höher schlagen lassen können:

Der Talay-Wak – oder auch der geteilte Ozean – ist ein Phänomen, welches Sie am besten fünf Tage vor und fünf Tage nach dem Vollmond von Dezember bis Anfang Mai beobachten können. Denn dann erscheint bei Ebbe plötzlich ein Strand vor Ihren Augen, der die beiden kleinen Inselchen Koh Kai und Koh Tub miteinander verbindet. Ein wahrhaft prächtiger Anblick, wenn der Strand Stück für Stück sichtbar wird!

Krabi ReiseführerIm Khao Phanom Bencha Nationalpark liegen gleich zwei Attraktionen: zum einen wäre da der Huay Toh Wasserfall, der sich über elf relativ flache Stufen hinweg seinen Weg nach unten bahnt. In den daraus entstehenden  natürlichen Pools finden sich gerne Besucher aus der Umgebung ein, um ein erfrischendes Bad zu nehmen. Der Wasserfall liegt einen knappen halben Kilometer vom Park-Hauptquartier entfernt und ist perfekt mit einem kurzen Spaziergang zu erreichen.

Ein wenig tiefer verborgen im Park liegt der Smaragd-Pool (ja, davon gibt es mehrere in Südthailand!). Dieser hier besticht durch sein grünes Wasser, welches durch die enthaltenden Mineralien gefärbt wird. In direkter Nähe zu diesem faszinierenden Pool finden Sie zudem heiße Quellen, in denen Sie schmerzende Muskeln herrlich entspannen können.

Reisetipps

  • Kulinarisch gibt es in Krabi jede Menge zu entdecken. Aber Vorsicht, das Essen hier ist gerne mal stark gewürzt und äußerst scharf. Empfindliche Mägen können da schon mal mit Schmerzen reagieren. Im Zweifel lieber bei der Bestellung ein freundliches „Mai phet krap / kah“ nachschieben, das bedeutet so viel wie „bitte nicht scharf“.
  • Eine Spezialität für die Gegend sind Gerichte mit Parkia, der „verdrehten Blockbohne“. Die hat einen an Knoblauch erinnernden Geschmack und wird gerne in leckeren Suppen und scharfen Stir Fries mit Shrimps eingesetzt.
  • In Krabi können Sie wunderbar shoppen, allerdings lohnt es sich, dies in kleineren Orten zu tun. In Städtchen wie Ao Nang werden Sie nicht viel mehr finden, als überteuerten Touristen-Nepp und gefälschte Surferklamotten!
  • In den Touristenorten wird oft Englisch gesprochen. In den Tauch- und Kletterschulen ist zudem die Wahrscheinlichkeit recht hoch, auch auf deutschsprachige Lehrer zu treffen.
  • Ein Tag am Strand von Ao Rai Le
  • Unternehmen Sie einen Ausflug zum Tiger Tempel Wat Tham Suea
  • Tagesausflug nach Koh Hong

Aktivitäten

Was kann man machen?

Krabi Aonang Railay

Aonang Railay

Krabi ist ein Paradies für alle Arten von Aktivitäten. Hier finden Sportbegeisterte und Liebhaber der Natur eine Vielzahl an Möglichkeiten um die Freizeit ganz individuell zu gestalten. Das Angebot an Aktivitäten umfasst Höhlenbesuche, Shoppingtouren, Boots- und Segeltörns. Sehr beliebt sind Trekking-Touren und Schnorchel-Touren vor der Küste Krabis. Auch eine Auswahl an Öko-Touren werden angeboten. Dazu kommen noch Kletter- und Kochkurse.